retro-tv
Folge 58: Hörzu 15/1991 - Fernsehprogramm von April/Mai 1991

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#26 | hudemx (Jahrgang 1988) | 15. Mai 2011 - 23:21 Uhr
Tolle Folge!
Habe "Mein Vater ist ein Außerirdischer" damals sehr gerne auf SuperRTL gesehen und auch den 6-Millionen-Dollar Mann habe ich immer mal wieder eingeschalten wenn er gerade mal lief.
Das Jack Clementi eine Serie ist wusste ich gar nicht, ich dachte das war eine "normale" Filmreihe die ab und an gezeigt wurde 0.o
Naja man lernt immer was neues bei euch ;)

Der Kniff am Ende war übrigens genial, demnächst kann Henning auch noch Dinge mit seinen Gedanken im Raum herumverwerfen ^^

Henning und Paddy - ich ziehe meinen Hut vor euch beiden!

Wir hatte schon wieder länger keine Zeichentrickserie ... wie wärs in 2 Wochen mit den Hero Turtles -> http://www.wunschliste.de/3147
(nein ich werde nicht Müde diese Frage bzw. Wunsch zu stellen)


#25 | tomi (Jahrgang 1978) | 15. Mai 2011 - 23:00 Uhr
Super Sendung, mal wieder. Mit allen 3 Serien bin ich groß geworden, daher dieses Mal voll mein Thema getroffen. "Mein Vater ist ein Außerirdischer" habe ich immer sehr gerne sonntags mittags geschaut....Wahnsinn, dass dies schon alles 20 Jahre her ist....


#24 | Ralf (Jahrgang 1981) | 15. Mai 2011 - 19:58 Uhr
1991. Das hört sich wirklich so an, als wenn das erst gestern wäre. Aber wir haben ja auch schon 2011, somit also 20 Jahre her. Wo ist die Zeit nur geblieben? An dem Cover sieht man jedoch, dass in der Zwischenzeit eine gewaltige Entwicklung stattgefunden hat. Ohne diese Entwicklung gäbe es allerdings auch kein retro-TV, das sollte man an der Stelle erwähnen. Und wir freuen uns immer wieder, wenn es eine neue Ausgabe gibt. Ihr beide macht das echt klasse!! Schöne Grüße aus Satrup bei Flensburg. Jetzt sollte sich Sven Henning, zwei Beiträge vor mir, nicht mehr so alleine als Nordlicht fühlen.


#23 | Bruno (Jahrgang 1968) | 15. Mai 2011 - 16:32 Uhr
Bin erst heute auf diese Top-Seite gestossen und so ging der ganze Sonntag schnell vorbei... Weiter so!!!
PS: Ich weiss nicht mehr auf welchem Kanal, aber in den 80ern liefen jeden Dienstag um ca. 19:00h drei "Tom und Jerry" - Filme. Dazwischen kurze Cartoon-Sequenzen von einem Gespenst und einem Skellett vor schwarzem Hintegrund. Kennt jemand diese Szenen? Würde diese gerne mal wieder sehen!
Gruss Bruno

Schau mal hier, da gibt es den kurzen Clip zu sehen: http://www.tvforen.de/read.php?3,498358,1174231#msg-1174231


#22 | Sven Henning (Jahrgang 1965) | 15. Mai 2011 - 15:41 Uhr
Heute mal wieder eine super Sendung. Grüße aus Flensburg Tarup.


#21 | Draho (Jahrgang 1962) | 14. Mai 2011 - 20:58 Uhr
Hi zusammen. Toll gelungene Sendung - Bild und Ton stimmen jetzt, ausser einigen Mundbewegungen, bei denen der Ton nachhinkt...

Meine Mutter war ein Fan von Bud Spencer, ich konnte mich nie weder für den "Dicken" ncoh für Terence Hill begeistern - irgendwie waren mir beide zu flach, zu blöd...
"Six-Million-Man" bzw. die "Seven Million Women" kann ich mich recht gut erinnern, wenn ich mich damals auch für SciFi nciht begesitern konnte. Denke mal, die Schauspieler gewannen die Oberhand, statt das Drumherum. Lee Majors fand ich ja schon seit "Big Valley", "Shiloh" und "Colt" toll. Das weibliche Pendant - war das nciht eine von "Charlies Engeln", aber nciht Farrah, Lees damalige Ex?! - war auch gelungen, wenn auch austauschbar, wie so oft eben bei Serien oder Spinoffs.

Und das mit dem "Ausserirdischen". Hab ich nie geguckt, aber es kommt mir sehr bekannt vor, weil's damals eine ähnliche Serie in der ARD gab, wo der Hauptstarsteller(in) bei einem Problem die Macht hatte, alle Leute erstarren zu lassen und das Problem zu lösen bzw. diesem vorzubeugen. Glaube, das war eine US-Serie aus den frühen 70s, komme aber momentan nciht auf den Titel. Einer der anderen Kommentatoren hat etwas von George Nader und Jerry Cotton erwähnt in diesem Zusammenhang oder so. Da ist es also wieder: die TV-Macher wiederholgen sich, tauschen nur Gesichter und Dekoration aus. Ein Insider aber riecht den Braten. Ebenso einfallslos ist das mit den 60 Standarddrehbüchern, die man in jede Serie adaptieren kann, und daher schon bald merkt, wie sich was und waruim entwickelt...

Habe eigentlich erwartet, dass irgendwo auch ncoh der "Hulk" auftaucht, nach Paddys T-Shirt zu schliessen. Bisher waren die T-Shirts ja nur Deko, diesmal aber trugst du Henning eins mit Bud. A propos Buds Synchronstimme: die markige Stimme von Arnold Marquis (oder?) hat wirklcih fabelhaft zum Typen gepasst.

Diese Folge war wirklich sehr kurzweilig.

LG Draho


#20 | Lutz (Jahrgang 1962) | 14. Mai 2011 - 18:26 Uhr
Sehr interessante Sendung heute. Vor allem weil man beim ansehen wirklich das Gefühl hat: "Mensch 1991 das war doch erst gestern!"
Auch der Schlußgag ist euch prima gelungen.
Ausserdem möchte ich mich der Meinung von Thomas (Eintrag 10) anschließen.
Die Sache mit dem Rahmen der den Konturen einer alten Fernsehröhre bei "zdf-kultur" nachempfunden ist, finde ich ebenfalls völlig unsinnig.
Ich habe heute beim Zuschauerservice des ZDF deshalb angerufen. Dabei wurde mir gesagt, dass ich nicht der einzige wäre der deswegen nachfragt hat. Die Info wird wohl an die betreffende Redaktion weitergegeben und falls noch mehr negative Reaktionen von Zuschauern erfolgen sollten (wonach es wohl auch aussieht), wird dieser Rahmen in Zukunft nicht mehr eingeblendet.
Mein Tip: Falls noch mehr von uns (als nur Thomas und ich) an diesem Rahmen anstoss nehmen, dann einfach beim ZDF-Zuschauerservice melden.
Vielleicht nützt es ja wirklich mal was und unsere Meinung ist beim ZDF tatsächlich gefragt.


#19 | Albert (Jahrgang 1968) | 14. Mai 2011 - 16:34 Uhr
Wie immer sehr gute Sendung. DANKE!!!

Zum Schluß der Witz mit dem Zeitstopp war das Salz in der Suppe.

Viele Grüße nach Köln

Euer Albert


#18 | Stanley | 14. Mai 2011 - 16:22 Uhr
Prima Sendung diesmal. Viele Infos und v.a. die Moderation top. Der Alien-Papi und der teure Mann waren zwar nie mein Fall, aber dafür war "Jack Clementi" für mich eine interessante Neuigkeit. Ich bin zwar quasi mit Bud Spencer (und natürlich auch Terrence Hill) aufgewachsen, die Serie kannte ich aber bisher überhaupt nicht. Der Doug/Troy McClure-Zusammenhang war mir auch neu.

@Sascha #7:
Im Vergleich zu dem, was gerade RTL heute so bringt, war Peter Steiner nahezu hochwertig. Und "elf99" hab ich als ziemlich gut in Erinnerung.


#17 | Biggi (Jahrgang 1974) | 14. Mai 2011 - 10:29 Uhr
Mein Vater ist ein Außerirdischer !!! Das war eine meiner Lieblingsserien damals...und ewig nicht mehr dran gedacht...


#16 | Volker (Jahrgang 1969) | 13. Mai 2011 - 22:25 Uhr
Mein Vater ist ein Außerirdischer noch eine serie die ich vergessen hatte Danke fürs Erinnern


#15 | Wilhelm (Jahrgang 1962) | 13. Mai 2011 - 22:22 Uhr
Hallo und vielen Dank für die Sendung.

P.S.: Doug McClure ist mir vor allen Dingen als der Cowboy Trampas aus der Serie "Die Leute von der Shiloh-Ranch" in Erinnerung.

Gruß und alles Gute aus Südostniedersachsen


#14 | Damian (Jahrgang 1970) | 13. Mai 2011 - 21:54 Uhr
Das war so die Zeit, in der ich (nach Twin Peaks) aus dem Thema TV-Serien schauen ausgestiegen bin. Jetzt kenne ich keine einzige Serie (außer auf BD Band of Brothers und The Pacific), keine Super Nanny, keinen einzige Superstar ... irgendwie geht das TV seit seit den 1990ern an mir völlig vorbei und irgendwie ist mir das ganze auch völlig egal!


#13 | PiPi (Jahrgang 1900) | 13. Mai 2011 - 21:14 Uhr
Wie #10 | Thomas bereits angemerkt hat, soll die Wiedergabe der Zeit entsprechen,
und somit im Verhältnis 4/5 (oder so ähnlich) auch dargestellt werden.
'Röhrenfernseher hatten Charakter, sie knisterten bevor sie Implodierten'.

Alles Gute


#12 | Norbert (Jahrgang 1952) | 13. Mai 2011 - 20:45 Uhr
Bei dem Ausschnitt mit Bud Spencer erinnerte ich mich an eine Krimiserie die glaube ich "Shannon klärt auf" hieß. Hauptdarsteller war George Nader, bekannt auch als Jerry Cotton. Fand ich damals richtig spannend. Gibt es davon noch Ausschnitte, und werdet ihr da mal etwas von zeigen ?


#11 | Michi 21 (Jahrgang 1989) | 13. Mai 2011 - 18:48 Uhr
Könnt ihr Tiny Toons nicht zeigen weil ihr keine Rechte habt oder weil es in euren Augen nicht erwähenswert ist?


#10 | Thomas (Jahrgang 1973) | 13. Mai 2011 - 18:27 Uhr
Schön dass Ihr wenigsten noch OHNE RAHMEN sendet, nicht wie der bescheuerte Kulturkanal des ZDF das macht und mit einem hässlichem Rahmen die Nostalgiesendungen verschandelt. Macht weiter so !


#9 | Michele (Jahrgang 1993) | 13. Mai 2011 - 13:43 Uhr
Vor 20 Jahren fing im Ersten der Disney Club an und jetzt seit 1996 nur Tigerenten Club und seit 1991 ist Käpt'n Blaubär in der Sendung mit der Maus zu sehen.


#8 | Jutta (Jahrgang 1968) | 13. Mai 2011 - 12:37 Uhr
Hallo ihr Zwei,

„Mein Vater ist ein Außerirdischer“ da geht´s mir wie Peter #2, die Serie hatte ich auch fast vergessen. Da wurde wirklich eine schöne Erinnerung hervorgeholt.
Und Paddy ich kann dir nur zustimmen, die Sendung geht viel zu schnell zu Ende.
Tschüß bis bald
LG Jutta


#7 | Sascha (Jahrgang 1974) | 13. Mai 2011 - 9:53 Uhr
Hallo ihr beiden! Seid ihr wahnsinnig!!!??? 1991 - das war doch erst vorgestern. Mann, ich werde ALT!!!!!
1991 habe ich mein Abo der TV-Spielfilm gestartet und wir bekamen unsere erste SAT-Schüssel. Wahnsinn! Die große weite Fernsehwelt. Ich habe tagelang nur mit Zappen verbracht. Das kann man sich gar nicht mehr vorstellen. Statt 4 plötzlich 34 Programme zur Auswahl! Einschließlich Sender aus dem Ausland wie CNN und Sky-News. Und dann gleichzeitig die Wiedervereinigung. Plötzlich gab es aktuelle Berichte aus Berlin und anderen Städten der Ex-DDR. Meine kleine Welt hat sich damals schlagartig vervielfacht.
"Mein Vater ist ein Außerirdischer" war damals auch eine meiner Lieblingsserien. Vor allem, weil Ivy genau mein Typ Mädchen war.
RTLplus hat ja damals noch Sachen gesendet, für die sie ihre Redakteure heute standrechtlich erschießen lassen würden. Man denke nur an "Peter Steiners Theaterstadl" oder ganze Vormittage mit "1199" dem Jugendprogramm des DDR-Fernsehens.
Tja, ist jetzt auch schon 20 Jahre her...

Grüße,
Sascha


#6 | Maik (Jahrgang 1968) | 13. Mai 2011 - 4:22 Uhr
Noch ein Nachtrag zur Synchronstimme von Bud Spencer:

Ein noch seltsameres Hörerlebnis hat der deutsche Zuschauer bei "Gott vergibt - Django nie". Der damals noch relativ unbekannte Bud Spencer spielte 1967 neben Terence Hill eine Hauptrolle in diesem Italo-Western, der - zumindest in seiner Urfassung - durchaus keine Komödie war.

Synchronisiert wurde Spencer damals von Benno Hoffmann. Zum Team der Synchronsprecher gehörte damals aber auch Wolfgang Hess, der,wie gesagt, in späteren Filmen häufig die Synchonisation Spencers übernahm.

Aus heutiger Sicht ist es schon seltsam, in einem Bud-Spencer-Film zwar dessen deutsche Stimme zu hören, die aber zu einer ganz anderen Figur gehört.


#5 | Maik (Jahrgang 1968) | 13. Mai 2011 - 3:45 Uhr
Der Slow-Motion-Effekt beim "6-Millionen-Dollar-Mann" sollte vielleicht verdeutlichen, dass die hohe Geschwindigkeit der Bewegungen für das bloße Auge gar nciht wahrnehmbar ist. Gar nicht mal so unclever gedacht. Denn wenn der Mann einfach in einer Staubwolke verschwunden wäre, hätte das zu sehr an Sppedy Gonzales erinnert. Und hätte man Zeitraffer verwendet, hätte das ebenfalls eher komisch ausgesehen. Die Serie war wohl hingegen als ernsthafte Science Fiction angelegt.

Dass die Serie mit Bud Spencer in Deutschland kein so großer Erfolg war, könnte u.a. auch an dem lahmen Titel gelegen haben, den man ihr hier gegeben hat. Der Zusatz "Anruf genügt" erinnert halt sehr an "Detektiv Rockford - Anruf genügt" aus den 70ern.

Völlig Recht habt ihr aber natürlich auch mit der Synchronstimme. Am besten auf Bud Spencer passt für mich die markante Stimme von Wolfgang Hess. Auch Arnold Marquis ist natürlich keine Fehlbesetzung. Die Stimme, die hier zu hören ist, klingt hingegen im Vergleich dazu einigermaßen unauffällig.


#4 | Roger (Jahrgang 1979) | 13. Mai 2011 - 0:34 Uhr
Suuuuuper!!!!! "Mein Vater ist ein Außerirdischer" war wirklich eine meiner Lieblingsserien damals! Habe sogar noch originale VHS-Aufnahmen von damals!
Und 'Fading Like A Flower' war ein aktueller Song. Hör ich heute noch gern. :-)
Mensch, das war doch letzte Woche erst!!! ;-)


#3 | Peter (Jahrgang 1968) | 13. Mai 2011 - 0:25 Uhr
@Wolffchen.de: Du "Schummelwolf" ... um 0:03 hast Du doch die ganze Sendung noch nicht geguckt, oder ? *zwinker*
Ich wollte doch heute mal der erste Kommentator sein ! ;)


#2 | Peter (Jahrgang 1968) | 13. Mai 2011 - 0:22 Uhr
Wie gewohnt eine Spitzensendung, für mich wieder mal mit einer Überraschung garniert, denn "Mein Vater ist ein Ausserirdischer" hatte ich fast schon vergessen ... schön, dass Ihr Erinnerungen wieder aufleben lasst !!!
EIn tolles Ende übrigens, das Ihr Euch da habt einfallen lassen ... Didi H. wäre ob des gespielten Witzes sicherlich very amused ! ;)
Vielen Dank und bis in zwei Wochen - jetzt aer Licht aus und Gute Nacht,
Peter


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code Z986:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Mein Vater ist ein Außerirdischer
- Der 6-Millionen-Dollar-Mann
- Jack Clementi - Anruf genügt

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
April/Mai 1991
Lieder in den Charts:
You - Ten Sharp
Bow Down Mister - Boy George
Just The Way It Is Baby - Rembrandts
I Wanna Sex You Up - Color Me Badd
Fading Like A Flower - Roxette
Shiny Happy People - R.E.M.

Das lief im Kino:
Das Schweigen der Lämmer
Edward mit den Scherenhänden
Nicht ohne meine Tochter
Allein mit Onkel Buck
Meet the Feebles
Misery

Historische Ereignisse:
Nach fast 35 Jahren läuft in Zwickau der letzte Trabant vom Band. Insgesamt wurden 3 Millionen Personenwagen dieses Typs gebaut.

Die vom Burda-Verlag speziell für Ostdeutschland entwickelte Boulevard-Zeitung "Super!" erscheint mit einer Startauflage von 500.000 Exemplaren. Nach nur einem Jahr wird sie aber wieder eingestellt.

Der Deutsche Bundestag beschließt den Solidaritätszuschlag für den Aufbau der neuen Bundesländer.

Björn Engholm wird zum neuen Parteivorsitzenden der SPD gewählt.

Steffi Graf wird zum fünften Mal Internationale Deutsche Tennismeisterin.


Aktuelle Gewinnspiele:
Vera - Sammelbox 2 & Commissario Montalbano - Sammelbox 1

Schmidteinander - Gesamtedition

Partnerseiten: