retro-tv
Folge 88: Hörzu 6/1978 - Fernsehprogramm von Februar 1978

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2

#40 | Guido aus Itzehoe (Jahrgang 1963) | 13. November 2013 - 1:39 Uhr
Retro-TV ist immer wieder einen Besuch wert. Als die hier im Rückblick betrachtete Mini-Serie "Die himmlischen Töchter" lief, war ich 14 Jahre alt. Und ich weiß es noch wie heute, dass wir - mein gleichaltriger Freundeskreis ebenso wie ich selbst - die Episoden absolut zum Brüllen fanden.

Aus gegenwärtiger Sicht und nach nochmaliger Betrachtung aller sechs Folgen möchte ich mich fast fragen, wie das nur sein konnte. Nun ja, alles hat seine Zeit, und die TV-Produktion von damals ist eben in gewisser Weise auch ein Spiegel ihrer Zeit.

Während die meisten Teile mir 35 Jahre später allenfalls ein Kopfschütteln und Gähnen, aber auch ein gelegentliches Grinsen entlocken, ist "Ein Cowboy nach Spanien" damals wie heute für mich mit Abstand die sehenswerteste, da lustigste Folge. Da stimme ich Susanne (1970) voll und ganz zu. Neben dem für die 1970er Jahre typischen Klamauk lebt diese vor allem von dem stets wiederkehrenden "Was darf's denn sein, Fremder?" der weitgehend unbekannten, schon 1996 verstorbenen, für mich aber unsterblich gewordenen Schauspielerin Herta Worell. Dieses Zitat hat alle Jahrzehnte überlebt und ist als stehende Wendung in meinen und den Sprachschatz vieler Gleichaltriger eingegangen.


#39 | RoFu (Jahrgang 1970) | 21. April 2012 - 10:38 Uhr
Das fand ich sooo toll damals. Mehr das Flugzeug als die Damen. Ich hab die Ju immer versucht aus Lego nachzubauen. Für mich war das damals endlustig - warum auch immer ;)


#38 | Frank (Jahrgang 1961) | 22. März 2012 - 7:02 Uhr
Also ich war 1978 schon ein langjähriger SciFi Fan und las auch einschlägige Magazine. Darum kann ich mich auch genau erinnern, das ich mich im Kino erst darüber gewundert habe, warum im Vorspann von Krieg der Sterne "Episode IV" stand und erst nachdem ich ein Interview mit Lukas gelesen hab wusste ich warum. Ich weiß genau, das damals von insgesamt 9 Filmen die Rede war und wurde mit den Jahren vor der Bekanntgabe der neuen Filme immer trauriger weil nichts mehr kam.
Ich finde auch die angeblichen "Verschlimmbesserungen" NICHT wirklich schlimm. Meiner Meinung nach hätte Lukas sogar noch mehr neue SFX rein packen können!
Die Originale waren ja nicht so wie sie waren, weil das damals alle so toll fanden, sondern weil technisch einfach nicht mehr drin war. Wer sich da heute in seinem ästhetischen Empfinden gestört fühlt soll doch Ponyhof schauen. :D


#37 | MdI (Jahrgang 1974) | 14. März 2012 - 17:04 Uhr
Zum Opening crawl dieser Fantasy-Filme:

The film was originally released as—and consequently often called—Star Wars, without Episode IV or the subtitle A New Hope. The 1980 sequel, Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back, featured the episode number and subtitle in the opening crawl. When the original film was re-released in 1981, Episode IV: A New Hope was added above the original opening crawl. Although Lucas claims that only six films were ever planned, representatives of Lucasfilm discussed plans for nine or 12 possible films in early interviews.[21] The film was re-released theatrically in 1978, 1979, 1981, 1982, and 1997.

Obwohl; die Ur-Version wurde ja nicht re-released. Sondern die immer lächerlicheren Verschlimmbesserungen der SFX.
Quelle:
http://starwars.wikia.com/wiki/Star_Wars_Episode_IV:_A_New_Hope


#36 | Matthias (Jahrgang 1965) | 24. Februar 2012 - 15:33 Uhr
Ich habe sie geliebt die Töchter...man glaubt es kaum aber vieles gerät in Vergessenheit !!


#35 | peter (Jahrgang 1966) | 19. Februar 2012 - 19:20 Uhr
Sach mal, war das nicht das mit diesem slapstickreichen Flug nach Paris und immer mit diesem "Setz deine Brille Auf!!" ???


#34 | Ralf (Jahrgang 1981) | 18. Februar 2012 - 19:24 Uhr
Die Comedyserie habe ich nie gesehen, muss aber sagen, dass sie schon einen gewissen Charakter zeigt, der für eine deutsche Comedyserie als ziemlich gut gelungen erscheint. Vorallem das Aufgebot an Schauspielern ist erachtlich.

Zu Quenty: Wenn man sich diesen Werbespot anschaut, bekommt doch glatt Angst vorm Älterwerden, so trocken und steif wie damit geworben wird. Aber passt eben zu dieser Zeit.


#33 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 15. Februar 2012 - 22:31 Uhr
@ odin (#31): Deinen Film scheint hier keiner zu kennen. Kannst du dich vielleicht daran erinnern, ob es ein Spielfilm oder eine Fernsehserie war? Und wie sind die Wikinger gereist? Wahrscheinlich per Schiff, wenn es richtige Wikinger waren. Und wo waren sie? In Afrika oder Amerika? Das könnten nützliche Informationen sein, um den Film ausfindig zu machen.


#32 | sacredosnox (Jahrgang 1978) | 15. Februar 2012 - 1:18 Uhr
Diese Serie kannte ich bis vor kurzem auch nicht, bis mein Freund seine alten Videobänder digitalisiert hat und 2 Episoden davon drauf waren. Ich hab mir das dann angesehen und fand es ziemlich blöd, mein Freund meinte er wäre damals voll drauf gestanden, woran man deutlich sieht, wie sich der Humor doch gewandelt hat.

70er Jahre Humor ist eh so ne Sache für sich, kann mich noch vage an Emil erinnern, und an Didi-Filme, auch an Nonstop-Nonsens wo ich mich bis heute an die Gefängnisszene mit dem Kaufladen erinnere.


#31 | odin (Jahrgang 1965) | 14. Februar 2012 - 12:43 Uhr
hallo zusammen, super idee!
ich suche auch schon seit langem einen streifen, den ich als kind gesehen habe (in s/w).
der film handelt von zehn(?) wickinger-jungs, die sich auf eine reise begeben und ziemlich viele abenteuer erleben. mehr ist mir eigentlich nicht in erinnerung, muss aber in den 70.ern gelaufen sein. kann mir jemand sagen, wie der streifen heißt? ob es ihn noch irgendwo gibt? freu mich auf eure rückmeldungen....
grüße und weiter so...


#30 | Arno Nühm (Jahrgang 1962) | 13. Februar 2012 - 12:10 Uhr
Klasse , eigentlich wie immer

Mir ist es eigentlich Egal wo ihr hinseht, Haupsache ihr kümmert Euch weiterhin um solch vergessenen Klassiker.

Danke


#29 | Don (Jahrgang 1977) | 13. Februar 2012 - 1:08 Uhr
Auf jeden Fall wurde 1980 "Das Imperium schlägt zurück" im Intro schon als Episode V tituliert.


#28 | Mr. Bond (Jahrgang 1980) | 12. Februar 2012 - 21:36 Uhr
@Olaf A:
Ähm, ich war 1980 natürlich noch nicht im Kino, aber so weit ich weiß kam die Betitelung "Episode IV - Eine neue Hoffnung" erst mit den Special Editions 1997 oder gar erst bei der überarbeiteten Version von 2004 auf.

Der Klimbim Humor von damals funktioniert heute nicht mehr, aber Iris Berben und Ingrid Steeger waren schon lecker Sahneschnittchen ;)


#27 | Hary (Jahrgang 1965) | 12. Februar 2012 - 18:40 Uhr
Hey ihr zwei,
danke für eure immer wieder interessanten Beiträge. Ich freue mich auf jede Sendung.
Und hier mein Themenvorschlag: diese Tage kommen die Nachbarn (australische Serie) endlich auf DVD. Zumindest die Anfänge. Es wäre super, wenn ihr euch die mal als Thema für eine Sendung vorknöpft.
Grüsse
Hary


#26 | Olaf A (Jahrgang 1967) | 12. Februar 2012 - 18:22 Uhr
Halli hallo,

"Zwei himmlische Töchter" ist ein schönes Beispiel für zeitgebundenen Humor. Damals war das wirklich äußerst lustig und eigentlich jeder, den ich kannte, sah das damals so. Heute sind diese Filmchen in der Tat kaum noch zu ertragen. Sind ja auch jahrzehntelang nicht gezeigt worden.

Andere komische Filme, wie zum Beispiel die von "Laurel und Hardy" sind auch fast 100 Jahre später noch genauso lustig. Ich fürchte, dass fast alles, was heute so produziert wird, eine noch viel kürzere Halbwertszeit haben wird als Klimbim oder eben die himmlischen Töchter.

Tja, die widerwärtigen eingespielten Lacher, die man zum Glück lange in deutschen Synchronfassungen vermieden hat: hier sind sie jetzt auch im deutschen Fernsehen angekommen, allerdings hier noch dadurch kaschiert, dass die Filme bei der Erstausstrahlung ja im Rahmen einer Samstagabendshow in ein Programm der Gimmicks eingebettet waren, das vor Live-Publikum stattfand.

So konnte man sich mit etwas Naivität einbilden, dass das blöde Gelache vielleicht doch vom Studiopublikum kommt; na ja zumindest als Kind bin ich damals darauf hereingefallen.

Die Diskussion um Episode IV hatten wir schon mal. Auch wenn es ja hier nicht viel zur Sache tut, soll es trotzdem noch mal gesagt werden: Der ganze Blödsinn mit den angeblich von vorneherein geplanten 9 Episoden und der Unsinn mit den vielen familiären Verwicklungen in der Star Wars "Saga" hat absolut nicht zu tun mit dem 1978 in Kinos angelaufenen Film "Krieg der Sterne" oder auch von mir aus "Star Wars".

Das alles wurde erst nach dem großen Erfolg konstruiert. Und wenn es noch so oft behauptet wird: 1978 stand Episode IV noch nicht im Titel, erst bei der Wiederaufführung 1980!

Olaf A


#25 | MrBookHd (Jahrgang 1970) | 12. Februar 2012 - 17:54 Uhr
Hallo
Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass ich als Grundschulkinmd auf diese Serie total abgefahren bin und mich vor Lachen total weggeschmissen habe.Damals musste ich ja noch "betteln länger aufbleiben zu dürfen". Ich habe diese Seie dann lange vermisst, weil ich mit der Zeit den Inhalt total vergessen, aber die Erinnerung an das Gefühl des totalen Lachens immernoch in mir hatte. Vor ein paar Jahren habe ich mir die Serie gleich nach Erscheinena auf DVD gekauft und muss feststellen, dass ich sie nicht mehr ganz so lustig finde, aber dennoch ganz nett und unter Retro-Gesichtspunkten immer noch irgendwie ansehenswert und putzig finde. Das gleiche Gefühl hatte ich beim Wiedersehen mit der Serie SUSI ( ca 1980) die vor 2 Jahren auf Einsfestival wiederholt wurde. Übrigens war auf einer Best of DVD Reihe von Iris Berben meines Wissen innnerhalb der letzten 2 Jahren auch eine Folge der "Himmlichen Töchter" enthalten. Ich denke daher , dass I.Berben mit nicht ganz so großem Groll oder Peinlichekeitsgefühlen auf ihre Zeit als Himmliche Tochter zurückblickt. Sie blieb durch Sketchup ja noch länger im komischen Genre .
Gruß Mr Book HD


#24 | daniel (Jahrgang 1972) | 11. Februar 2012 - 15:47 Uhr
An "Suzanne"
At your service, mylady!

Auch dir ein schönes Wochenende!


#23 | Suzanne (Jahrgang 1961) | 11. Februar 2012 - 14:52 Uhr
Lieber Daniel
Ganz herzlichen Dank - Dein Tip war goldrichtig. Die Serie "Tournee - ein Ballett tanzt um die Welt" habe ich gesucht, die Truppe hiess die "Nightstars".
Wünsche Dir ein schönes Weekend
Suzanne


#22 | Andreas (Jahrgang 1962) | 11. Februar 2012 - 1:51 Uhr
Ist doch wohl Kackegal wo die beiden hinschauen. Ich finde die machen ihre Sache gut. Lasst sie doch "Spicken"... Weiter so ihr zwei :)
Zum Thema der Sendung sag ich nur: "Was darfs sein Främdäääär...?" :))


#21 | Alex (Jahrgang 1979) | 11. Februar 2012 - 1:18 Uhr
Aua, das tut ja weh, beim Ansehen. Sketchup war nie mein Humor und Klimbim sowie das hier finde ich noch schlimmer.
Aber man kann nicht alles haben, schon das nächste Thema könnte mich wieder begeistern.


#20 | Don (Jahrgang 1977) | 10. Februar 2012 - 21:04 Uhr
@DarkDancer
"Episode 4" ist zumindest akzetabel, als falsch würde ich es jedenfalls nicht bezeichnen.

Ja, die "Himmlischen Töchter" waren auch nicht so meins, auch wenn es bei Ingrid Steeger hin und wieder wenigsten was zu gucken gab.
Aber der Humor ist mir einfach zu flach. Und seltsam, daß so viele bei Bill Cosby die eingespielten Lacher ablehnen, wobei hier bisher noch kein Wort darüber verloren wurde.

Der Quenty-Spott war sicher eine Sternstunde des deutschen Werbefernsehens. So ziemlich alles wurde da falsch gemacht!
@daniel
Plazenta war damals in. War ja auch in der Hormocenta-Creme drin.
_

Was ich gerne mal von Henning und Paddy als Thema behandelt hätte, ist "Zu viele Köche" u.a. mit Blacky Fuchsberger. Der wurde irgendwann in den 80ern nochmal im Fernsehen gezeigt und hat mich da noch sehr beeindruckt.


#19 | Karle (Jahrgang 1962) | 10. Februar 2012 - 19:48 Uhr
***schenkelklopf*** ... warum muß ich bei dem Werbespot bloß an Loriot denken ??


#18 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 10. Februar 2012 - 18:56 Uhr
Hallo zusammen!
"Zwei himmlische Töchter" habe ich mir nur bei der Erstausstrahlung regelmäßig angesehen, wenn ich mich recht erinnere. Bei den Wiederholungen habe ich vielleicht mal ein paar Ausschnitte gesehen. Die Serie war es mir nicht wert, sie mir noch einmal ganz anzusehen. Überrascht hat mich, dass Heinz Schubert und Dieter Hildebrandt mitgespielt haben. Daran konnte ich mich nicht mehr erinnern.
Beim Durchblättern der vorgestellten Hörzu, die ich auch in meiner Sammlung habe, ist mir aufgefallen, dass Thomas Gottschalk damals (Freitag, 17 Uhr) die Jugendsendung "Szene 78" moderiert hat.
In diesem Zusammenhang habe ich einen Verbesserungsvorschlag für Henning und Paddy: Es wäre sicherlich interessant, wenn ihr die Spalte rechts um die Rubrik "Das lief im Fernsehen" erweitern würdet.


#17 | Susanne (Jahrgang 1970) | 10. Februar 2012 - 17:37 Uhr
Himmlische Töchter: Zwei komplette Folgen (1+2) kann man auch auf YT schauen. Hab`s mir gerade angesehen und siehe da: Ich finde es auch nach über 30 Jahren immer noch witzig.

LG
Susanne


#16 | daniel (Jahrgang 1972) | 10. Februar 2012 - 16:13 Uhr
Liebe Suzanne, vielleicht könnte es sich bei dieser Serie um "Tournee" Ein Ballett tanzt um die Welt (D 1970 - 1971, Miniserie in 6 Teilen) handeln (Glaube allerdings nicht das dieser "Schuß ins Blaue" von mir, des Rätsels Lösung ist, wäre glaube ich zu einfach)

Die Hauptrolle spielte eine gewisse "Maria Litto" Infos dazu findes du auf tv wunschliste (kannst du bequem auch von hier aus anklicken, ist eh eine Partnerseite)

Eine andere Serie wäre "die verbotene Tür" (Frankreich 1966, Erstausstrahlung in Deutschland 1970) ("Über den Dächern von Paris" in Österreich)

Auch dazu findest du auf tv wunschliste, ein paar Informationen. Vielleicht hat aber ein anderer noch die "hilfreiche Antwort", viel Glück!


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code VLZM:




Themen der Folge:

- Zwei himmlische Töchter
- Werbeklassiker: Quenty

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Februar 1978
Lieder in den Charts:
Heidi - Gitti & Erica
Mull Of Kintyre - Wings
Ti amo - Howard Carpendale
Take A Chance On Me - Abba
It's A Heartache - Bonnie Tyler
Sieben Fässer Wein - Roland Kaiser
Love Is In The Air - John Paul Young

Das lief im Kino:
Bei Oscar ist 'ne Schraube locker
Ein Ausgekochtes Schlitzohr
Schulmädchen-Report 12
Star Wars: Episode IV
Die Brüder Löwenherz

Historische Ereignisse:
Der 33-jährige Rechtsanwalt Gerhard Schröder aus Hannover wird zum neuen Vorsitzenden der Jungsozialisten (Jusos) gewählt.

In Ost-Berlin wird das Brecht-Haus eröffnet.

"Der blaue Engel" als Gütezeichens für umweltverträgliche Produkte wird eingeführt.

Eine 55-jährige Frau aus einer rheinischen Kleinstadt freut sich über 2.766.693 DM, die sie als bis dahin höchsten bundesdeutsche Lotto-Gewinn erhält.

Der erste Bundesbeauftragte für Datenschutz, Hans-Peter Bull, wird in sein Amt eingeführt.


Aktuelle Gewinnspiele:
Marvels Jessica Jones - Die komplette erste Staffel

Marvels Agent Carter - Die komplette Serie

Partnerseiten: