retro-tv
Folge 31: Hörzu 18/1975 - Fernsehprogramm von April/Mai 1975

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#71 | Misanthrop (Jahrgang 1964) | 18. März 2016 - 14:28 Uhr
@Opi: Entscheidest du hier wer sich verpissen soll...Daran erkennt man übrigens den echten Nazi...Der keine Meinung zulässt als seine eigene!


#70 | Akelei (Jahrgang 1959) | 13. Dezember 2015 - 14:51 Uhr
hallo,
kennt von euch jemand den englischen text der titelmusik der "kleinen strolche"? find ich bei google nicht, und damals wars mir immer zu schnell zum mitsingen.
danke im voraus!!!


#69 | Josef (Jahrgang 1965) | 25. November 2014 - 21:16 Uhr
Da wird meine Kindheit wieder lebendig ! Sonntags nach dem Mittagessen gab
Es "rappeligste "
Einfach nur schöne Erinnerungen.
Gruß
Josef


#68 | Jochen (Jahrgang 1970) | 9. November 2013 - 15:35 Uhr
Die Titelmusik habe ich heute noch im Ohr:

"Wilste übern Rasen laufen
Musste dir ein Grundstück kaufen!
Spielste mal im Treppenhaus
schreit sofort der Hauswart: RAUS!

Mäp! mäp! mäp!"

Ob sich daran inzwischen so viel geändert hat?
Wahrscheinlich ist es eher schimer geworden.


#67 | Frank (Jahrgang 1985) | 10. August 2013 - 20:07 Uhr
@ Peter #66
Sei ganz beruhigt,du bist trotzdem alt und hast -wenn man deinen Kommentar hier liest- leider seit Ratz und Rübe nicht viel dazugelernt....


#66 | Peter (Jahrgang 1971) | 22. April 2012 - 6:32 Uhr
Rappelkiste ist die einzige alte Sendung die sich meine Tochter auch noch ansieht. Ich fand die Stimmen of sehr nervig. Sorry Paddy aber man merkt Dir zu oft an das Du keinen Plan hast, und ins (b)laue reinmoderierst. Henning Du bist genauso alt wie ich, siehst aber 10 Jahre älter aus ;)


#65 | Herbert (Jahrgang 1963) | 6. November 2011 - 12:16 Uhr
Es ist schade das es die Rappelkiste so nicht mehr gibt. Ich bin im Kinderheim gross geworden,im HKH Kinderheim in Berlin.Der Alte vorspann mit den Kindern wurde bei uns im Kinderheim auf dem spielplatz aufgenommen wo auch ich mit als kleiner Junge mit drauf war.Ich gehörte zu den Kindern die auf dem vorspann zu sehen waren.Schade ist es für mich, da ich keine Bilder aus meiner Kindheit habe waren der vor spann die einzigen Bilder von mir aus meiner Kindheit.


#64 | werner (Jahrgang 1961) | 22. August 2011 - 20:07 Uhr
Zu S.R.I. : die Serie gibt es nur iun Japan zu kaufen. Sie ist dort ein Klassiker. In Deutschland wanderte sie schon kurz nach der Ausstrahlung in den Giftschrank und gilt heute als "Nicht mehr auffindbar" ;-) ...da hatten gewisse Medienleute und ihre Auftraggeber damals richtig kalte Füße gekriegt, dass diese Serie tatsächlich bewusstseinserweiternd sein könne. Vielleicht war sie das tatsächlich. Keine endere Serie hat derart prägend bis heute eine ganze Generation so stark beeinflusst ohne jemals wieder medial erwähnt zu werden.


#63 | werner (Jahrgang 1961) | 22. August 2011 - 19:54 Uhr
Wie minimilk?
wenn das wirklich retro sein soll, dann muss da Jolly draufstehn.
Jolly war größer, eckiger, leckerer, hatte eine möglicherweise sogar allergieauslösende und super gefährliche metallhaltige Folie außen rum. ..und es hat nur 20 Pfennig gekostet.
Also das musste mal raus, ne. Wir sind ja hier schließlich keine Anfänger und außerdem unter uns.


#62 | Sascha (Jahrgang 1974) | 8. Juni 2011 - 19:49 Uhr
Tolle Aktion von Euch, die alten Schinken in Erinnerung zu rufen. Macht Spaß zu stöbern und in der alten Zeit zu schwelgen... Ratz&Rübe anstatt Ninja Turtles...;) Muppet Show anstatt GNTM... weiter so


#61 | mik (Jahrgang 1965) | 23. Januar 2011 - 13:13 Uhr
Hallo :-)

bin gerade erst das erste mal auf diese Seite gestoßen und ich finde sie toll!

zu der japanischen Serie S.R.I. - gibt es davon ne DVD oder kann man sonst wo die Folgen nochmal sehen?

Grüße aus Cologne
mik


#60 | Roger (Jahrgang 1960) | 25. Dezember 2010 - 15:05 Uhr
Die japanische Serie Anfang der 70er Jahre hieß "S.R.I.". Die lief immer im ZDF um 19:10 Uhr. Das war eine Serie mit mystiriösen Fallen. Bsp.: Einer rutscht ganz langsam in einen Vulkan-Krater und mutierrt durch die Gase zu einer Art Schleim-Monster, das andere (einen Baggerfahrer,...) umbringt. Wer Fragen zu Filmen und Serien der 60er und 70er Jahre sucht (Ich helfe gerne weiter)...: handicapangler@web.de


#59 | Nina (Jahrgang 1966) | 8. November 2010 - 18:59 Uhr
Ach, herrlich, ich kann noch mal in "Spiele ohne Grenzen" reingucken! Dass ich das noch erleben darf ;) Habe danach bisher vergeblich gesucht. Ich war als Kind sehr begeistert von der Sendung. Das war so'ne seltene Mischung aus alberner Verspieltheit, Ernsthaftigkeit und Sport. Eure Sendung ist wirklich klasse, die ausgewählten Sendungen gefallen mir auch sehr, z. B. die Rappelkiste oder Robbie, Tobbi und das Fliewa habe ich sehr gemocht. Sie waren einfach einzigartig. Wenn man da an den Schrott denkt, der heute so läuft... Die armen Kids von heute!

Von Euch Moderatoren finde ich leider nur einen gut, den bärtigen Altfreak. Er bringt das Ganze mit einer natürlichen Liebe für die alten Sendungen rüber und liefert gute Hintergrundinfos. Die junge "Milchschnitte" dagegen wirkt auf mich seltsam gewollt und recht unoriginell. Allein seine Frisur! Und, dann immer dieses gewollte "Ach, tatsächlich!?"-Gesicht nervt schon.

Ansonsten, bitte weitermachen. Zur Not auch mit der "Milchschnitte" ;)

Gruß

Nina


#58 | Peronerus (Jahrgang 1969) | 6. August 2010 - 20:14 Uhr
Könnt ihr mal die Serie ,,Timetunnel,,behandeln ?
Ich find eure Sendung nur großartig ,ich fühl mich zurückversetzt in meine Jugend :-)

Weiter so !!!!


#57 | PITTI (Jahrgang 1964) | 8. Juni 2010 - 15:56 Uhr
Hallo,Leute !!

Gutes Remake der gesammten alten Zeit !
An die " ZEITALTER Geschichts Experten "! AUTOBAHN BAU,Familie,Frauen an den Herd usw.usw...)
Was macht ihr wenn mal in "GERMANY",ein Reaktor schmilzt??
Rechschreibung gegen Atomstrahen,oderwas?
Lange Rede kurzer Sinn,bravo und weiter so !!!!
Grimme Preis kommt bestimmt..................

PITTI


#56 | Gregor (Jahrgang 1952) | 13. Mai 2010 - 23:50 Uhr
Da meine Mutter Hardcore-Fan von Camillo Felgen war, hier noch ein paar Nachträge zum Kommentar von Ramon: C. F. ist am 16. Juli 2005 verstorben. Er war aber nicht nur Radiomoderator, er war auch ein (auch in Deutschland) ziemlich erfolgreicher Sänger. Sein Titel "Sag warum" wurde über 800.000-mal in Deutschland verkauft, der Titel "Ich hab Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren" läuft heute noch ab und zu in Wunschkonzerten.
Bemerkenswert ist, dass er unter zwei Pseudonymen für viele damalige Schlagersänger Texte geschrieben hat. Die beiden Beatles-Titel "She loves you" und "I want to hold your hand" wurden ebenfalls von ihm (unter dem Pseudonym Jean Nicolas) eingedeutscht.


#55 | Christoph (Jahrgang 1979) | 12. Mai 2010 - 6:35 Uhr
Meine Stimme habt ihr schon.
Sonst Super Folge mal wieder, obwohl nicht ganz meine Zeit.


#54 | Opi (Jahrgang 1975) | 11. Mai 2010 - 22:54 Uhr
@seniler Jungspund:

Autobahnen haben doch die Nazis erfunden: Magst du Die ??? Dann verp... dich !!!

Übrigens gabs damals aber schon Groß- und Kleinschreibung und ganz nebenbei auch eine Rechtschreibung, die selbst du verstanden hättest ...


#53 | seniler jungspund (Jahrgang 1989) | 11. Mai 2010 - 22:49 Uhr
na opis, ma eine frage. gabs da auch schon autobahnen?
tattriger greisengrusz.
senil


#52 | Mirco (Jahrgang 1977) | 11. Mai 2010 - 19:55 Uhr
Hallo !

Könnt Ihr bitte mal die Erstausstrahlung von Cheers im ZDF ca.1985 behandeln ?

Dort lief die Serie Cheers nämlich unter dem Namen "Prost Helmut!".

Auch der Titelsong wurde eingedeutscht : http://www.youtube.com/watch?v=rziprdaE_SI


#51 | Jens (Jahrgang 1972) | 11. Mai 2010 - 12:18 Uhr
Dann sag ich mal herzlichen Glückwunsch zur Grimme-Nominierung!

Danke schön! Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung (die Nominierung allein ist ja schon eine). Ob wir auch einen Preis erlangen, werden wir erst mal 30. Juni erfahren. Aber Ihr könnt uns unterstützen, denn man kann online abstimmen für den Publikumspreis. Also kräftig voten: http://www.tvspielfilm.de/gewinnspiele/grimme/ - vielen Dank!


#50 | Frank (Jahrgang 1961) | 10. Mai 2010 - 23:36 Uhr
@Becky und Marco: kann mich auch an die englische Version bei den Kleinen Strolchen erinnern und sie auch nachmachen, aber wie gesagt, zum Glück ... Es gab da aber auch schon diese geprochenen deutschen Kommentare aus dem Off ("na Farina, ist die Melone nicht etwas gross..." oder so) - fand ich auch als Kind schon bescheuert!
@Marco: "Immer wenn er Pillen nahm" kam letztes Jahr (auf Kabel glaube ich) und gibt's auf DVD. Diese japanische Serie lief tatsächlich im ZDF am "Vorabend"und ist mir auch als gruselig und ein wenig übersinnlich in Erinnerung, aber ich kann mich gar nicht an den Titel erinnern. Da kann vielleicht Bastian Pastewka helfen...

Der gesuchte Titel der gruseligen Japan-Serie lautet "S.R.I. und die unheimlichen Fälle" - siehe http://www.wunschliste.de/0660


#49 | Ramon (Jahrgang 1959) | 10. Mai 2010 - 17:32 Uhr
Hallo..
Zu Spiel ohne Grenzen kann ich sagen, dass es stimmt, dass die gezeigten ausschnitte aus der "internationalen" Abend-Ausgabe waren, diesmal aus Deutschland, daher auch im Bild die deutschen Moderatoren. Am Samstagnachmittag lief eben die deustche Ausscheidung, und da waren immer die deustchen Moderatoren zus ehen.

