retro-tv
Folge 91: Siehste 45/1979 - Fernsehprogramm von Februar/März 1979

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2

#50 | Andrea (Jahrgang 1984) | 8. Juni 2015 - 19:57 Uhr
Die Mainzelmännchen hab ich früher auch gerne im TV gesehen und als Comicbücher gelesen.

Herzlichst

Andrea


#49 | Mainzelmann (Jahrgang 1970) | 13. November 2012 - 12:25 Uhr
Hä!? Mainzelmädchen GIBT es doch ...
http://www.youtube.com/watch?v=B6ZYuytjJew


#48 | Don (Jahrgang 1977) | 13. November 2012 - 0:19 Uhr
Der Vater der Mainzelmännchen ist tot.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/wolf-gerlach-schoepfer-der-mainzelmaennchen-gestorben-a-866825.html


#47 | Chris (Jahrgang 1979) | 18. März 2012 - 16:25 Uhr
Die Schlümpfe wurden von dem belgischen Zeichner Peyo entworfen nicht von der Firma Schleich.


#46 | kunohabicht (Jahrgang 1974) | 17. März 2012 - 19:33 Uhr
Ja, was wäre das ZDF ohne die lustigen Mainzelmännchen. Selbst Loriot ließ sich davon inspirieren - ein Mainzelmännchen hat unter seinem Pullover Brüste!!!
Es gab sogar ein Mainzelmädchen, blieb aber nicht sehr lange.
In den 70ern gab es Figuren aus Gummi und in den 80ern sogar bewegliche Spielfiguren, so populär waren sie. Mir gefallen die alten besser als die neuen, zumal sie einfacher gezeichnet waren - einfach kultiger. Man sollte doch mal die kleinen Filmchen als DVD herausbringen, auf Youtube kann man auch ein paar zusammengeschnittene Filmchen sehen. Meinen ersten Mainzelmännchenfilm kenne ich noch, da fuhren sie mit einem alten Auto, ungefähr 1979 oder 1980.


#45 | Mr. Bond (Jahrgang 1980) | 17. März 2012 - 0:57 Uhr
Was ich ja mal interessant fand, als Henning die "Siehste!" aufschlug:
Rechts ein Bericht über den Beißer (Richard Kiel), da im selben Jahr noch der Bondfilm "Moonraker" in die Kinos kam :)

Ps.: Der mit der Brille ist der Schlaue, nämlich Det.

Ute, Schnute, Kasimir (WDR oder besser gesagt WWF) fand ich damals auch Klasse.


#44 | Fronk (Jahrgang 1968) | 13. März 2012 - 23:38 Uhr
OMG... ich hatte 1 Exemplar der "Siehste" .... hatte ich komplett verdrängt...


#43 | Rene (Jahrgang 1968) | 9. März 2012 - 17:02 Uhr
Sogar vom Forum bekommt man hier gute Tipps - Äffle und Pferdle sind wirklich sehr lustig!
Macht doch dazu auch ein Special, weil die ja nur die Schwaben kennen. Die Mainzels sehen heute aus wie eine Erfindung des japanischen Fernsehens! Vielleicht haben die netten Männchen nicht mehr zu der coolen Werbung von heute gepaßt...
Macht weiter so!


#42 | Stanley | 7. März 2012 - 17:20 Uhr
@ #40 fulminus:
Ich glaube das einzige Vorbild waren wohl die Heinzelmännchen, und von einem Export ist mir nichts bekannt. Vielleicht wissen aber andere mehr? Henning? Paddy?

Von Vorbildern aus dem Ausland ist mir auch nichts bekannt. Ich gehe davon aus, dass sich Wolf Gerlach die Figuren selbst ausgedacht hat. Sie setzen sich ja auch deutlich von den klassischen Abbildungen der Heinzelmännchen ab.


#41 | Rainer (Jahrgang 1967) | 6. März 2012 - 22:01 Uhr
Ich glaube im Abspann einer Loriot Reihe kamen die Mainzelmännchen vor - ein Mainzel " mänchen " hebt das Oberteil und darunter kann mein Details erkennen die eher dem weiblichen Geschlecht zuzuordnen sind ...

Schöne Sendung - weiter so !!

Gruß


#40 | fulminus (Jahrgang 1970) | 6. März 2012 - 20:51 Uhr
Gab es ein ausländisches Vorbild für die Mainzelmännchen? Oder wurden sie in andere Länder exportiert?


#39 | Jürgen (Jahrgang 1967) | 5. März 2012 - 16:47 Uhr
Das Klebebildchenalbum von 1974 habe ich auch - und man bekommt noch Bilder, entweder bei ebay oder über klebebildchen.net bzw. sticker-basar.de. So habe ich mein Album jetzt fast gefüllt (nach fast 40 Jahren!).
Das war wieder eine tolle Sendung - danke!


#38 | matthias (Jahrgang 1969) | 5. März 2012 - 15:03 Uhr
Wenn ich mir etwas für eine retro-tv-box wünschen würde, dann wären das ausgewählte Folgen aus "Lemmi und die Schmöker"; inklusive der Weihnachtsfolge(n). DAS wäre fein! Hach.... aber naja, bestimmt stehen wieder rechtliche Probleme im Weg. Schön wäre es aber trotzdem.


#37 | Stefan Vogel (Jahrgang 1967) | 4. März 2012 - 18:48 Uhr
Mal ganz allgemein: Seiten und Sendungen wie euer retro-tv tun so unendlich gut! Dafür kann man sich nur ganz herzlich bedanken. Ich träume noch immer von einem Sender im Fernsehen, der rund um die Uhr entsprechend nostalgische Wiederholungen sendet. Der dürfte sehr gerne von euch moderiert werden. Ich fühle mich hier bei jeder Folge sehr wohl und genieße es in Erinnerungen zu schwelgen. Ich habe dann immer das Gefühl, dass früher tatsächlich alles besser war, auch wenn der Blick das ein oder andere Mal natürlich verklärt ist.

Ich habe es gesucht, bei euch aber noch nicht gefunden. Könnt ihr bitte mal eine Sendung über "Onkel Bräsig" bzw. "Onkel Bräsig erzählt" mit Fritz Hollenbeck produzieren? Das habe ich früher immer mit meinem Vater gesehen. Der beste Satz daraus: "Dass du die Nase ins Gesicht behälst!" Es wäre toll, wenn diese Serie wiederholt würde. Es kommt so viel Mist im Fernsehen, auch Wiederholungsmist, aber wirklich gute Sendungen verschwinden einfach so für immer. Schade!


#36 | Matthias (Jahrgang 1969) | 4. März 2012 - 18:03 Uhr
Schöne Sendung mit den Mainzelmännchen. Ich musste sofort an die sehr freche Interpretation eines "Mainzelmädchens" von Loriot denken. LOL. Bei Youtube auffindbar, wer es sehen will... Snicks, stimmt jaaa! Boah, die hatte ich voll vergessen! Für mich waren das wirklich "Schlümpfe im All!" LOL.


#35 | Peter (Jahrgang 1979) | 4. März 2012 - 5:29 Uhr
Ich bin in der Region Stuttgart aufgewachsen, und daher sahen wir immer "Äffle und Pferdle", die wir natürlich alle ganz toll fanden (besser als die Mainzelmännchen). Wir haben immer gern Werbung gesehen, wenn "Äffle und Pferdle" mit dabei waren.


#34 | Jutta (Jahrgang 1968) | 3. März 2012 - 21:12 Uhr
@#30 Albert
Super..Danke für den Hinweis. "Äffle und Pferdle" waren es. Ja und den Hafer und Bananenblues habe ich soeben auf YouTube gefunden. Einmalig!!!

@#33 Costanza
einfach niedlich.... ich such mir gleich mal ein paar "Witze..le" auf YouTube von den beiden
LG Jutta


#33 | Costanza (Jahrgang 1971) | 3. März 2012 - 20:13 Uhr
@Albert, Jutta
In Mittelhessen konnten wir "Äffle und Pferdle" leider nur selten (und dann auch nur schwach) empfangen. Einen habe ich aber trotzdem: Äffle hat einen Wollknäuel in der Hand und sagt zum Pferdle "Jetscht könne mer Wolleball spiele."


#32 | Andreas D. (Jahrgang 1962) | 3. März 2012 - 20:07 Uhr
Jetzt bin ich ein ganzes Jahr älter als Die MM, aber das die Vornamen einfach die ersten 6 Buchstaben des Alphabets sind, ist mir noch nie aufgefallen.
Ich bin auch ein alter Nostalgiker und mir gefallen die "modernen" MM auch nicht sooo gut wie die der 60er und 70er Jahre, aber wie ihr schon sagtet. Man muss manchmal mit der Zeit gehen. Ist wie bei Tick, Trick und Track Duck, wenn die mit dem Handy rumfummeln anstatt in ihr "Schlaues Buch" zu schauen....
Jaja, die gute alte Zeit...


#31 | Ralf (Jahrgang 1981) | 3. März 2012 - 19:27 Uhr
Eine recht spezielle Sendung, die mir ganz gut gefallen hat. So einen Ausflug dürft ihr gerne öfters machen.


#30 | Albert (Jahrgang 1968) | 3. März 2012 - 17:48 Uhr
@Jutta #29

Ich hatte als Südhesse auch den SDR empfangen und Äffle und Pferdle waren auch bei uns ein Highlight.
Das Duett: "Das ist der Haferblues" oder der Witz: Pferdle zu Äffle: "Warst du in Urlaub?" Äffle: "Noi, warum?" Pferdle: "Du bischt so braun!" werde ich nie vergessen.


#29 | Jutta (Jahrgang 1968) | 3. März 2012 - 17:38 Uhr
Super Sendung, schöne Idee die MM zu zeigen.

@#26 Gammel …ja an das Berliner Bärchen vom SFB kann ich mich noch sehr gut erinnern, es hieß „Telebärchen“. Ich fand es damals echt niedlich.
Aber immer wenn ich bei meiner Oma in Baden-Württemberg die Ferien verbracht habe, liefen dort ein „Äffchen und ein Pferdchen“ im Regionalprogramm und die waren wirklich der „Knaller“ was hab ich da gelacht..auch eine tolle Erinnerung.

LG Jutta


#28 | Stanley | 3. März 2012 - 16:28 Uhr
Die Mainzelmännchen, hach ja, als kleines Kind hab ich sie geliebt! Die jetzigen Mangavisagen find ich daneben, aber immerhin haben sie teils ganz witzige Auftritte in der Heute Show. Das war eigentlich der einzige Punkt den ich vermisst habe, ansonsten war die Sendung echt informativ.
Und Solche Specials, die aus dem üblichen Rahmen ausbrechen, könnt ihr von mir aus generell gern öfter mal machen.

@Micha#13:
Mainzelmännchen mit Kojak? Vielleicht hast du da "Sender Nordlicht" im Hinterkopf. Da spielte nämlich Benno Hoffmann mit, der eine leichte Ähnlichkeit mit Telly Savalas hatte. Eine sehr leichte allerdings. Man sieht in hier im Ausschnitt auch, aber nur von hinten.

@schauer #18:
Also ich seh da jetzt keine so frappierende Ähnlichkeiten. Aber "Staplerfahrer Klaus" ist auf jeden ein Film, auf den man ruhig mal hinweisen kann :-)


#27 | Thomas Janak (Jahrgang 1967) | 3. März 2012 - 14:13 Uhr
Wie immer: KLASSE!!


#26 | Gammel (Jahrgang 1971) | 3. März 2012 - 11:45 Uhr
Apropos Werbetrailerbreaker ( das Wort gibts im Duden ganz bestimmt nicht ! ):
;-)

Im SFB gabs früher immer den Berliner Bären...nicht so lustig , wie die MM , aber liebenswert gezeichnet....in den 80 - igern wurde er denn durch einen moderneren Bären ersetzt.
Der Bär aus den 70 - gern war mir allerdings wesentlich sympathischer!


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code XOLL:




Themen der Folge:

- Die Mainzelmännchen
- Werbung: Sniks

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Februar/März 1979
Lieder in den Charts:
Chiquitita - Abba
YMCA - Village People
Heart Of Glass - Blondie
I Will Survive - Gloria Gaynor
Born To Be Alive - Patrick Hernandez
Da Ya Think I'm Sexy? - Rod Stewart
Kreuzberger Nächte - Gebrüder Blattschuß
Du die Wanne ist voll - Feddersen/Hallervorden

Das lief im Kino:
Neues vom Räuber Hotzenplotz
Der wilde Haufen von Navarone
Der weiße Hai 2
Nosferatu
Dark Star

Historische Ereignisse:
Im Kraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg / Pennsylvania ereignet sich der bis dahin schwerste Störfall in der Geschichte der Kernenergie.

In Frankfurt/Main beginnt ein zweitägiges Treffen von Parteien, Bürgerinitiativen und Umweltschutzorganisationen, bei dem die politische Vereinigung Die Grünen gegründet wird.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet den Alkoholismus als Gesundheitsproblem Nr.1.

Der britische Punk-Rocker Sid Vicious, früherer Bassist der Gruppe "Sex Pistols", stirbt im Alter von 21 Jahren in New York an einer Überdosis Heroin. Er stand unter der Anklage, Ende Oktober 1978 seine Freundin getötet zu haben.

Ayatollah Khomeini kehrt nach 15 Jahren im Exil wieder in den Iran zurück.


Aktuelle Gewinnspiele:
Suits - Season 5

Will & Grace - Staffel 8

Revenge - Staffel 4

Partnerseiten: