retro-tv
Folge 104: Hörzu 51/1987 - Fernsehprogramm von Dezember 1987

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#59 | Don (Jahrgang 1977) | 24. September 2012 - 22:32 Uhr
Ich würde gerne mal wieder die Schwarmintelligenz hier nutzen. :-)

Es gab mal eine/n Serie/Mehrteiler, in der eine Omi einen kleinen Jungen in der Dose per Post zugeschickt bekam. (Ich hatte eigentlich in Erinnerung, die alte Frau würde von Brigitte Horney gespielt, scheint aber doch nicht so zu sein.) Der Junge sagte ihr dann, was sie tun muß, damit er auf Normalgröße heranwächst.
Sagt das jemandem was?


#58 | Maik (Jahrgang 1968) | 24. September 2012 - 20:10 Uhr
Ein TV-Tipp für alle Nostalgiker: Am kommenden Donnerstag, dem 27.09. zeigt die ARD ab 10:35 den deutschen Klassiker "Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung" mit Werner Hinz, Archibald Eser, Wolfgang Petry u.v.a.
Und am Freitag, d. 28.09., gibt es an derselben Stelle ab 10:30 die Fortsetzung "Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft".

Mein Videorecorder ist schon programmiert. :)


#57 | Lutz (Jahrgang 1962) | 23. September 2012 - 19:07 Uhr
Ich habe gerade gesehen, dass am 30. November wohl nun endlich eine lange verschollen geglaubte Serie auf DVD erscheinen wird. "Spencers Piloten" heißt sie, mit dem unvergessenen Schauspieler Christopher Stone und Todd Susman in den Hauptrollen.
Die Serie wurde zum ersten Mal 1976/77 in der ARD im Samstag- oder Sonntagnachmittagsprogramm ausgestrahlt. 1980 liefen dann noch einmal alle 11 Teile dieser Serie (mehr gab es ja leider nicht), am Sonntagvormittag um 9:55 Uhr.
Damit waren "Spencers Piloten" tatsächlich vor 32 Jahren zu letzten Mal im TV zu sehen.
Die Serie wurde seit damals auch nie mehr auf irgendeinem anderen Sender gezeigt.
Deshalb freue ich mich sehr über die bevorstehende DVD-Veröffentlichung am 30. November. Und ich kann mir vorstellen, dass sich einige andere, die heute ungefähr in meinem Alter sein müssten und natürlich diese Serie ebenso noch in guter Erinnerung haben, vielleicht genauso darüber freuen werden.
Wenn die DVD-Veröffentlichung dann endlich auf dem Markt sein wird, wäre es diese Serie bestimmt auch wert, dass auch innerhalb von retro-tv an sie erinnert wird.
Das wäre bestimmt keine schlechte Idee, da ich einfach mal annehme, dass sich Henning möglicherweise auch noch gut an "Spencers Piloten" erinnern kann.


#56 | Don (Jahrgang 1977) | 23. September 2012 - 11:28 Uhr
Bei iOS 6 sind offenbar nicht nur die Maps kaputt! ;-D


#55 | Thomas (Jahrgang 1965) | 22. September 2012 - 23:35 Uhr
Hi ihr beiden. Als Hinweis für euch, falls ihr es noch nicht wisst: unter iOS 6 läuft keine eurer Folgen mehr. Bei denen, die vorher liefen, kommt ein durchgestrichener Play-Button, bei den anderen nur noch ein Bild. Getestet mit dem "neuen iPad" und iOS 6

Vielen Dank für den Hinweis! Wir nehmen uns der Sache an und hoffen das Problem in den nächsten Tagen zu lösen.


#54 | Astrid (Jahrgang 1966) | 18. September 2012 - 21:10 Uhr
Hallo Henning und Paddy!

Ich bin vor kurzem durch Zufall auf eure Seite gestossen, hab Im Reich der wilden Tiere gegoogelt, und bin begeistert. Ich ab mich also in den letzten Tagen von hinten nach vorne mit dem Ipad durch euere Archiv gewühlt um nur ja keine Folge zu übeersehen. Bis 49 ging es super, dann erst wieder ab 75. dazwischen konnte ich nicht abspielen. Ich hab zwar gelesen, dass die Videos am Anfang auf dem Ipad nicht gingen, aber das wurde wohl inzwischen geändert, denn die ganz alten Folgen konnte ich sehen.

Schade, aber jetzt warte ich schon gespannt auf die nächste Ausgabe.

Ich kenne zwar nicht alle Sendungen, weil ich aus Österreich bin und bei uns nicht alles gezeigt wurde, abeer ich finde eure Seite einfach super! Danke und macht weiter so!

Astrid


#53 | Andreas (Jahrgang 1965) | 18. September 2012 - 19:18 Uhr
@Mario #50
Ich benutze auch Firefox und das Videoabspielen ist KEIN PROBLEM.
Prüf mal deine Version (bei mir: Firefox: 15.0.1, Flash: 11.4.402.265)


#52 | Lutz (Jahrgang 1962) | 18. September 2012 - 12:37 Uhr
Bei mir funktioniert das Abspielen der Videos nach wie vor.
Ich kann das zumindest für den Internet-Explorer und Chrome mit gutem Gewissen so sagen. Funktionieren beide aller bestens.


#51 | Sven (Jahrgang 1963) | 17. September 2012 - 16:31 Uhr
ich kriegs auch nicht abgespielt, nicht aufm andro nicht im ff und iron auch nicht. Also kein Retrotv mehr, schade...

An unserer Programmierung wurde nichts geändert. Möglicherweise ist es eine Inkompatibilität mit der aktuellen Flash-Version. Wir gehen der Sache auf den Grund und werden den Fehler beheben. Bitte habt noch etwas Geduld...


#50 | Mario (Jahrgang 1974) | 17. September 2012 - 0:22 Uhr
Habt Ihr irgendetwas an der Programmierung verändert? Ich kann mit keinem Browser (Firefox, Internet-Explorer oder Chrome) die Videos öffnen. :-( Bislang klappte es immer wunderbar!


#49 | Martin (Jahrgang 1969) | 16. September 2012 - 12:57 Uhr
Manni der Libero hat mich auch nich so interessiert, wahrscheinlich auch weil ich mich nicht für Fußball interessierte/interessiere.


#48 | Peter (Jahrgang 1971) | 15. September 2012 - 20:32 Uhr
@ Don #47
Mir ging es um den Kultstatus , den diese 3 von mir genannten Intros haben . Gerade der Phantastische Film - Vorspann war manchmal unheimlicher als der darauffolgende Film . Aber Du hast schon recht , für eine retro-tv-Folge ist so ein Intro wahrscheinlich zu wenig .


#47 | Don (Jahrgang 1977) | 15. September 2012 - 19:59 Uhr
Wobei ich persönlich Intros von Filmreihen für eine retro-tv-Folge für ein bißchen zuwenig empfinde. Was soll man da 10 Minuten lang präsentieren?

@ Martin #45
Ich hab es mir damals angesehen und mir hatte es gefallen.


#46 | Peter (Jahrgang 1971) | 15. September 2012 - 13:08 Uhr
@ Martin #45 : Weil Du " Timm Thaler " erwähntest , fiel mir gleich " Manni , der Libero " ein , auch wenn das kein Weihnachts - Vierteiler war . Überhaupt gibt es noch so viele alte Serien und Themen , daß uns retro-tv wohl noch sehr lange erhalten bleiben wird . Mein Kommentar von #43 war auch eher als Anregung gemeint , denn ich weiß sehr wohl , daß Henning und Paddy nicht auf jeden Wunsch eingehen können .


#45 | Martin (Jahrgang 1969) | 14. September 2012 - 19:49 Uhr
Tim Thaler, Jack Hohlborn und Silas und Nesthäckchen waren schöne Weihnachts Serien. Die beste war Tim Thaler. Aber Anna war echt nur was fürs weibliche Publikum. Ich habs damals gemieden...


#44 | Retro-Fan (Jahrgang 1965) | 9. September 2012 - 10:09 Uhr
Es gibt da ja richtige Bärenmarke-Forscher im Internet (YouTube etc.). Der hier gezeigte Film ist von 1957. Gruß!


#43 | Peter (Jahrgang 1971) | 8. September 2012 - 8:37 Uhr
In den späten 70ern und frühen 80ern gab es in der ARD die Filmreihen " Science Fiction " und " Der Abenteuerfilm " und im ZDF " Der Phantastische Film " , dessen gruseligen Vorspann wohl die meisten kennen . Die Reihe " Der Phantastische Film " lief sogar bis in die 90er . Diese drei absolut kultigen Intros würde ich mir auch mal als Thema wünschen .


#42 | Andreas (Jahrgang 1965) | 5. September 2012 - 16:51 Uhr
@Draho (#18)
"Radost scheint aber ihre Karriere gut verdaut zu haben..."

Tja, besonders die gescheiterte Karriere. Nach "Momo" ging's steil bergab, es folgten zahlreiche kleine Nebenrollen in verschiedenen Serien. Für Momo war Radost die durchaus passende Besetzung als kleines süsses Mädel mit großen Augen. Alles danach forderte aber mehr. Und mit schauspielerischem Talent ist Frau Bokel leider nicht sonderlich gesegnet. Auch andere Publicity-Versuche wie Musik CD, erotische Fotos und Reality-Show brachten nicht den erwünschten Erfolg. Radost ist der schüchterne Typ und eben keine Rampensau. Im Show-Geschäft geht sie unter.

Ein typischer Fall von "One-Hit-Wonder".


#41 | daniel (Jahrgang 1972) | 3. September 2012 - 23:42 Uhr
Zu Frank #39
Keine Sorge Frank, ich halte dich nicht für herzlos, ich glaube die Eigenschaft ignorant würde es eher treffen. Aber auch das möchte ich dir nicht unterstellen.
Aber auf deine Aussage "jeden Tag sterben Menschen...... usw" möchte ich dennoch einige Worte verlieren, denn SO möchte ich das nicht stehen lassen.

Würde man diese sehr oft zitierte Pauschalaussage (manche sagen dazu Totschlagargument) tatsächlich knallhart anwenden, dürfte ich ja nicht mal Todesfälle der Engsten Angehörigen/Freunde betrauern, denn "jeden Tag......usw". Ich kann tatsächlich nicht jeden Menschen betrauern der stirbt, warum sollte ich das auch? Aber das ich Menschen die ich mag, oder die ich "aus was für Gründen auch immer schätze" nicht sang und klanglos von mir gehen lassen möchte, dafür könnte so glaube ich doch etwas Verständnis aufgebracht werden. Und wenn du die vielen Postings zu diesem Thema durchliest, geht es sehr vielen hier so. Ist das denn so verwerflich, das man sich genötigt fühlt, so ein Posting zu schreiben wie du es tust? Rein theoretisch könnten das auch Angehörige und persönliche Freunde von Silvia lesen und spätestens denen würdest du mit so einer Aussage sehr weh tun. Gerade in der heutigen Zeit wo es so unendlich wichtig zu sein scheint jeden "Rotz" zu posten (z.B "esse gerade ein Fischbrötchen") tut es mal gut zu lesen, das manche Dinge eben nicht nur reine "Konsumgüter" sind, ja das manche Dinge eben wirklich Bestand haben, auch über viele Jahre gesehen und das eben NICHT alles egal ist. Mit "Anna" geht es uns eben so. Ich glaube das sollte man schon respektieren können. Wenn mir etwas nicht gefällt, oder ich etwas nicht will, gebe ich eben kein Statement ab, oder sehe mir die Folge eben nicht an. Dazu hat jeder von uns die Chance (außer man heißt "Pussy Riot") Ich bin sicher auch du hast Dinge in deinem Leben an denen du hängst, die du magst, ja vielleicht sogar liebst. Und du kannst dir sicher sein, es würde mir kein Vergnügen bereiten, diese Dinge schlecht zu machen, oder mein Unverständis darüber in dieser Form Ausdruck zu verleihen. Respekt ist ein Wort das leicht zu schreiben ist, aber sehr schwer in der Praxis umzusetzen ist.

Diese Folge die tatsächlich "Anna" gewidmet ist, kann man nämlich auch tatsächlich als reine Unterhaltung genießen, da sie ja wie all die anderen Serien den "Retro Gedanken" vollauf erfüllt und daher perfekt in das Sendeschema passt und von den beiden Moderatoren wie auch alle anderen Folgen bisher aufbereitet wurde. (wie übrigens auch ALLE anderen behandelten Themen bisher)

Der Anlaß ist natürlich ein trauriger (oder auch ein vernachläßigbarer je nach Sichtweise) Das Retro TV ein Unterhaltungssendung ist wird auch durch "Anna" nicht verändert. Sie beweist höchstens, das die Macher "Menschen" sind und keine Maschinen und ein kurzes "Innehalten" in unserer immer schneller werdenden Welt (in der nichts mehr so richtig an Wert hat, solange kein Eurozeichen dran ist) kann so glaube ich, niemanden schaden, glaubst nicht auch?


#40 | Thomas (Jahrgang 1965) | 3. September 2012 - 22:38 Uhr
Zitat: Eigentlich hab ich überhaupt nie einen Weihnachtsmehrteiler gesehen. Ich fand die immer zu altbacken und zu kitschig. Zitat Ende
Wie kannst du wissen, dass die altbacken und kitschig waren, wenn du sie nie gesehen hast? Wie kann man sich nur ein Urteil erlauben über Dinge die man nicht kennt?

Zu Henning und Paddy. Ihr macht einen fantastischen Job. Gerade Henning mt den Webseiten. Absolut genial. Vielen Dank dafür


#39 | Frank (Jahrgang 1961) | 3. September 2012 - 9:47 Uhr
Ich will jetzt nicht herzlos erscheinen, aber jeden Tag bringen sich Leute um und über die spricht keiner.
Ich betrachte RetroTV jetzt nicht als ein ernstes Medienmagazin sondern eher als eine Unterhaltungssendung wo man alte Erinnerungen auffrischen kann und sich an alte, "gute" Zeiten erinnern kann. Da passt meiner Meinung nach so ein ernstes Thema nicht rein. Gut man kann es mal erwähnen, wenn ein Star gestorben ist, aber dies als Thema für eine ganze Sendung? Den Moderatoren war das Thema anscheinend auch nicht ganz geheuer so schnell wie ohne Punkt und Komma zur Werbung übergeleitet wurde.

Ansonsten aber wieder eine gute Sendung, sehr informativ. Auch wenn ich weder die Serie Anna noch den Film je gesehen habe. Eigentlich hab ich überhaupt nie einen Weihnachtsmehrteiler gesehen. Ich fand die immer zu altbacken und zu kitschig.


#38 | Ralf (Jahrgang 1981) | 2. September 2012 - 20:31 Uhr
Das finde ich sehr klasse, dass ihr aus aktuellem Anlass, also zum Tode von Silvia Seidel, euch der Serie "Anna" gewidmet habt. Eine bessere Hommage kann es garnicht geben. Und dabei habt ihr wieder die wichtigsten Hintergrundinfos geliefert. Sehr schön! "Anna" habe ich als Kind natürlich auch verfolgt und auch immer wieder mal die Wiederholung angeguckt. Ich fand, das war eine Weihnachtsserie die hatte von der Story her Hand und Fuß und passte exakt zu den 80ern. Nur schade, dass der Darstellerin die Rolle letztendlich zum Verhängnis wurde. Wir werden sie aber in guter Erinnerung behalten. Weniger gelungen fand ich die Überleitung von "Anna" zur "Bärenmarke", da hätte Henning einmal kurz Luft holen können, damit wir als Zuschauer auch merken, dass es mit dem Werbespot weitergeht, so dachte ich eben, es würde nochmal was zur Serie kommen. Ansonsten ist das hier wieder mal eine tolle Ausgabe von retro-TV.


#37 | Don (Jahrgang 1977) | 2. September 2012 - 20:13 Uhr
@ Peter #31
Die beiden sind aber (soweit ich weiß) nicht miteinander verwandt.
Ja, ist schon seltsam, an meiner damaligen Arbeitsstätte habe ich viele prominente oder auch anderweitig interessante Leute kennengelernt.
Z.B. hatten wir da eine Stammkundin, die die Flugzeugentführung in der "Landshut" nach Mogadischu miterleben mußte. Und das auch noch mit ihrem kleinen Sohn!

@ Ulrich #33
Die Erklärungen auf der Wikipedia-Seite finde ich aber doch noch ziemlich diffus.

Zum Bären:
Das ist wie beim Weihnachtsmann, er ist in der Lage, die Gesetze der Physik kurzzeitig außer Kraft zu setzen. Hat man auch im Filmchen gesehen, er kann plötzlich viel schneller rennen, als es mit den Beinchen überhaupt möglich ist. ;-D

Bei Raimund Harmstorff und den Advents-Vierteilern fällt mir ein: Auf den "Seewolf" hätte ich hier auch mal Lust!
Danke übrigens auch an Matthias für den verlinkten Artikel aus der Berliner Zeitung!


#36 | Geboren-1970 (Jahrgang 1970) | 2. September 2012 - 15:33 Uhr
Sehr schöne Folge. Anna und Nesthäkchen sind die einzigen Weihnachtsserien an die ich mich erinnern kann, dass ich die angeschaut habe. Timm Thaler glaube ich auch. Bin mir aber nicht wirklich sicher. Da manche so einen Hype/Kult um diese Weihnachtsserien machen habe ich mal vor Monaten auf Wikipedia geschaut welche es überhaupt gar. Die meisten habe ich nicht mal vom Namen gekannt. Vermutlich hatte ich besseres zu tun als diese Serien anschauen.

Den Anna-Spielfilm habe ich erst vor ein paar Wochen das erste Mal gesehen.

Die Bärenmarke-Werbung ist ja niedlich. Aus der guten alten Zeit. Da ich viel alte deutsche Filme anschaue würde ich die Werbung auch in die 1950er oder ganz frühe 1960er Jahre ansiedeln. Wegen der Länge wohl ganz sicher fürs Kino. Oder kam früher so lange Fernsehwerbung?


#35 | Matthias (Jahrgang 1969) | 2. September 2012 - 15:07 Uhr
Eine schöne Sendung! Von wegen BILD: http://www.berliner-zeitung.de/archiv/warum-der-selbstmord-von-raimund-harmstorf-auch-ein-journalistisches-unglueck-war-risiko-und-nebenwirkung,10810590,9442038.html


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code WODP:




Themen der Folge:

- Anna
- Werbeklassiker: Bärenmarke

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Dezember 1987
Lieder in den Charts:
Johnny B. - Hooters
Wonderful Life - Black
Faith - George Michael
You Win Again - Bee Gees
Little Lies - Fleetwood Mac
China In Your Hand - T'Pau
Joe le taxi - Vanessa Paradis
Pump Up The Volume - M.A.R.S.S.

Das lief im Kino:
Bigfoot und die Hendersons
Masters of the Universe
Der König von Narnia
Out of Rosenheim
Die Reise ins Ich
Cobra Verde
Teen Wolf 2

Historische Ereignisse:
Der Bundestag beschließt, dass ab dem 1. Februar 1988 an Tankstellen kein verbleites Normalbenzin mehr angeboten werden darf.

Beim Gipfeltreffen von US-Präsident Ronald Reagan und dem sowjetischen Parteichef Gorbatschow kommt es in Washington zum Abschluss des Vertrages zur Beseitigung der Mittelstreckenwaffen (INF).

Nach einem Rekordaufenthalt im Weltraum von fast elf Monaten kehrt der 43jährige sowjetische Kosmonaut Juri Romanenko von der Weltraumstation "Mir" zur Erde zurück.

Der Fernsehjournalist Werner Höfer (1913-1997) gibt nach einer öffentlichen Diskussion über seine NS-Vergangenheit die Moderation des "Internationalen Frühschoppens" ab.


Aktuelle Gewinnspiele:
Friesland - Irrfeuer & Krabbenkrieg

Jeder stirbt für sich allein

Partnerseiten: