retro-tv
Folge 107: Hörzu 1/1973 - Fernsehprogramm von Januar 1973

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#73 | noddi (Jahrgang 1969) | 8. März 2015 - 10:14 Uhr
es gibt ausgesuchte Folgen aus allen drei Jahrzehnten (auch die #1) bei amazon prime.


#72 | Gunnar (Jahrgang 1974) | 8. September 2013 - 5:14 Uhr
Ich habe die interne Info, dass der NDR plant, eine DVD-Box mit ausgewählten, alten Sesamstraßen-Folgen zu veröffentlichen. Anscheinend hat die NDR-Redaktion in den letzten Jahren viel Post bekommen mit Anfragen und Wünschen nach einer DVD-Box.

Allerdings ist die Rechtslage noch unklar, da die Folgen ja zum Einen deutsche Produktionen vom NDR enthalten, sowie amerikanische Clips, bei denen die Rechte bei CTW liegen.

Daher denke man darüber nach, alte Rahmenhandlungen (Samson, Tiffy, Lilo, Henning usw., also die Szenen vom Studio Hamburg) zusammenzuschneiden.

Allerdings sind die Verantwortlichen noch sehr unsicher, ob so eine Box jemand kaufen würde, da die Clips nicht mehr zeitgemäß sind, die Schnitte und die Storys noch sehr viel langsamer, als heutige Produktionen.

Ich kann Euch nur alle ermutigen, den NDR mit freundlichen Anfragen nach dieser DVD-Box zu erfreuen. Schreibt, schreibt, schreibt!!!!!!!! Vielleicht haben wir dann eine Chance.

Mittlerweile ist klar, dass die DVD-Box "Sesamstraße Classics -Die 70er Jahre" am 29.11.2013 herauskommt! Bei entsprechenden Verkaufszahlen dürfen wir uns auch auf Boxen mit den 80er und 90er Jahren freuen :-)


#71 | Andreas (Jahrgang 1966) | 8. April 2013 - 12:19 Uhr
Ich möchte gern wissen wie die ganzen Kinder aus dem Vorspann heute aussehen und was aus ihnen geworden ist.


#70 | Frank (Jahrgang 1971) | 1. März 2013 - 2:27 Uhr
Ja, Ja, der Bildungsauftrag.....was gab es nicht alles zu unserer zeit, Pusteblume,Sesamstraße,Spaß am Dienstag,Uhlenbusch etc...und heute...selbst später Sendungen wie der Computer Club da wurde noch Fernseh für den Nachwuchs gemacht.


#69 | giorgos (Jahrgang 1966) | 27. Februar 2013 - 21:16 Uhr
Sesamstrasse war echt cool...Bei mir war es auch so, dass ich vorher schon die Originalfolgen gesehen hatte ohne ein Wort zu verstehen. Soweit meine Erinnerung mich nicht truegt, liefen die zu einer recht spaeten Uhrzeit im Programm, oder?
An den Vormittag, als die erste deutsche Folge ausgestrahlt wurde und ich dabei war und vor der Glotze hockte, kann ich mich noch gut erinnern.
Gerne haette ich die nochmal gesehen. Doch leider habe ich zum falschen Zeitpunkt die lange Sesamstrassen-Nacht vom NDR eingeschaltet. Da war das wohl schon gelaufen. Aber es gab trotzdem noch vieles fuer mich zu sehen, was das Gedaechtnis mit Freude in Bewegung setzte. Grosses Lob an dieser Stelle mal nicht nur an euch, Henning und Paddy, sondern auch an den NDR!!!
Die Sesamstrasse-Platte hatte ich auch. Das denke ich zumindest. es gab ja bestimmt noch ein paar Nachfolger. Auf meiner war auf jeden Fall auch das Quietscheentchen.
Und auch die Hefte habe ich gekauft (oder wurden fuer mich liebenswerterweise gekauft). Allerdings war ich da nicht so ein ganz grosser Fan von. Zum einen waren die Zack-Comics dann doch wichtiger, zum anderen mochte ich meine Lieblinge lieber in Bewegung sehen.

Ich bin gespannt, was ihr noch so alles in Zukunft ausgraben werdet.
Liebe Gruesse
giorgos


#68 | Lutz (Jahrgang 1962) | 30. Januar 2013 - 17:03 Uhr
Martina #67:
Die ersten "alten" deutschen Stimmen von Ernie (Gerd Duwner) und Bert (Wolfgang Kieling) gehören auch für mich einfach zu den originalen deutschen Stimmen von Ernie & Bert.
In der Zwischenzeit war ja seit dem Tod von Gerd Duwner, der mittlerweile ebenfalls verstorbene Michael Habeck die deutsche Stimme von Ernie.


#67 | Martina (Jahrgang 1980) | 27. Januar 2013 - 13:46 Uhr
Sesamstraße habe ich immer gerne gemocht. Gerade die Folgen, die in meiner Kindheit liefen, würde ich gerne einmal wiedersehen. Folgen aus den 80ern, mit dem alten Samson, Ulli von Bödefeld und Lilo.
Im Gegensatz zu vielen hatte ich nie vor Graf Zahl Angst, dafür aber vor Lulatsch, wohl wegen den Augenbrauen. :D
Graf Zahl und Krümelmonster sind meine Lieblingsfiguren, gefallen mir auf Englisch allerdings besser. Ernie und Bert mag ich auch sehr, aber eher die alten Puppen mit den alten Stimmen auf Deutsch.

Die alte Wer, wie, was- Version ist immer noch die Beste. Wer damals wohl den Bass gespielt hat...


#66 | Andreas (Jahrgang 1965) | 27. Januar 2013 - 4:56 Uhr
@ #64 Stefanie: Das ist doch nicht peinlich.
"Wieso, weshalb, warum. Wer nicht fragt bleibt dumm."
Das ist doch ein gutes Lebensmotto, dass sich viel mehr Leute zu Herzen nehmen sollten.

Ich schaue zwar keine Sesamstrasse mehr, dafür aber "Die Sendung mit der Maus", eine tolle Sendung, bei der man oft was dazulernt und zusätzlich die geniale Serie "Shaun" serviert bekommt.


#65 | Steffen (Jahrgang 1970) | 26. Januar 2013 - 11:13 Uhr
@ #64 Stefanie - wieso peinlich? Ich denke, ein wenig Kindheit und Jugend im Herzen sollte man sich bewahren. Das Leben ist doch oftmals schon ernzt genug. Und solange Du Deinen Kindern in der Sandkiste nicht andauernd die Schaufel klaust, ist das auch sicherlich unbedenklich :-)


#64 | Stefanie (Jahrgang 1966) | 26. Januar 2013 - 5:35 Uhr
Es ist so peinlich,ich bin 46 Jahre alt und liebe die Sesamstrasse immer noch.Meiner Familie ürfte ich das nicht erzählen,freue mich aber sehr,hier auf Gleichgesinnte zu treffen.


#63 | Don (Jahrgang 1977) | 25. Januar 2013 - 16:13 Uhr
"Big Jim" kannte ich bisher nicht. Ich habe jetzt ein paar Fotos davon gesehen, da wirken sie auf mich wie Actionfiguren nach dem Vorbild der "Village People".


#62 | Dr. Steel (Jahrgang 1970) | 24. Januar 2013 - 15:26 Uhr
Matthias,

Big Jim war mit das coolste Spielzeug überhaupt, ich fand die Figuren auch eher dem Typ Abenteurer als dem Typ Gewaltverbrecher zugehörig. Eine sonderliche Gewaltneigung konnte ich jedenfalls weder bei den Püppchen noch bei mir als mit den Püppchen Spielendem feststellen. :)


#61 | Matthias (Jahrgang 1969) | 23. Januar 2013 - 22:15 Uhr
Die "amerikanische" Sesamstraße fand ich toll. Aber ich fand auch "Big Jim" Figuren toll und auch die wurden irgendwann aus dem Verkehr gezogen, ich glaube aus "pädagogischen" Gründen. Ich glaube die Pädagogen von damals hatten 0 Ahnung davon, wie Kinder die Welt sehen. Zum Glück hatten sie nicht immer die Hand im Spiel, wenn es um Serien wie "Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt" und Ähnliches ging.

Es wäre schön, wenn ihr mal die "WEihnachtsvierteiler" mit Hintergründen zu den Dreharbeiten und den Schauspielern (früher und jetzt) bringen würdet. Könnt ihr die vielleicht sogar interviewen? Oder wäre das zu teuer / aufwändig??


#60 | marc (Jahrgang 1977) | 20. Januar 2013 - 17:18 Uhr
@madamag
prinz arthus habe ich damals auch gern gesehen.... das war allerdings richtig brutal für ne kinderserie ;) die erste staffel habe ich mir auch irgendwann zumindest mal auf italienisch besorgt. auf deutsch war das leider nicht zu bekommen.


#59 | Frank_E (Jahrgang 1961) | 19. Januar 2013 - 14:54 Uhr
Die Sesamstraße ist an mir ganz knapp vorbeigeschurgelt.
1973, mit 12 Jahren schaut ich dann doch lieber etwas "reiferes". ^^


#58 | DriverMik (Jahrgang 1964) | 18. Januar 2013 - 17:35 Uhr
Hallo MadaMag,
vielleicht hilft Dir das weiter:
http://www.tomodachi.de/html/ant/service/ep_guide/prinz_arthus.html
und
http://mobile.animemanga.de/wiki/Prinz_Arthus


#57 | MadaMag (Jahrgang 1982) | 16. Januar 2013 - 2:40 Uhr
Hi,
RTL2 hat an anime namens Prinz Artus (Der Prinz auf dem Weißen Pferde) gesendet als ich klein war. Es war nicht ins Englische übersetzt, nur deutsch und italienisch, und die deutsche Version ist nicht zu finden. Ein fan kontaktiert RTL2 aber Die wissen auch nicht, was passiert mit diesem anime.
Vielheit Sie, liebe retro-tv (and fans) könnten helfen?


#56 | fritz kehrblech (Jahrgang 1972) | 15. Januar 2013 - 16:47 Uhr
kennt ihr noch das lied(trickfilm): meine mutter ist kein pfund butter,mein vater kein kater,mein bruder kein ruder...ein pudel keine nudel usw. oder den hamburger frikadellen bulleten blues blues blues das lied gab es mal bei youtube


#55 | Don (Jahrgang 1977) | 13. Januar 2013 - 21:06 Uhr
Joa, war ganz interessant und ich habe auch einiges Neues erfahren.
Ich wußte z.B. nicht, dass Ernie und Bert in den USA längst nicht so beliebt sind wie hier in Deutschland.
Und dass es in der Südafrika-Version eine Figur mit HIV gibt, fand ich auch sehr faszinierend. Das zeigt doch mal wieder, wie immer nach Möglichkeiten gesucht wird, das gesamte Spektrum der Lebenswirklichkeit den Kindern näherzubringen.
Schade, dass diese israelisch-palästinensische Gemeinschafts-Sesamstraße gescheitert ist!

Von den Duetten (bzw. Terzetten) von Ernie und Bert kam das mit Jan Delay auf jeden Fall am coolsten rüber.
Gesanglich zweifelhaft war dagegen aber der Auftritt von Xavier Naidoo.

Ein wenig seltsam finde ich diesen Elmo, der zu meiner Zeit wohl noch keine Rolle in der Sesamstraße spielte. Diese verdruckste Art mit solch einer unerträglichen Falsett-Stimme kommt wirklich beim Publikum an?

Überrascht war ich ja, daß durchaus auch kritische O-Töne mit eingebaut wurden, die z.B. die Gängelung durch irgendwann installierte Beiräte ansprachen oder eben den Wegfall des 18-Uhr-Termins. Das hat der Glaubwürdigkeit der Dokumentation doch sehr gut getan!


#54 | Sasa (Jahrgang 1972) | 13. Januar 2013 - 4:12 Uhr
Ja war intressant die 3 Stunden. Zum Humpfrey Bogart die Figur hiess im Deutschen "Schlemil" und der runnig Gag war immer das Pssssssssssst.......genau


#53 | Tino (Jahrgang 1962) | 13. Januar 2013 - 3:41 Uhr
Das war sie: Die Nacht der Sesamstrasse.
Ich hätte mir mehr Ausschnitte aus alten Sendungen gewünscht zB den im Vorpost erwähneten "Humphrey Bogart-Look". Der hatte immer irgendwas zu verkaufen.
Ja 3 Stunden reichen eben auch nicht.
Informativ war es auf jeden Fall und 15 Minuten überzogen. Was die großen können, können die kleinen auch :-))
Sehr schön, dass diese Nacht überhaupt stattfand. Dem NDR ein Dankeschön dafür.

Im Gegensatz zu RTL. Es passt zwar nicht unbedingt hierher aber ich muss mir hier kurz Luft machen.
Was dieser Sender bietet ist ja unter ALLER Würde. Wenn Günter Jauchs WWM nicht dort gesendet würde, würde ich diesen Sender komplett meiden. Bei meinem Email-Anbieter (web.de) gibts immer die Tagesnews. Dort sah ich dann was bei DSDS geboten wurde. Vom Dschungelcamp ganz zu schweigen. Oh ich muss mich jetzt bremsen. Kurz gesagt: es kann einem wirklich schlecht werden.

Um so mehr freue ich mich auf die nächste retro-TV-Folge.


#52 | Peter (Jahrgang 1971) | 11. Januar 2013 - 18:14 Uhr
Ich erinnere mich noch gut an die Puppe im Humphrey Bogart - Look , die sich an Ernie heranschleicht . " Hey, du " - " Wer , ich ? " - " Pssssst !" - " Meinst du mich ?" - " Genau !"
Und an das Krümelmonster ! Wenn ich als Kind Kekse gegessen habe , habe ich mir immer vorgestellt , ich wäre das Krümelmonster und habe die Kekse auch so in mich reingemampft . Und natürlich Graf Zahl , Super - Grobi ... Schöne Kindheitserinnerungen .


#51 | Maik (Jahrgang 1968) | 11. Januar 2013 - 6:03 Uhr
Nach meiner Einschätzung waren (und sind) eher diejenigen die Arschlöcher, die da unerlaubterweise mitgefrühstückt haben.

Andererseits waren das ja wohl auch nur untergeordnete Befehlsempfänger, die dann ihren Tinnitus weg hatten. So ist vermutlich der Ärger meines alten Herrn zu erklären.

Aber das passt natürlich alles gar nicht zur Sesamstraße.
Kleinen Kindern zu erklären, warum es manchmal notwendig ist, irgendwo Wanzen zu installieren, das ist entweder absurd oder pervers.


#50 | Maik (Jahrgang 1968) | 11. Januar 2013 - 5:45 Uhr
>Der Herr vom Titelbild dieses HÖRZU Covers hatte auch die Rolle des DIMITRI von der
>Weihnachtssendung PATRIK PACARD 1984 :)

Ich hab das damals zusammen mit meinen Eltern geschaut.
Der Bouillon hat sich in einer Szene das geheime Mikro der Überwacher gegriffen und reingebrüllt.
Kommentar meines Vaters:
"Was für ein Arschloch!"


#49 | Timothy (Jahrgang 1974) | 10. Januar 2013 - 9:07 Uhr
Der Herr vom Titelbild dieses HÖRZU Covers hatte auch die Rolle des DIMITRI von der Weihnachtssendung PATRIK PACARD 1984 :)


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code RT59:




Themen der Folge:

- Sesamstraße

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Januar 1973
Lieder in den Charts:
Wig-Wam Bam - The Sweet
Fiesta Mexicana - Rex Gildo
Crocodile Rock - Elton John
Blau blüht der Enzian - Heino
Mexico - Les Humphries Singers
If You Could Read My Mind - Spotnicks
Ich wünsch mir 'ne kleine Miezekatze - Wum

Das lief im Kino:
Was Sie schon immer über Sex wissen wollten...aber bisher nicht zu fragen wagten
Der Herr vom anderen Stern
Geschichten aus der Gruft
Der Unheimliche Besucher
Frankensteins Höllenbrut
Sie verkaufen den Tod

Historische Ereignisse:
Der Grundwehrdienst in der Bundesrepublik Deutschland wird von 18 auf 15 Monate verkürzt.

Durch den Beitritt Dänemarks, Großbritanniens und Irlands wird die Europäische Gemeinschaft (EG) zur "Gemeinschaft der Neun" erweitert.

Die Vereinigten Staaten stellen die Kriegshandlungen gegen Nord-Vietnam vollständig ein und ein Waffenstillstandsabkommen wird unterzeichnet.

Richard M. Nixon wird in Washington für eine zweite Amtsperiode als Präsident der USA vereidigt.


Aktuelle Gewinnspiele:
Marvels Jessica Jones - Die komplette erste Staffel

Marvels Agent Carter - Die komplette Serie

Partnerseiten: