retro-tv
Folge 128: retro-tv trifft Norman Cöster und Tommy Krappweis

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#59 | Christian_NDH | 24. November 2015 - 17:07 Uhr
Adventskalender kommt, wurde, wenn ich mich recht einnere, in einer früheren Ausgabe schon angekündigt!


#58 | Randor (Jahrgang 1963) | 24. November 2015 - 6:10 Uhr
Hallo Henning, hallo Paddy, hallo Retro-TV-Team,
ich hoffe, ich wirke jetzt nicht zu unverschämt, wenn ich frage, wann es die nächste Sendung geben wird?
Ist vielleicht sogar wieder ein "Adventskalender" geplant?


#57 | Albert (Jahrgang 1968) | 20. November 2015 - 20:08 Uhr
#56 | maxi aus wien
"warum ich aber hier reinschreibe: Kung Fu (das Original) startet am Dienstag 24.Nov auf Sat1Gold (22:50; 2 Sendungen)"

Vielen Dank für die Info! Ich freu mich drauf!


#56 | maxi aus wien (Jahrgang 1975) | 20. November 2015 - 4:39 Uhr
fand die "sendung" auch gut, aber ja, das dazwischenreden vom links-sitzenden war tatsächlich etwas nervend, denn es ging oft auch nicht mal dann ums fernsehen. er hat sich schon sehr in den mittelpunkt gedrängt…

warum ich aber hier reinschreibe: Kung Fu (das Original) startet am Dienstag 24.Nov auf Sat1Gold (22:50; 2 Sendungen)


#55 | Kritiker (Jahrgang 1993) | 19. November 2015 - 23:35 Uhr
Na, heute gibts auf europäischen Straßen einen Mummenschanz, der wirklich bedrohlich ist.


#54 | Phoebe (Jahrgang 1977) | 17. November 2015 - 9:10 Uhr
....Aber auf Pippi lass ich ja nix kommen..
Pippi hatte sich ja vorgenommen sich bei ihrer Einladung zum Kaffee gut zu benehmen,hat auch ihren Tieren davon erzählt,dass man sich gut benehmen muss bei feinen Leuten etc.
Sie hat auch erst gedacht sie macht alles richtig,aber sie weiss es halt nicht besser,wer soll ihr das auch beibringen?da tat sie einem schon leid,weil sie ja doch geknickt war,dass das ein Schuss in den Ofen war und bedröppelt heimzog.
Pippi hat nie bewusst böswillig gehandelt oder unverschämt,und teilweise haben ihr Tommi aber vor allem Annicka beigebracht wie man sich benimmt,auch wenn das nicht immer geklappt hat(siehe Schule)
und das hat ja die Komik bei Pippi ausgemacht!


#53 | Harry (Jahrgang 1985) | 13. November 2015 - 9:46 Uhr
Ich bin der Meinung nicht jeder möchte immer alles "schön reden" Kritik ist angebracht und ich glaube genau das brauchen die Macher auch. Ich finde man muß doch nicht gleich auf jeden noch so kleinen neagtiv Kommentar einen drauf setzen... wie gut und toll die Sendung doch ist / weiter so.
Díe beiden wissen es, sonst hätten sie bestimmt schon aufgehört
Harry


#52 | Phoebe (Jahrgang 1977) | 13. November 2015 - 5:06 Uhr
Mir hat das Interview sehr gut gefallen!Es wirkte auch eher wie ein lockeres Gespräch und von daher gefiel mir die Aktion die Hörzu durchzublättern total gut;das Interview blieb im Fluss und ich denke "rein rufen" war erwünscht ,hab viel gelacht!
Die Zeit ging echt schnell rum,was die drei ja auch gemerkt haben.
Mir ist lieber,wenn jemand voll bei der Sache ist ,als jemand der schnell ein Interview hinter sich bringen will.
Danke dafür
Phoebe


#51 | Don (Jahrgang 1977) | 12. November 2015 - 21:44 Uhr
@ #50 | Orthos
Also bei mir entstand der gleiche Eindruck wie bei Randor.
Aber gut, dass Du das ja nun klargestellt hast.


#50 | Orthos (Jahrgang 1979) | 12. November 2015 - 12:27 Uhr
@ #48 | Randor

Ich habe auch mit keiner Silbe erwähnt das ich es nicht begrüße das er seine Meinung äußert. Ganz zu schweigen davon das ich seine Meinungsäußerung verhindern möchte. Mir geht es darum das auch dabei etwas rumkommt. Wie ich zuvor bereits geschrieben hatte ist es leicht zu nörgeln. Einen Satz eintippen nach dem Motto "Alles doof" und das wars dann. Was soll das den Machern bringen? Wenn dann richtig und mit Verstand kritisieren oder es ganz sein lassen.

Ich finde es interessant das meine Sätze so missinterpretiert werden, und sogar Sätze wie "Aber wir haben immer noch freie Meinungsäußerung, auch hier im Forum." dabei rauskommen. Ich dachte ich hätte mich deutlich genug ausgedrückt...


#49 | Maik (Jahrgang 1968) | 12. November 2015 - 9:17 Uhr
#45 |Jutta

"Was mich wahnsinnig in diesem Interview genervt hat, gerade in den ersten 20-25Minuten, waren die ständigen Unterbrechungen von Norman....
Egal welche Sache gerade besprochen wurde, er findet irgendwas anderes und reißt das Thema an sich."

So krass wollte ich es ncht formulieren, aber ich teile deien Eindruck.


#48 | Randor (Jahrgang 1963) | 12. November 2015 - 6:07 Uhr
@Orthos (#47): Der Kommentar von Thomas (#46) soll offensichtlich Kritik bewirken.
Er hat seine Meinung hier kund getan und dabei gegen keine Benimm-Regeln verstoßen.
Dass er es hätte ausführlicher und vielleicht auch etwas weniger unwirsch schreiben können, steht außer Frage.
Mein Stil ist das übrigens auch nicht.
Aber wir haben immer noch freie Meinungsäußerung, auch hier im Forum.
Das sollte bei aller Lobhudelei nicht vergessen werden.


#47 | Orthos (Jahrgang 1979) | 10. November 2015 - 14:09 Uhr
@#46 | Thomas:
Auch wenn ich mich wiederhole, aber wieder mal ein Kommentar der genau WAS bewirken soll? Wenn es nicht gefällt, seht es Euch nicht weiter an. Ist es zu lang... Schaltet es aus. Ich fand es jedenfalls genau richtig, und ja, auch die Eigenwerbung für den Film. Ist doch völlig ok gewesen. Und gerade dieses "dumm gequatsche" hat einiges an Infos hergegeben, an die wir, die ausserhalb der TV-Branche leben, sonst nicht ohne weiteres gekommen wären.

@Retro-TV: Also bitte mehr davon, und nicht von nicht genauer kommentierten Negativ-Bewertungen abhalten lassen. Ich fand es genau richtig.


#46 | Thomas (Jahrgang 1962) | 10. November 2015 - 11:56 Uhr
definitiv zu lang zu viel durcheinander und dumm gequatsche.


#45 | Jutta (Jahrgang 1968) | 10. November 2015 - 11:11 Uhr
Hui...jetzt hab ich es auch geschafft!!
Zwar in mehreren Etappen, aber durch.
Was mich wahnsinnig in diesem Interview genervt hat, gerade in den ersten 20-25Minuten, waren die ständigen Unterbrechungen von Norman....
Egal welche Sache gerade besprochen wurde, er findet irgendwas anderes und reißt das Thema an sich.
Ansonsten fand ich es prima und die 80er waren doch irgendwie cool
"waren wir da nicht alle ein bisschen Bluna"?
LG Jutta


#44 | TGostschegk (Jahrgang 1968) | 9. November 2015 - 20:33 Uhr
Jetzt wollte ich mich auch nochmal offiziell bedanken. Das Paket mit den Gewinnen ist gut und sicher angekommen. Eine schöne Überraschung. Macht unbedingt mit Eurer Sendung weiter.


#43 | max aus wien (Jahrgang 1975) | 9. November 2015 - 18:46 Uhr
Es gibt eine Serie, die mir nicht aus den Kopf geht, und die ich so gerne wiedersehen würde... allerdings gibt es sie leider nicht auf DVD.... "Robi Robi Robin Hood" war eine TV-Serie die im ORF im Vorabend lief und im Stil von "Top Secret", "Nackte Kanone" usw. die Robin Hood-Geschichte verarschte. War - zumindest ist es - in meiner Erinnerung ganz großartig!

Über "Die 2 (Persuaders)" habt ihr ja schon mal kurz gesprochen, ein Review fehlt allerdings noch. So eine großartige Serie. Die muss einfach mal von euch nachbetrachtet werden


#42 | steve (Jahrgang 1970) | 9. November 2015 - 8:22 Uhr
hab ich da gestern paddy bei togo tv gesehn?.. oder war das ein doppelgänger :) vg


#41 | Don (Jahrgang 1977) | 7. November 2015 - 23:29 Uhr
Tommi Krappweis habe ich schon bei Disney TV nicht gemocht (ich fand ihn da arrogant und humorlos) und bei RTL Samstag Nacht ödete er mich auch nur an (wen er überhaupt mal vorkam, er war deutlich weniger präsent als die anderen des Ensembles).
Umso überraschter war ich jetzt, dass mir das Interview doch so gut gefallen hat und ich ihn sogar sympathisch fand (Herrn Cöster auch ein bisschen).

Das mit den HörZus war sicher eine gute Idee, denn dadurch gab es gleich viele kleinere Aufhänger für das Gespräch und es wurde nicht langweilig.

Meine bisherigen Berührungspunkte zu Bernd dem Brot sind eher gering, die ganzen angesprochenen KiKa-Sendungen waren mir jedenfalls nicht bekannt. Ich kannte ihn eigentlich nur aus diesen Nachtschleifen vom KiKa-Sendeschluss, und diese fand ich eigentlich ganz lustig. Zumal ich solche Griesgräme wie Oskar oder eben Bernd das Brot doch irgendwie gern habe.

Dass französische Comic-Verfilmungen meistens scheiße sind, kann man so nicht stehen lassen. Filme wie "Herrscher der Zeit" oder "Fracture" und auch die Asterix-Filme finde ich großartig.
Vielleicht hatten sie ja nur die Realverfilmungen gemeint, das geht nicht so ganz aus dem Gespräch hervor. Wenn letzteres gemeint war, dann stimme ich zu.

Die Meinung über Rainer Brandt teile ich. Das könnte und sollte man heutzutage nicht mehr so durchziehen. Man stelle sich nur "Breaking Bad" in Schnoddersynchro vor.

Captain Future mag ich heute noch und lass mir das auch nicht von den beiden schlechtreden! :-D

Nicht nur Raider und Mr. Proper wurde "deutsch" ausgesprochen, sondern z.B. auch Colgate, was ja eigentlich "Kollgäith" ausgesprochen werden müsste.

Bei "Lou Grant" fand ich das Intro immer genial, das quasi den Lebensweg des Zeitungspapiers beschreibt.

"Sex and Violence" - ich kann es kaum glauben!

Eisi Gulp habe ich das letzte Mal in "Dampfnudelblues" gesehen. Ein Beispiel, in dem ich mal die Verfilmung besser als das Buch finde.

Die Angst vor Clowns heißt übrigens Coulrophobie.
Es gab ja auch mal einen Serienmörder im Clowns-Kostüm: John Wayne Gacy.

Ein zweiter Film muss allein deshalb schon gedreht werden, damit wir alle den Henning als axtschwingenden Germanen sehen können! :-D

Ich habe mir den verlinkten Ausschnitt aus der Camper-DVD angesehen, das war schon sehr lustig.

Dass die letzten 20min im Prinzip nur noch Werbung waren, ist schon richtig. Aber auch das war dann noch recht unterhaltsam.

@ #4 | Biggi
"Mummenschanz" sind in der rechten Leiste mit den "Hintergrundinfos" nochmal verlinkt.

@ #15 | Draho
Nach einer Minute hatte der Krappweis doch nur gesagt, dass er ne Fünf in Mathe hatte. Das hat schon gereicht für Dich, um abzuschalten?
Da ich Dich hier aber als eine der häufigsten Kommentartorinnen kenne, die sonst eigentlich nicht so mies drauf ist, bin ich mir sicher, dass Dir schon die nächste Folge (bzw. jetzt ja erstmal der Adventskalender) sicher wieder besser gefallen wird.

@ #19 | Uli
Ernsthaft jetzt? Du hältst uns alle für suizidgefährdet?


#40 | Randor (Jahrgang 1963) | 7. November 2015 - 19:30 Uhr
@#39 | Tommy
Keine Sorge, ich gehe mal davon aus, dass es sich bei diesem - lange im Vorfeld angekündigten - Interview um eine Ausnahme handelt.
Henning und Paddy werden uns sicherlich weiterhin im alten Format erhalten bleiben.
Wenn auch - leider - etwas seltener.

Ausnahmen kamen doch schon bereits in der Vergangenheit vor:
- Folge 120: Spezialausgabe 'Zur aktuellen Situation von retro-tv'
oder auch der Zweiteiler:
- Folge 109: Spezialausgabe 'Rainer Brandt'
und
- Folge 110: Spezialausgabe 'Rainer Brandt' (Interview Teil 2)

Ich würde mir da wirklich keine Sorgen machen.
Es hat sich wohl einfach mal spontan die Gelegenheit ergeben, ein Interview mit
Norman Cöster und Tommy Krappweis durchzuführen. Nichts weiter.
Die nächste Folge kommt bestimmt und die wird auch wieder im gewohnten Format sein.

Eine Anmerkung meinerseits noch an das Team:
Ich fänd's schöner, wenn Ihr wieder mehr als nur ein Thema pro Sendung hättet.
Seht es einfach als Wunsch ;-)


#39 | Tommy (Jahrgang 1969) | 7. November 2015 - 15:54 Uhr
Eine Stunde Gerede und leider oft auch ziemlich geistloses Geblödel, angefüllt mit Schleichwerbung - da kann ich mir auch die "Unterhaltungssendungen" der Kommerz-TV-Sender ansehen, was ich bislang tunlichst vermieden habe, daher kannte ich die beiden Typen auch nicht. Wenn einer davon bei RTL-Samstag Nacht war, ist das für mich auch keine Empfehlung, sondern im Gegenteil.

Ich hoffe, ihr kehrt wieder zum alten Format zurück.


#38 | Andrea (Jahrgang 1984) | 6. November 2015 - 12:20 Uhr
Schade, dass Paddy nicht/mehr dabei ist. Er fehlt mir.

Das Sendungsformt selbst gefällt mir sehr gut.

Herzlichst

Andrea


#37 | Henning (Jahrgang 1970) | 3. November 2015 - 15:25 Uhr
Das Fan-Paket mit der multi-signierten DVD "Mara und der Feuerbringer", dem dazugehörigen Buch und Hörbuch, sowie Tommys aktuellem Buch "Ghostsitter", dem PC-Spiel "Bernd das Brot und die Unmöglichen" und einem "Bernd das Brot" Schlüsselanhänger hat gewonnen:
Torsten Gostschegk aus Celle
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle, die bei dem Gewinnspiel mitgemacht haben!



#36 | Orthos (Jahrgang 1979) | 2. November 2015 - 21:48 Uhr
Zu meinem Eintrag #17

@Retro-TV: Da ich nicht weiß wie Eure Finanzen aussehen und wie Ihr insgesamt die Zukunft für Retro-TV seht (Ich habe rein subjektiv das Gefühl das das Projekt nicht mehr lange lebt - Vielleicht aus "Angst" weil es mir so gut gefällt??)... Wie wäre es mit einem Spendenaufruf über Eure Seite? HD-Kamera sind recht günstig zu haben und sollte ruck-zuck finanziert sein. :) Lohnt natürlich nur wenn das Projekt noch längerfristig besteht *Background-Infos ausspäh* :P

Gruß,
Marc

Danke für Dein Engagement, aber ich kann Dich beruhigen: Ein Ende von retro-tv ist nicht in Sicht.
Auf Spenden sind wir zum Glück nicht angewiesen, auch wenn wir zur Zeit nicht kostendeckend produzieren (retro-tv wird quersubventioniert durch fernsehserien.de und tv-wunschliste.de).
Unsere reguläre Kamera nimmt bereits in HD auf und bei dieser aktuellen Folge haben wir mal mit 3 anderen Kameras experimentiert, die sogar in 2K-Auflösung aufnehmen. Aber wie Du siehst, garantiert eine hohe Auflösung noch kein super Bild...



#35 | Siegmar (Jahrgang 1963) | 2. November 2015 - 0:34 Uhr
Ich habs bisher bis Minute 27 geschafft und weiß nicht, wie man nach 1 Minute schon abschalten kann. Es macht so viel Spaß, zuzuhören! Und ständig kommt irgendwelches Insiderwissen, mit dem ich ab jetzt glänzen kann.
Bisher: SUPER "Interview". Eigentlich ist es ja mehr ein "Schwelgen in Erinnerungen". Ich freue mich schon, wenn ich morgen weiter schaue. Jetzt ist zu spät für den Rest.


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code GJO5:




Kaufempfehlungen

Teilen:

Hintergrundinfos:
Tommy Krappweis wurde am 9. Mai 1972 in München geboren.

Im Fernsehen war er u.a. bei SoKo 5113, als Moderator bei Disney TV und drei Jahre lang als Comedian bei RTL Samstag Nacht zu sehen.

Er erfand zusammen mit Norman Cöster die KiKa-Kultfigur "Bernd das Brot", wofür er 2004 mit dem "Goldenen Spatz" und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Tommy Krappweis ist auch Buchautor, so schrieb er u.a. "Der kleine große Paul", "Das Vorzelt zur Hölle" und auch die Fantasy-Trilogie "Mara und der Feuerbringer".

"Mara und der Feuerbringer" wurde auch als Kinofilm produziert, wobei Tommy Krappweis nicht nur das Drehbuch schrieb, sondern auch Regie führte.

Mit seiner Sessionband "Harpo Speaks" tritt Tommy Krappweis auch als Sänger auf und spielt Gitarre.

Links zu ergänzenden Videos:

DAS VORZELT ZUR HÖLLE
Ein Fahrrad zu Ostern


MARA UND DER FEUERBRINGER
Making Of Featurette


Mummenschanz (1976)

Steingesichter unter Wasser:
Märchen der Welt /
Puppenspiel der kleinen Bühne



Aktuelle Gewinnspiele:
Friesland - Irrfeuer & Krabbenkrieg

Jeder stirbt für sich allein

Partnerseiten: