retro-tv
Folge 127: Hörzu 51/1988 - Fernsehprogramm von Dezember 1988

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4 5

#55 | Adam (Jahrgang 1987) | 16. September 2015 - 22:15 Uhr
Huhu- habe zum ersten Mal eure Sendung gesehen und muß sagen : ich habe mich sehr gelangweilt.vieleicht sucht ihr euch lieber ein neues Hobby. Nich persönlich nehmen. Aber Gähnen hoch 17 war angesagt. Machts gut!


#54 | Lutz (Jahrgang 1962) | 12. September 2015 - 19:30 Uhr
Auf der Willkommensseite von
http://www.tvprogramme.net/
steht derzeit der folgende Hinweis zu lesen:

Zitat:

"Hallo!

Leider ist es mir seit einiger Zeit aufgrund geänderter Interessenlage nicht mehr möglich, Zeit in dieses Projekt zu investieren.

Da die Daten an sich aber bereits einen guten Überblick über die Programmschemata des letzten Jahrhunderts geben, werde ich versuchen, sie weiterhin im Internet zur Verfügung zu stellen; diese Site also wie sie ist zu erhalten, wenn auch ohne Updates.

Freundlicherweise unterstützen mich dabei die Kollegen von imfernsehen.de mit kostenlosem Webspace. Evtl. führen sie dieses Angebot auch einmal weiter.

Ich danke allen, die mich beim Aufbau dieser WebSite unterstützt haben.

Heiko Thöle

im August 2015"

Zitat Ende.

Und an anderer Stelle:

Zitat:

"Leider ist mir (mit dieser Website) nicht mehr zu helfen!

Zur Zeit wird es keine Updates geben, daher macht es auch keinen Sinn, Programmtage abzutippen und mir zu senden.

Evtl. wird die Site von anderer Seite aus weitergeführt, dann wird man sich über neue Erfasser sicher freuen.

Ab und zu mal hier vorbeischauen!"

Zitat Ende.

Gibt es denn tatsächlich eine berechtigte Hoffnung das ihr diese wunderbare Seite einmal weiterführt, oder ist das ganze vorerst noch Zukunftsmusik?


#53 | tobias (Jahrgang 1981) | 12. September 2015 - 16:32 Uhr
wan kommt bravo tv order hitclip


#52 | Darkstar (Jahrgang 1970) | 11. September 2015 - 19:36 Uhr
Um mal vom Gequatsche hier weg zu kommen: Wie wäre es mal wieder mit etwas Unbekanntem aus den 70ern. Bin auf YouTube auf Notarztwagen 7 gestoßen, eine Frühform von Reality TV, aber ganz anders. Zuerst eine Einstiegshandlung mit bekannten Schauspielern (Lindenstraßen Wolfgang Grönebaum, dem 20-jährigen Sascha Hehn, etc.) und dann ohne ein Wort der Erklärung die Arbeit des Rettungsdienstes. Antiquiert aber hochinteressant. Es sind -glaube ich- alle Folgen auf YouTube zu sehen (gilt auch für Silas etc.) Wenn da Rechtemäßig etwas zu machen ist, wäre das mal eine Idee :)


#51 | dura (Jahrgang 1983) | 9. September 2015 - 19:33 Uhr
...die Schweizer? ...


#50 | Georg | 9. September 2015 - 15:06 Uhr
Manche finden bestimmt auch die Fahne mit dem Kreuz schön...


#49 | Emilia | 8. September 2015 - 17:57 Uhr
Ich finde die Südstaatenfahne schön.


#48 | Gerd | 5. September 2015 - 10:00 Uhr
Übrigens: Mein Nachname ist Schulz, meine Freunde nennen mich deshalb "Schulzie"!


#47 | Gerd | 5. September 2015 - 9:59 Uhr
Och, ich fand "Ein Käfig voller Helden" besser!


#46 | Frank (Jahrgang 1983) | 4. September 2015 - 22:32 Uhr
Sagt mal ihr Beiden,

ich schau in letzter Zeit immer mal wieder gerne bei RTL Nitro rein, wenig Werbung, nette alte Serien.... Wo ich's heute noch gesehen hab, wo bleibt eigtl. Euer Kommentar zu M*A*S*H?

Definitiv auch heute noch eine Serie, die sich in vielerlei Hinsich lohnt zu erwähnen!

Gruß
Frank


#45 | Uwe (Jahrgang 1970) | 4. September 2015 - 14:44 Uhr
Vielen Dank für diese neue Retro-TV-Folge!

Zwar sind die „Dukes“ damals komplett an mir vorbei gegangen. Es ist aber immer wieder auch interessant, hier etwas über Serien zu erfahren, die man bislang nicht kannte.

Die Serie lief in den USA von 1979 – 1985, war also schon abgesetzt, als SAT 1 sie 1988 in Deutschland zeigte. ARD und ZDF hatten wohl aus irgendwelchen Gründen einen Bogen um die Serie gemacht, obwohl sie wahrscheinlich gut ins Vorabend-Programm gepasst hätte (ähnlich wie „Ein Colt für alle Fälle“).

Anhand der Ausschnitte könnte man wirklich meinen, sie sei eine Art TV-Variante des Films „Smokey And The Bandit“ (Ein ausgekochtes Schlitzohr) von 1977 mit Burt Reynolds. Auf wikipedia steht allerdings, es habe schon 1975 einen Film namens „Moonrunners“ gegeben, der der eigentliche Vorläufer der Serie gewesen sei. Aber egal – der Riesenerfolg des Schlitzohr-Films dürfte mit ausschlaggebend dafür gewesen sein, dass die Serie produziert wurde.

Klar enthält sie wohl jede Menge Symbolik und Lifestyle der Südstaaten. Das muss aber nicht gleichbedeutend mit Rassismus sein. Die USA hatten schon damals so viele verschiedene Kulturen und Zuschauergruppen, dass man im TV eben möglichst viele davon bedienen wollte. Die „Dukes“ waren halt eine Serie für Liebhaber der Südstaaten.


#44 | Matthias (Jahrgang 1976) | 4. September 2015 - 8:29 Uhr
Atari-Fans sollten die st-computer lesen, denn da geht's nur um den Atari (ich hatte damals einen ST, keinen Amiga) :) In Ausgabe 2/2015 gab es ein Special zum Thema "30 Jahre Atari ST":
http://st-computer.atariuptodate.de/

(kostenloser Download des PDF)


#43 | helmut (Jahrgang 1996) | 3. September 2015 - 16:05 Uhr
Hallo ihr beiden-klasse folge mal wieder-besonders gut haben mir eure outfits gefallen. es wäre cool wenn ihr mal unter uns oder die supernanny reviewen könntet!
bis dann ihr hajos!


#42 | Klaus-Dieter | 30. August 2015 - 18:36 Uhr
#40 | klaas
Sind dir die Pferde durchgegangen?
Oder hast du zu viel Weihrauch geschnuppert?
Dann muss dich dein Gott zügeln.


#41 | Walter (Jahrgang 1969) | 30. August 2015 - 15:05 Uhr
Ich persönlich finde es nicht schlimm, diese Serie jetzt zu zeigen. Den suboptimalen Hintergrund hat Paddy doch schon angedeutet. In meinen Augen reicht das. Jetzt alles zu verbieten, was irgendwie zu gegenwärtigen Problemen hindeute, halte ich für falsch. Die meisten Menschen sind doch zu selektivem Denken fähig. Die können das schon filtern.

Die Diskussion an sich finde ich aber wichtig und richtig. Wir leben hier schließlich in einer Welt der freien Meinungsäußerung. Nur am Wortschatz hapert es teilweise und das gegenseitige Unterstellen. Beides ist mindestens so suboptimal wie der Beitrag.

Die Serie kannte ich nur vom Namen her. Ich glaube Sat1 haben wir damals noch nicht empfangen. Den Tipp zur Return Zeitschrift finde ich gut. Schau ich mir als alter C64 Veteran mal an.


#40 | klaas (Jahrgang 1967) | 30. August 2015 - 13:21 Uhr
Mein Gott, was für Schwachköpfe schreiben hier! "Ich" möchte die Dukes nicht mehr ertragen, weil faschistisch. Mein Gott! Wie schön, wenn ein Gehirnakrobat wie "ich" dies erkennt: Faschismus pur! Absetzen, nicht zeigen, verschweigen!! Toll, wo bist du zur Schule gegangen?


#39 | Randor (Jahrgang 1963) | 30. August 2015 - 11:00 Uhr
@#38 | Stanley
Ja, das ist wirklich lustig ;-)
Und ich denke, Dein Beitrag ist eine hervorragende Brücke, weg von diesen unsäglich deplazierten und hier auch wirklich überflüssigen Diskussionen hin zum eigentlichen Thema: der aktuellen Retro-TV-Folge.

Ich war auch ein Hardcore-C64er, der nie den Übergang zum größeren Bruder "Amiga" oder auch Atari geschafft hat.
Aber ein Freund von mir hatte sich den Amiga 2000 geleistet.
Da war ich schon manchesmal etwas neidisch...
Für mich war es damals nur eine Kostenfrage: ich konnte mir die größeren Boliden einfach nicht leisten.
Aber toll fand ich die schon...


#38 | Stanley (Jahrgang 1973) | 30. August 2015 - 10:34 Uhr
Um mich mal kurz in diese "Dukes vs. politisch korrekt" Diskussion einzuschalten: Das hier hab ich zu der Thematik gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=EA-OvBAlSrc

Viel Spaß damit (ich hatte ihn) oder auch nicht, ich blende mich jedenfalls damit auch schon wieder aus dieser Diskussion aus.


#37 | ich (Jahrgang 1972) | 29. August 2015 - 20:43 Uhr
@35 Draho...

Ihre Aussage klingt mir aber all zu stark nach verklärtem Ausblenden schlechter Seiten.....der guten alten Zeiten wegen.
Kult war immer ein Zeitphänomen.
"Das gehört nicht hierher", ein Klang wie von Frau Oberstudienrätin. Ich bedanke mich für den Erziehungsversuch. Wenn Sie keine Kommentare lesen möchten, die nicht genau ihrem Weltbild entsprechen, dann sollten sie vielleicht lieber gar keine Kommentare lesen?

Ich wette, Sie gehörten früher, als Sie noch jung waren zu denjenigen, die sich über die Omas beschwert haben, Jahrgang 1910....die von früher geredet haben, als alles besser war?
Diese Menschen hörten dabei "Heimat, Deine Sterne" und träumten von damals.
Nöö, so einfach ist das nicht mit Kult.
Dann können wir auch Sheldon Coopers "Fun with Flags" anfangen mit grenzwertigen Fahnen.

Wenn ich mich nun (Zitat) "hüten müßte", meine Meinung zu äußern, dann haben wir ein echtes Problem, neben brennenden Asylbewerberhäusern.

Sorry, aber "zeitaktuell" ist diese Folge einfach nur , wie schon gesagt, grottiges Timing.
Nur darum ging es. vor drei Jahren wäre das noch kein "Problem" gewesen", jetzt haben wir aber 2015.


#36 | Jochen (Jahrgang 1968) | 29. August 2015 - 15:21 Uhr
Den Titel dieser Serie habe ich vielleicht mal in einer Programmzeitschrift gelesen. Ich habe nicht zwanghaft alle Serien gucken müssen. - Die hier ist zu 100% an mir vorbei gerauscht.


#35 | Draho (Jahrgang 1962) | 28. August 2015 - 23:21 Uhr
@ Ich: Sorry, deine Kritik gehört dir, aber nicht ins retro-tv. Retro-tv informiert über Kultserien - unabhängig davon, ob sie nun "politisch korrekt" sind oder eben nicht oder zufällig mit dem Zeitgeschehen kollidieren. Ich bin zwar auch superkritisch, aber ich würde mich hüten, solche Kommentare abzugeben. Da spricht vielleicht die Roman-Autorin, die nicht unbedingt alles toll findet an den Amis, aber mit ihren Kommentaren "korrekt" bleibt. Man lernt doch früh, dass man nicht alles verallgemeinern darf.


#34 | Draho (Jahrgang 1962) | 28. August 2015 - 23:04 Uhr
Vielen Dank für den Background zu dieser Kultserie. Schön, dass Ihr auch gelüftet habt, dass die Assoziationen mit dem "Smokey, das Schlitzohr" mit Burt Reynolds, nicht von ungefähr sind. Ich bin zwar ein Ami- und v.a. Südstaaten-Fan (ich schreibe Romane) -, aber schon "Smokey" hat mein Nerven und meine Intelligenz strapaziert. Klar, das war Unterhaltung, und die "Dukes" wandeln auf denselben Spuren. Aber das ist nicht mein Fall: ist irgendwie "dumb", und solche Serien sind mir zuwider. Eigentlich hätte mir die Serie sympathisch sein müssen - v.a. wegen "General Lee" und den Südstaaten! -, aber sie wirkt irgendwie wie ein Spielplatz für grosse Jungs, die nur hübsche Girls, Fun und vor allem schnelle Autos mögen. Alles platt eben. Aber der Dodge könnte gut ein "Cousin" von Kitt sein, wenn Kitt auch eher der "intelligente Yankee" ist, der sich zu beherrschen weiss. Dass die Serie (Dukes) es aber auf 7 Staffeln gebracht hat? Hängt wahrscheinlich mit der amerikanischen Mentalität zusammen: simpel und unterhaltsam, und vor allem was fürs Auge! Soll mir recht sein, aber mir davon die DVDs zu kaufen, nein, auf diese Idee käme ich nicht. Vielleicht hängt's auch mit den Hauptdarstellern zusammen, die so gar nicht mein Typ sind...
Macht weiter so. Alles Gute.
LG Draho


#33 | ich (Jahrgang 1972) | 27. August 2015 - 21:08 Uhr
@28 Bartlet

Die Flagge alleine ist es doch nicht nur, sondern auch die Kombination mit "General Lee".

Es ist ja nunmal auch bekannt, daß diese Serie auf einem Film basiert.
Dort hat der Wagen keine Confed-Fahne auf dem Dach und heißt auch nicht General Lee, sondern ist nur nach dem Pferd von Lee benannt.
Das mit dem Pferd war den Machern aber nicht punchy genug, daher haben sie lieber den General aus der Mottenkiste gezogen.
Ich könnte raten, das kam in dieser Folge auch als Hintergrundinfo vor, die Beiden recherchieren ja immer ganz ordentlich ;)

Nochmal zur Fahne, ja es nehmen auch Idioten die amerikanische Flagge.
Es gibt aber zwei Arten von Idioten:
a) die Hillbillies mit den Südstaatenfahnen...die schießen Farbigen in den Rücken.
b) die Nordstaatenrassisten, die haben die normale Flagge und schießen Schwarzen ins Gesicht, siehe George Zimmerman.

Trotzdem war der Typus Hillbilly in den vergangenen Monaten in der Überzahl.

Was einer der Hauptdarsteller zur der Sache sagt, ist eigentlich vollkommen irrelevant.
Was soll der auch sagen? Der ist ja noch richtig gut im Geschäft und er ist auch kein 80jähriger Charlton Heston der sich manche Meinungen leisten konnte...offen zu äußern.
(Falls er so denken sollte..)

Letztes Wort:
Ich finde das ein wenig unhöflich in diesem Kontext von "Gutmenschentum" zu reden.
Man kann solche abwertenden Floskeln gerne um 180Grad drehen und fertig.


#32 | Darkstar (Jahrgang 1970) | 27. August 2015 - 19:37 Uhr
Auch diesmal wieder eine gute und informative Folge. Der Duke ist jedoch vielen nicht (mehr) bekannt, da diese Serie nicht in den 70ern oder 80ern von den ÖR Sendern ausgestrahlt wurde, zu einer Zeit als es nur 2,5 Sender gab und es dann naturgemäß jeder gesehen hätte, nein, erst 1988 hat ein Kabelsender diese Serie gekauft, zu einer Zeit als bei weitem noch nicht alle Menschen überhaupt diese Sender empfangen konnten. Zudem war Sat 1 auch derzeit bekannt als Mülleimersender, der erst mal jahrelang alle Cicchiolina Softpornos, die 70er Jahre Dirndl- und Lass jucken Idiotenfilme und alle Reports der frühen 70er Jahre sendete. Mir sagt die Serie auch recht wenig, im Amerika war sie bekanntermaßen ein großer Erfolg.


#31 | Randor (Jahrgang 1963) | 27. August 2015 - 18:26 Uhr
#30 | Susanne

Dann heißt es jetzt: Daumen drücken ;-)


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4 5


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code 9XFU:




Themen der Folge:

- Ein Duke kommt selten allein

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Dezember 1988
Lieder in den Charts:
Stop - Sam Brown
Orinoco Flow - Enya
Two Hearts - Phil Collins
Bring Me Edelweiß - Edelweiß
Teardrops - Womack & Womack
Smooth Criminal - Michael Jackson
A Groovy Kind Of Love - Phil Collins
Don't Worry, Be Happy - Bobby McFerrin

Das lief im Kino:
Die Geister, die ich rief
Pan Tau - Der Film
Anna - Der Film
Stirb langsam
Beetlejuice
Critters 2
Buster
Willow

Historische Ereignisse:
Ein schweres Erdbeben fordert im Kaukasus mehr als 25.000 Menschenleben. Vor allem betroffen sind die Sowjetrepubliken Armenien, Georgien und Aserbaidschan.

In der Innenstadt von Remscheid stürzt ein amerikanischen Kampfflugzeug ab. Dabei werden sechs Menschen getötet und etwa 50 verletzt. Daraufhin fordern Politiker aller Parteien die Reduzierung von Tiefflügen im Luftraum der Bundesrepublik.

Über Lockerbie, im Südwesten Schottlands, stürzt nach einer Bombenexplosion eine Boeing 747 der US-Gesellschaft Pan Am ab. 281 Menschen kommen dabei ums Leben.

Der Friedensnobelpreis 1988 wird den Friedenstruppen der Vereinten Nationen verliehen.

Joachim Meisner wird als Nachfolger des verstorbenen Kölner Erzbischofs Joseph Höffner gewählt.

Boris Becker gewinnt erstmals das 'Masters-Turnier' der zwölf weltbesten Tennis-Spieler.


Aktuelle Gewinnspiele:
Friesland - Irrfeuer & Krabbenkrieg

Jeder stirbt für sich allein

Partnerseiten: