retro-tv
Folge 54: Hörzu 11/1978 - Fernsehprogramm von März 1978
Aktuelle Gewinnspiele:
CSI: Cyber - Season 2.1

Die Rebellen vom Liang Shan Po

Partnerseiten:
























Kommentare zur Sendung
-----------------------------------------------------------------------------------
In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3
-----------------------------------------------------------------------------------
#57 | Goliah (Jahrgang 1964) | 6. Februar 2013 - 13:00 Uhr
Noch was: Es gibt keine 8 Staffeln von Kojak wie in dieser Folge erwähnt. In manchen Episodenguides werden irrtümlicherweise einzelne Folgen sogar als Staffel ausgewiesen. Aber das ist nicht korrekt. Es gibt 5 Staffeln und 7 Kojak-Movies und nicht 6, wie auch hier erwähnt. "Mord im Exil" muss man auch dazu zählen. Es wurden auch nur 61 und nicht 62 Folgen damals ausgestrahlt: http://www.tellysavalas.de/episodenfuehrer.php. Alles nicht schlimm, aber es könnte doch etwas genauer sein.

Zudem hätte man bei retro TV auf jeden Fall den alten Vorspann von Einsatz in Manhatten nehmen sollen und nicht den originalen Vorspann, welcher erst in 90ern in Deutschland zu sehen war.

-----------------------------------------------------------------------------------
#56 | Goliah (Jahrgang 1964) | 6. Februar 2013 - 12:45 Uhr
@ Stefan Böhm - Rockford ist auch eine Serie der 70er: 1974 - 1980. Wie Kojak. Die Serie Kojak war für damalige Verhältnisse sehr ungeschminkt und realistisch. Mehr dazu findet man auch hier: http://www.tellysavalas.de/kojak/hinter-den-kulissen/

-----------------------------------------------------------------------------------
#55 | Markus (Jahrgang 1964) | 20. Januar 2012 - 10:23 Uhr
Ein Sch.....wurde damals gezeigt

-----------------------------------------------------------------------------------
#54 | Stefan Böhm | 3. August 2011 - 1:40 Uhr
Du lieber Gott Krimis gabs wie Sand am Meer, Kojak in den "70"ern war wie "Detective Rockford" in den "80"ern ne richtig gute Ausnahme meiner Meinung nach in der BRD und danach kamen noch richtig gute Filme.
Ein US Staatsoberhaupt Obama wäre ohne das zu Recht grandios eingestufte EPOS "MISSISSIPI BURNING" eventuell gegenwärtig ein nichts nichts. Ohne die Kennedys wohl auch, ohne jeden einzelnen seit Jahren fairen Amerikaner wohl auch. Er ist ein Mensch, er wollte mehr, er bekommt weniger, mal wieder wie die meisten Demokratischen Präsidenten bislang."Shit happens"...Danke das ich meine Meinung äußern durfte ...

-----------------------------------------------------------------------------------
#53 | Ralf (Jahrgang 1966) | 1. August 2011 - 23:27 Uhr
Ja Hossa.....

erst dachte ich Osamas Auferstehung wäre an mir vorbeigegangen......bin ganz erschrocken....Osama im Duo mit dem jungen Ilja Richter.....

Nee...mal ohne Scherz.....

Einfach Spitze was ihr da macht !!!!

So macht das www wirklich Spaß !!!!

Danke !!!

-----------------------------------------------------------------------------------
#52 | Lars (Jahrgang 1968) | 31. März 2011 - 7:06 Uhr
sag mal Paddy - hast du was mit den Neuvertonungen von den 3 ??? zu tun??

-----------------------------------------------------------------------------------
#51 | Stefan (Jahrgang 1967) | 30. März 2011 - 21:26 Uhr
Hallo ihr lieben, das war mal wieder eine wirklich klasse Sendung, wo man mal wieder bestens erkennen konnte, dass man es damals schaffen konnte, trotz gerade mal 3 Fernsehprogrammen ein qualitativ so gutes Programm zu bieten, dass man wirklich sagen kann, dass die heutigen Sender damit rein gar nicht mithalten können. Ebenso klasse finde ich den "technischen Rückblick", den ihr diesmal am Beispiel dieses PHILIPS-VCR-Recorders bietet. Freue mich schon sehr auf die nächste Sendung.

-----------------------------------------------------------------------------------
#50 | Andi (Jahrgang 1982) | 28. März 2011 - 21:22 Uhr
Moin, moin,

wie so viele andere auch, muss ich erstmal ein großes Lob loswerden. Habe eure Seite erst vor ein paar Wochen entdeckt und bin wirklich begeistert. Jede zweite Woche ein neues Highlight!

Für eine der nächsten Sendungen würde ich mir etwas über die Thunderbirds (mit den Marionetten) wünschen. Oder vielleicht mal eine Technik-Sondersendung zu längst vergessenen Videogeräten (z.B. Laserdisc). Der kleine Teil in der aktuellen Folge hat mir sehr gut gefallen.

Viele Grüße
Andi

-----------------------------------------------------------------------------------
#49 | Mike HANS (Jessup) (Jahrgang 1965) | 28. März 2011 - 11:12 Uhr
Hallo ihr Beiden,
tolle Sendung - ein dickes Lob - das mit der Idee mit en Zeitzeugen zu den Sendungen wäre echt prima. Wir vom Saarländischen Laurel und Hardy (Dick und Doof) Fan Club www.saartent.de habe auch schon mehrere Beiträge mit Zeitzeugen zu Laurel und Hardy veröffentlicht. Die Resonanz war immer toll. Somit sind wir ermutigt weiter zu recherchieren. Auch habt ihr schon mal "Väter der Klamotte" Folge 15 gebracht und hierzu die DVD-Box - Laurel und Hardy Collection - gezeigt. Es gab auch reine Lauel und Hardy Sendungen wie "Dick und Doof"(1970-73) - "Lachen Sie mit Stan und Ollie" präsentiert von Theo Lingen - "Zwei Herren Dick und Doof" (1975-80) - "Meisterszenen mit Stan Laurel und Oliver Hardy" (1976-1980) oder reine Solofilme "Klamottenkiste" 4xLaurel/11xHardy, sowie "Es darf gelacht werden" 1.Staffel (ARD) 1961-62 / 2.Staffel (ZDF) 1963-65. Seid ihr jetzt nicht animiert was eigenes von den Jungs (Laurel und Hardy) zu zeigen. Hintergrundinfos gibt´s gerne von den "Tents" Laurel und Hardy Clubs, oder schaut doch mal im Iternet rein www.saartent.de (Danke) JESSUP

-----------------------------------------------------------------------------------
#48 | Stanley | 27. März 2011 - 6:07 Uhr
Hallo ein weiteres Mal,

ich bin beim nochmaligen Vorbeischauen hier auf die Anmerkung bzgl. "Retro-TV live" aufmerksam geworden. Muss sagen, die Idee finde ich grundsätzlich interessant. Gibt es denn schon etwaige konkretere Vorstellungen, wie das Ganze inszeniert werden soll, die hier bereits verraten werden können? Etwa ob das Ganze einmalig bleiben oder es evtl. mehrere Auflagen geben soll? Aber ich lass mich natürlich auch gern überraschen, wenn es denn mal soweit ist.
Was ich persönlich wirklich toll fände wäre, wenn ihr in Zukunft ab und zu kurze Interviews mit Leuten einbauen würdet, die in irgendeiner Form (als Schauspieler, Synchronsprecher etc.) mit den vorgestellten Sendungen bzw. einer davon zu tun hatten. Mir ist natürlich klar, dass das nicht so einfach umzusetzen wäre und einen ziemlichen Mehraufwand für euch hieße, aber als theoretischen Vorschlag wollte ich das bei der Gelegenheit mal in den Raum werfen.

Konkret sind die Vorstellungen noch nicht. In jedem Fall sollte der Live-Event in Köln stattfinden, damit ich es nicht so weit habe ;)
Aber es ist ja noch nicht einmal klar, ob das wirklich realisiert werden kann. Interviews wird es bei retro-tv sicherlich ab und zu mal geben, aber das werden eher Ausnahmen sein.


-----------------------------------------------------------------------------------
#47 | Jens (Jahrgang 1972) | 26. März 2011 - 15:51 Uhr
Ich will nächstes mal ein "Sinti" Schnitzel im Restaurant bestellen, mal schauen was der Wirt sagt :)
Ich kenne nur das Wort "Zigeuner" für Zigeuner, das "Sinti" Wort oder wie auch immer ist mir neu.
Die können ich ja auch als "Krautfresser" bezeichnen, böse sein werde ich darüber nicht.

Habe bis jetzt alle Folgen angeschaut und ihr macht das wunderbar! Weiter so..

-----------------------------------------------------------------------------------
#46 | Wolfgang (Jahrgang 1964) | 25. März 2011 - 19:54 Uhr
@Torsten
Nun werde ich doch etwas zum Thema "Negerküsse" schreiben. Eigentlich würde das eher ziu einer anderen Ausgabe passen, aber da würde es jetzt eh keiner mehr lesen.

In einer Sammlung von alten VCR Long Play Kassetten (nun passt es doch wieder hier her) entdeckte ich eine Folge "Bananas" von 1982. Gleich zu Beginn kam Olivia Pascal in eine Konditorei und verlangte nach einem Negerkuss. Den bekam sie dann auch, wortwörtlich. In der Wiederholung auf Eins Festival fehlte dieser Sketch dann. Irgendwie finde ich das ziemlich überzogen, denn das Bananas-Team war wohl alles andere als rassischtisch.

-----------------------------------------------------------------------------------
#45 | Rene' (Jahrgang 1961) | 25. März 2011 - 9:14 Uhr
Glück Auf !
Was geht denn Hier bei Retro Tv ab ? Bitte keine Politische Diskussion über Zigeuner usw.
Dies soll eine schöne Sendung von Henning und Paddy bleiben , wo mann daran Erinnert wird was es früher für schöne Sendungen gab und nix anderes.
Die Welt ist schon schlimm genug , da muß so eine schöne Sendung nicht noch als Diskutionsforum ausgenutzt werden.
Also Kopf Hoch ihr beiden , weiter so mit der tollen Sendung

-----------------------------------------------------------------------------------
#44 | Bernd (Jahrgang 1971) | 24. März 2011 - 12:22 Uhr
Henning, das T-Shirt mit der Bärenmarke-Werbung haste schon mal angezogen : Siehe Sendung Nr. 9...Hihi...

Gruss

Nach knapp 2 Jahren hat sich mein T-Shirt Fundus erschöpft - also nicht wundern, wenn Ihr bei einzelnen T-Shirts ein Déjà-vu habt...

-----------------------------------------------------------------------------------
#43 | Olaf A (Jahrgang 1967) | 24. März 2011 - 0:07 Uhr
Halli hallo,

auch wenn es eigentlich hier nicht in erster Linie hergehört, so muss es doch richtig gestellt werden:

1978 kam der Film "Star Wars" oder auf deutsch "Krieg der Sterne" heraus; der ganze Blödsinn mit den angblich von vorne herein geplanten 9 Episoden, der ganze Unsinn mit den familiären Zusammenhangen zwischen den Hauptfiguren wurde erst im Zusammenhang mit der Fortsetzung in der 80ern verbreitet.

Auch wenn es noch so oft behauptet wird: 1978 stand nicht "Episode 4" im Vorspann, kein Mensch hat damals an Sequels oder Prequels gedacht.

Thomas hat also vollkommen recht!

Bis dann!

Olaf

-----------------------------------------------------------------------------------
#42 | JUPP (Jahrgang 1967) | 23. März 2011 - 20:55 Uhr
Hallo nochmals :-)

Im Grunde gebe ich dir vollkommen recht "Alex" und doch finde ich eine Ausnahme zulässig! Mann kann hier über alles Disskutieren, solange es mit Retro-TV und im Weitesten Sinne der Aktuellen Folge zutun hat!

Drum erlaube ich mir auch eine Antwort auf "Thomas" #38 Eintrag:
Du hast ja recht das der 1977/'78 erschienene Film "Krieg der Sterne" war, doch da dieser der Erste Teil des Zweiten Buchs war/ist, bekam er (ich glaube das war) Ende der '90ger seinen "richtigen" Originalen Titel "Star Wars - A new Beginning" oder eben "Star Wars - Episode IV"! Im Intro des Films wird es auch so vorgelesen: "Episode IV..."!

@Henning & Paddy: Eine schlechte Nachricht ist besser als keine!
Bitte sagt was zu meiner Frage nach einer Serien-Intro-DVD (#6)?
(überigens war da der Druckteufel am Werk, das sollte 1960-2000 lauten!)

Beste Grüße, Jupp :-)
*Man das sind immer noch 8 1/8 Tage oder 195 1/10 Stunden oder 11706 Minuten... - bis zur nächsten Folge!*

Momentan ist es nicht geplant, die einzelnen retro-tv Folgen auf DVD herauszubringen - und auch bei der Serien-Intro-DVD muss ich Dich enttäuschen. Das dürfte bei den vielen Intros so aufwändig und teuer sein, dass es sich meiner Einschätzung nach nicht lohnt. Am wahrscheinlichsten ist da noch eine Art retro-tv LIVE, also mit Publikum - diesen Gedanken hatte ich schon länger und mal sehen, wann sich das umsetzen lässt.
Ihr werdet dann in jedem Fall hier darüber informiert :)


-----------------------------------------------------------------------------------
#41 | Alex (Jahrgang 1971) | 23. März 2011 - 8:50 Uhr
@Kathi: Dies hier ist keine Plattform für polemische Wahlpropaganda in Baden-Württemberg und auch keine Arena für Diffamierungskampagnen gegen Menschen, die sensibel gegenüber Minderheiten sind und sich der Anti-Diskriminierung verpflichtet fühlen, sondern ein Forum zur Kommentierung von retro-tv. Nur zur Erinnerung.

Gruß
Alex

-----------------------------------------------------------------------------------
#40 | Kathi (Jahrgang 1965) | 23. März 2011 - 7:41 Uhr
So gesehen, kann die früh verstorbene Sängerin Alexandra ja froh sein, dieses alberne Gezerre um die aktuelle Ideologie namens "Politische Korrektheit" nicht mehr miterleben zu müssen. Sie wäre mit ihren beiden grössten Hits heute ganz schön in der Zwickmühle. Der eine ("Mein Freund der Baum") als erster deutscher Ökoschlager absolut grünenkompatibel, der andere ("Zigeunerjunge") für unsere p.c.-Wächter geradezu unerträglich!

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie sich heutige Grünenfunktionäre und -apostel früher die Negerküsse und Zigeunerschnitzel bestellten und zwar genau unter diesen Namen!

Na man darf gespannt sein, was am kommenden Sonntag in Stuttgart passiert. Ministerpräsident Kretschmann?? Wird er dann als Erstes die Stammheimer heiligsprechen...?

-----------------------------------------------------------------------------------
#39 | Stanley | 22. März 2011 - 1:44 Uhr
Hallo Henning und Paddy,

zum Thema "Zigeuner" kann ich wohl nichts mehr hinzufügen, was hier nicht schon geschrieben wurde, außerdem hat es Olli #32 in seinem Kommentar m.E. schon ganz gut auf den Punkt gebracht hat. Sondern ich geh gleich auf die Sendung selbst ein. Die hat mir diesmal relativ viel Neues vermittelt, weil ich von den Serien bisher nur Kojak kannte. Und darüber auch nicht allzuviel.
Eure moderation fand ich diesmal wieder recht gut, aber Paddy, bitte in Zukunft wieder etwas weniger "abgefahren" o.ä. Und Kunos (#26) Kritik bzgl. der Recherche kann ich mich nur anschließen: Solche Fehler sind schade und für eure an sich tolle und lobenswerte Arbeit kontraproduktiv. Übrigens nebenbei ein Hinweis bzw. Ermunterung an alle: Fehler in Wikipedia-Einträgen kann man nicht nur finden, sondern auch korrigieren.

@Olaf A. (#22)
Mir fiel zu deinem Beitrag sofort Captain Future ein. Da drückte sich das "Verantwortungsbewusstsein" so aus, dass sie eine nie für Kinder gedachte Serie kindertauglich machen wollten. Erboste Proteste von Eltern und Pädagogen gabs trotzdem, jede Menge, und die Serie selbst wurde durch das Weglassen von "zu brutalen" oder "langweiligen" Stellen geradezu verstümmelt.
Du hast zwar ein durchaus diskussionswürdiges Thema angeschnitten, finde auch nicht dass du grundsätzlich falsch liegst. Aber Punkte wie "zu brutal" oder "langweilig" sind ebenso grunsätzlich reichlich subjektiv, und so ein Umgang mit dem Material wie eben bei CF kann es dann auch nicht sein. Dass ich trotzdem dankbar dafür bin, dass die Serie damals im Kinderprogramm lief, ist wieder eine andre Geschichte.

-----------------------------------------------------------------------------------
#38 | Thomas | 22. März 2011 - 1:16 Uhr
Im März 1978 war vielleicht ein Film namens Krieg der Sterne in den deutschen Kinos,aber sicher nicht Star Wars:Episode IV.

-----------------------------------------------------------------------------------
#37 | Torsten (Jahrgang 1968) | 21. März 2011 - 18:59 Uhr
An euch beiden, TOP Sendung wie immer.

@Inet MöchtegernMoralAposteln
ich sage auch heute noch Zigeuner, obwohl diese sich in verschiedene Sippen aufteilen und wurde deswegen noch nie zurecht gewiesen. Also wird dies nicht so falsch sein.

Und ich glaube, dass sich noch viele an die alte Bezeichnung für Schaumküsse erinnern, die da "Mohrenkopf" bzw. "Neggerkuss" waren. In der heutigen Zeit politisch unkorrekt, aber so hießen die Teile früher offiziell bzw. wurden sie genannt und erst mit der Massenimigration in den 80/90er Jahren wurden sie umbenannt.

Bis zur nächsten Sendung

Gruss Torsten

-----------------------------------------------------------------------------------
#36 | Wolfgang (Jahrgang 1964) | 20. März 2011 - 19:39 Uhr
Hier zwei interessante Links zum Begriff Zigeuner.

http://wiki-de.genealogy.net/Wien/Emigranten#Sinti.2C_Roma.2C_Lovara.2C_Arlije_und_Jenische

Demnach ist also eher Sinti und Roma diskriminierend, da damit einige Gruppen unterschlagen werden.

Hier noch ein paar Worte von Natascha Winter, Vorsitzende der Sinti-Allianz in Deutschland.

http://volksgruppen.orf.at/roma/aktuell/stories/112973/

Also, lasst Euch nicht verrückt machen.

-----------------------------------------------------------------------------------
#35 | Daniel (Jahrgang 1978) | 20. März 2011 - 18:36 Uhr
Super Sendung sowas wünsch ich mir mal im richtigen Fernsehen !!!!!!!!!!

Macht weiter so !!!!!

-----------------------------------------------------------------------------------
#34 | Der Weise | 20. März 2011 - 18:08 Uhr
Das ist hier eine Retro "Show" Leute und die Serie heißt nun mal Arpad, der Zigeuner also warum diese Aufregung. Es gibt immer wieder Menschen die sich persönlich angegriffen fühlen wegen rein GAR NICHTS. Also, immer schön den Ball flach halten.
@ Hennig & Paddy tolle Sendung wie gewohnt.

-----------------------------------------------------------------------------------
#33 | Albert (Jahrgang 1968) | 20. März 2011 - 17:16 Uhr
Der Begriff "Zigeuner" ist für die moderne Gesellschaft dieser Volksgruppe meist nur ein lächelndes Schulterzucken wert. Er wird allerdings in der Literatur oft sehr diskriminierend als "Zi-geuner" (ziehender Gauner) definiert.- Deshalb ist es vor allem bei den älteren Menschen die unter anderem unter Mißachtung und Verfolgung litten verständlich auf diese fälschliche Bezeichnung zu verzichten.

Die Serie "Arpad, der Zigeuner" ist somit als abenteuerlich- romantische Bezeichnung dieses Begriffes zu bewerten. Zu Karneval/Fastnacht/Fasching/Fasnet gibt es "Zigeunerkostüme".
In der Küche "Zigeunerschnitzel" und in der Flasche "Zigeunersoße". Diese Begriffe sind in der deutschen Sprachkultur schon ziemlich gefestigt und kaum einer denkt sich dabei etwas böses. Politisch korrekt ist der Begriff gegenüber Menschen damit natürlich nicht.

-----------------------------------------------------------------------------------
In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3
-----------------------------------------------------------------------------------

Neuen Kommentar schreiben:
Name:    Geburtsjahr:       Code  QA69 




Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
März 1978
Lieder in den Charts:
Amada mia, amore mio - El Pasador
Wuthering Heights - Kate Bush
Follow You Follow Me - Genesis
Baker Street - Gerry Rafferty
Mit 66 Jahren - Udo Jürgens
Night Fever - Bee Gees

Das lief im Kino:
Star Wars: Episode IV
Unheimliche Begegnung der dritten Art
Lucky Luke - Sein größter Trick
Schulmädchen-Report 12. Teil
ABBA: The Movie

Historische Ereignisse:
Der Öltanker "Amoco Cadiz" strandet vor der bretonischen Atlantikküste. Über 223.000 Tonnen Rohöl laufen aus und verursachen eine verheerende Ölpest.

Auf dem Friedhof von Corsier sur Vevey (Schweiz) wird der Sarg des britischen Filmschauspielers Charlie Chaplin gestohlen um Geld zu erpressen. Die Täter wurden gefasst und Chaplins sterbliche Überreste wurden erneut beerdigt.

Gegen den ehemaligen pakistanischen Ministerpräsidenten Zulfikar Ali Bhutto wird das Todesurteil verhängt.

Der frühere italienische Ministerpräsident Aldo Moro wird in Rom von der Terrorgruppe Rote Brigaden entführt. Seine fünf Leibwächter werden bei dem Überfall erschossen. 54 Tage später wird seine Leiche im Kofferraum eines in der Innenstadt Roms geparkten Autos gefunden.

Mexico-City löst mit über 12 Mio. Einwohnern die japanische Hauptstadt Tokio als bevölkerungsreichste Metropole der Welt ab.