Das original ist aus Frankreich, erfunden von guy Lux : "intervilles", wo zwei franzésische Städte sich maßen. Die Idee war dann auch von Guy Lux, daraus ein internationaler Wettbewerb zu machen. anfangs waren es wirklich die Länder wie Deutschland, belgien, Frankreich, Italien, schweit,........aber als eben die Popularität der Sendung nachliess, waren es eher die neu-osteuropäischen Länder....In Frankreich läuft noch immer die nationale Fassung "intervilles", jedesmal aufgenommen in Amnéville in Lothringen.

Camillo felgen ist Luxemburger, und was das "heute" anbetrifft, muss ich leider sagen, dass er mittlerweilen verstorben ist. Ich bin selber Radiomann und kann mich "rühmen" Monsieur Camille persönlich gekannt zu haben als Radiomoderator.

Frank Elstner heisst wirklich tim. als er aber bei radio Luxemburg anfing, gab es einen Tim. Er musste also einen neuen Namen haben, so wurde er Frank. allerdings NUR Frank. Bei Radio Luxemburg wurden nur die Vornamen gebraucht. als er später zum fernsehen ging, hing man das richtige "elstner" an den "Frank" dran, daher wurde er Frank Elstner......

Hoffentlich hab ich euch nicht gelangweilt und euch zusätzliche Infos gegeben.
gruß aus Luxemburg
ramon


#48 | Sascha (Jahrgang 1974) | 8. Mai 2010 - 19:06 Uhr
Eure Sendung ist immer noch gut;sehe mir sie jede Woche an.Und was ich eigentlich nur sagen wollte: Cooles T-Shirt haste da an,weiß jetzt grad Deinen Namen nicht mehr-sorry.Mini Milk war jedenfalls lange Zeit mein Lieblingseis!
und nicht nur weil es am preisgünstigsten war von 0,20 DM oder so.


#47 | Loverman (Jahrgang 1971) | 8. Mai 2010 - 16:45 Uhr
Die Sendung ist nicht zu lang, die Zusatzinfos sind interessanter, als so mancher "Pseudo"-Retroklassiker. Weiter so!


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code T6ZQ:




Themen der Folge:

- Die kleinen Strolche
- Rappelkiste
- Spiel ohne Grenzen

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
April/Mai 1975
Lieder in den Charts:
Autobahn - Kraftwerk
Ein ehrenwertes Haus - Udo Jürgens
Er gehört zu mir - Marianne Rosenberg
Deine Spuren im Sand - Howard Carpendale
Paloma blanca - George Baker Selection
Philadelphia Freedom - Elton John
I Do I Do I Do I Do I Do - ABBA

Das lief im Kino:
Flammendes Inferno
Mord im Orient Express
Der große Blonde kehrt zurück
Die lustige Welt der Tiere

Historische Ereignisse:
Der seit 1946 andauernde Vietnamkrieg endet.

Das Oberste Gericht in Boston setzt fest, dass künftig Kinder nicht mehr nach Rassen getrennt in Bussen zur Schule gefahren werden sollen.

In Stuttgart-Stammheim wird der sogenannte Baader-Meinhof Prozeß gegen führende Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe eröffnet.

Bundeskanzler Helmut Schmidt fordert in einer Rede die Bevölkerung auf, weniger zu sparen und mehr zu konsumieren, um die Konjunktur anzukurbeln.

Im Jahr 1975 waren für die Zeugen Jehovas 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte vorbei. Aufgrund dieser Berechnung anhand der Bibel sagten einige von ihnen für dieses Jahr das Ende der Welt voraus.

In der Bundesrepublik Deutschland verfügt jeder dritte Haushalt über ein Farbfernsehgerät. Die Bundesbürger können seit 1967 TV-Programme in Farbe empfangen.


Aktuelle Gewinnspiele:
Star Wars Rebels - Staffel 3

National Treasure

Blackadder - Die komplette Serie

Maximilian - Das Spiel von Macht und Liebe

Chicago Fire - Staffel 5

Der Tatortreiniger 6

Partnerseiten: