retro-tv
Folge 112: Hörzu 13/1983 - Fernsehprogramm von April 1983

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#61 | Tino (Jahrgang 1962) | 15. April 2013 - 2:10 Uhr
David schrieb in #56: "...Was Ihr nur machen könntet mit mehr Budget!!!

Wie wahr, wie wahr!
Es wäre eine Bereicherung des langweiligen und zum Teil auch nervigen TV-Angebots.
Es muss ja kein komplett eigener Sender sein. "Damals wars" vom mdr läuft auch nur 90min im Monat.

retro-TV wie es jetzt ist, ist aber besser als gar kein retro-TV.
Es steht da nämlich noch die Frage, ob unsere beiden Moderatoren überhaupt mehr machen wöllten.
Ich hoffe, dass uns reto-TV wenigstens in dieser Form noch lange erhalten bleibt.


#60 | Susanne (Jahrgang 1970) | 13. April 2013 - 22:55 Uhr
#59 Don, vielen Dank. Ich wusste gar nicht, dass es so was gibt, super! Endlich verpasse ich keinen Kommentar mehr. (Ich finde die Kommentare zu den Folgen immer mindestens genauso unterhaltsam, wie die eigentlichen Folgen).


#59 | Don (Jahrgang 1977) | 12. April 2013 - 11:21 Uhr
Und es gibt noch die Möglichkeit des RSS-Feeds:

http://www.retro-tv.de/feed/rss


#58 | Oskar | 12. April 2013 - 9:12 Uhr
Heute habe ich mal eine Frage nur am Rande zur Sendung (die gut war):
Es gibt einen Newsletter (siehe Antwort #53)? Wo kann man sich denn da eintragen? Ich finde nirgends etwas auf der Seite!

retro-tv selbst hat keinen Newsletter. Aber im wöchentlichen Newsletter von tv-wunschliste wird auch immer deutlich darauf hingewiesen, wenn eine neue Folge retro-tv online ist. Alternativ kann man sich auch über facebook informieren, aber das ist ja nicht Jedermanns Sache...


#57 | Gerd (Jahrgang 1968) | 10. April 2013 - 20:26 Uhr
Oha Gewinnspiel. Ich dachte, das wäre ein Aprilscherz :-(


#56 | David (Jahrgang 1975) | 10. April 2013 - 19:23 Uhr
Hallo,
dickes Lob an Euch beide.
Es ist immer sehr unterhaltsam, viel besser als fernsehen!
Was Ihr nur machen könntet mit mehr Budget!!!

Viele Grüße
David


#55 | Wheelboy (Jahrgang 1969) | 10. April 2013 - 12:25 Uhr
Es betrifft zwar nicht "Formel Eins, aber wo wir gerade von Musik reden: Wer (Mann und Frau) stand bei den scwarzen Umrissen, die in früheren Zeiten auf der HÖRZU-POP-Seite zu sehen waren, eigentlich Modell?


#54 | Telepromptertieferhänger (Jahrgang 1970) | 8. April 2013 - 18:18 Uhr
> Nur eins noch, es ist wirklich etwas irritierend, dass ihr ständig nach oben auf eure Texttafel oder was auch immer seht, vieleicht könnt ihr die Dinger etwas näher an die Kamera bringen.

Dem kann ich mich nur anschließen, diese Hochguckerei ist wirklich sehr irritierend. Es wäre schön, wenn ihr das anders lösen könntet.

Ansonsten gibt's aber absolut nix zu meckern, die Sendung hatte genau die richtige Länge und das Verhältnis Moderation zu Einspielern war geradezu perfekt. :)


#53 | Antje (Jahrgang 1966) | 8. April 2013 - 15:04 Uhr
Das Gewinnspiel war bereits am 4. April? Sehr witzig, ich habe den Newsletter erst am 5. April erhalten und lese es mir heute (8. April) erst durch.
Warum diese kurze Frist für das Gewinnspiel?

Auch die Info für die "Formel Eins"-Nacht hätte ich sehr gerne gehabt ...

Das Gewinnspiel lief ganz normal 14 Tage lang - vom 22.03. bis 04.04. - und war auch im Newsletter vom 22.03. groß angekündigt.
Die Info über die Formel Eins Nacht hättest Du rechtzeitig bekommen, wenn Du diese Sendung bei tv-wunschliste auf Deine Wunschliste gesetzt hättest. Genau für sowas bieten wir diesen Dienst nämlich an ;)



#52 | Antje (Jahrgang 1966) | 8. April 2013 - 14:58 Uhr
Diese Folge war doch prima: Länge genau passend und auch der Ton war laut genug (ich hatte keine Probleme, die beiden zu verstehen/zu hören).
Thema Serien: Auch eine Serie mit "Musik" gehört in Retro-TV hinein (wie "DISCO" oder "Die Hitparade"). Bis auf die seltenen Video-Clips von VIVA gibt es ja leider derzeit keine Musik im TV zu sehen. So etwas (wie früher) fehlt leider heutzutage!
Ich habe damals als Teenager - glaube ich - keine Sendung von "Formel Eins" verpasst. Und habe eben festgestellt, dass ich sogar im Besitz von 16 C D s (größtens allerdings Doppel-CD) "Formel Eins" bin.


#51 | Jochen (Jahrgang 1968) | 8. April 2013 - 1:49 Uhr
@Don #47 (und alle anderen) Leider bin ich nicht so Link-tauglich, dafür kann ich Dir besser diese Adresse geben: www.rdl.de dann über den Livestream hören.
Oder über: www.radio.de und dann Radio Dreyeckland eingeben. (ist ein ehemaliger Piratensender) An dieser Stelle also nochmal:
>>> 23.4. 22.oo Uhr >>> Extra Radiosendung über "Formel Eins" (vor 30 Jahren)


#50 | Kurt (Jahrgang 1956) | 7. April 2013 - 13:18 Uhr
Ganz Kurz: Rundum gelungen: Klsasse Einspieler, Gute Infos und Richtige Länge.
Gratulation!!


#49 | Wolfgang (Jahrgang 1970) | 7. April 2013 - 10:35 Uhr
@46 Don
Formel Eins - Der Film: War das der, wo Markus und Nena "Kleine Taschenlampe, brenn" gesungen haben?

Nein, das war "Gib Gas, ich will Spaß".

Hab mir auch kaum eine Folge von "Formel Eins" entgehen lassen.


#48 | Costanza (Jahrgang 1971) | 7. April 2013 - 10:15 Uhr
@46 | Don

"Gab es in den 80ern nicht so einen Song, in dem die ganze Zeit eine Frau wie bei einem Orgasmus stöhnt und das ganze im Video mit einem Duracell-Äffchen illustriert wurde?"

Das war der Titel "French Kiss" von Lil' Louis (1989)


#47 | Don (Jahrgang 1977) | 6. April 2013 - 22:35 Uhr
Oh Man, selbst das hat noch nicht gereicht? Ok, also hier noch Teil III meines Kommentars:

@ #36 | Sandra
An "Moskito" mit den Ärzte-Clips kann ich mich auch noch erinnern. Da fang ich doch gleich mal an zu singen: "Ich ess Blumen, denn Tiere tun mir leid...!

@ #39 | Jochen
Hast Du nen Link zu dem Livestream?


#46 | Don (Jahrgang 1977) | 6. April 2013 - 22:34 Uhr
Teil II meines Kommentars:

Manche Songs waren für damalige Zeit offenbar so anstößig, dass sie lange nicht gezeigt wurden, z.B. "Detlev" von Ixi, wo sie jenen bittet, für sie doch auf den Strich zu gehen. Oder Madonna mit "Like A Prayer", gegen das sich die katholische Kirche lange wehrte.

Boah, diese "Disco-Band" war ja auch ein Trash.
In dem Zusammenhang fällt mir ein: Gab es in den 80ern nicht so einen Song, in dem die ganze Zeit eine Frau wie bei einem Orgasmus stöhnt und das ganze im Video mit einem Duracell-Äffchen illustriert wurde?

Im letzten Jahr, als Kai Böcking durch die Welt reiste, ging der Bezug zur Musiksendung leider fast völlig verloren. Man bekam ein wenig das Gefühl, dass die Videos nur noch so zwischen die Reiseberichte hineingequetscht wurden :-( Andererseits kann ich mich daran erinnern, dass da mal eine südkoreanische Top Ten vorgestellt wurde, in der die Songs auch ein hohes Gangnam-Style-Potential hatten. :-DDD
Aber abgesehen davon war mir zu dieser Zeit "RIAS TV High Live" schon viel wichtiger geworden, sodass ich den Abschied von der "Formel Eins" dann irgendwie doch ganz gut verschmerzen konnte.

Formel Eins - Der Film: War das der, wo Markus und Nena "Kleine Taschenlampe, brenn" gesungen haben?

@ #17 | Susanne
Danke für den Link, werd ich mir nachher (oder eher morgen) mal ansehen.

@ #27 | Nicole
"It's A Sin" ist eben auch einfach ein tolles Lied. :-)

btw: Neben "Formel Eins" und ZDF gab es in den letzten Tagen noch ein weiteres Jubiläum: "Dark Side Of The Moon" von Pink Floyd feierte seinen 40. Geburtstag!


#45 | Don (Jahrgang 1977) | 6. April 2013 - 22:33 Uhr
Ja wunderbar, "Formel Eins" habe ich mir schon lange mal gewünscht, dass das hier mal behandelt würde. Anders als Draho bin ich nicht der Ansicht, dass es hier nur um Serien gehen darf. 20 min waren definitiv nicht zu viel, ich hätte Euch noch Stunden lang zuhören können (auch wenn man diesmal die Lautsprecher hochdrehen mußte).

Und auch den Hinweis "Noch weniger plappern, mehr Einspieler!" kann ich nicht ganz verstehen, ich empfand es jedenfalls als ein sehr ausgewogenes Verhältnis.

Allein schon die Schrottplatz-Optik war damals was völlig neues, man grenzte sich klar von den ganzen Flausch- und Weichzeichner-Musiksendungen ab. Cool war auch, dass dann Chartplätze mit Graffiti-Dosen an die Wände gesprüht wurden.

Um die Jahrtausendwende rum wurden auf diesen "Ballungsraumsendern" (in meinem Fall also auf tv.b) nochmal alle "Formel Eins"-Sendungen wiederholt, das war nochmal ein richtiges Aha-Erlebnis für mich und ich war auch sehr erstaunt, woran ich mich noch alles erinnern konnte, z.B. als sie die Schlagzeile aufgriffen, Jermaine Stewart (kennt heute keine Sau mehr, vermutlich zu Recht) trete so gerne in der Sendung auf, weil er ein Techtelmechtel mit eine Studio-Angestellten hätte.
Aber auch sonst hat es mir viel der Musik nochmal deutlich näher gebracht; erst durch diese Wiederholung bin ich zum Fleetwood-Mac-Fan geworden.
Damals schienen auch viel mehr nicht-englischsprachige Lieder in die Charts zu kommen, z.B. von Guesch Patti, Toto Cutugno oder auch Mory Kanté und Ofra Haza.

Im Gegensatz zu vielen Kommentatoren empfand ich persönlich Peter Illmann als den schwächsten aller Moderatoren, der immer nur gelangweilt seine auswendig gelernten Texte stier in die Kamera hineinsprach. Das war bei "P.I.T." dann eigentlich kaum anders. Bei "Peters Pop-Show" (ein Muß(!) zum Jahresausklang) kam er dann sehr viel lockerer rüber, vielleicht haben Henning und Paddy recht, dass ihm das Live-Erlebnis eher lag.
Ingolf Lück hat sich dann natürlich selbst sehr stark in den Vordergrund gespielt, aber es war wenigstens lustig.
Stefanie Tücking war dann wieder eher so ein Illmann-Typ. Ein wenig nervig war, dass sie in Interviews immer ein wenig raushängen ließ, wieviel sie über alles so bescheid wisse.
Andererseits gab die Moderation einer Frau der Sendung auch mal einen anderen Touch. Z.B. hat sie in einer Folge mal mit Robert Palmer getanzt, wer würde sich das schon bei einer so schönen Frau nehmen lassen. Etwas vergleichbares zwischen Ingolf Lück und Cyndie Lauper oder so wär wohl eher nicht möglich gewesen.
Dann kam noch Kai Böcking, eher so der Schwiegersohn-Typ, der aber im Laufe der Zeit immer souveräner wurde.

Die coolste der vier Intros war ganz klar "The Race" von Yello. Bei Stefanie Tücking war es irgendwas von Harold Faltermeyer, glaube ich, dieses Theme dagegen war ziemlich lahm, fand ich.

Die Isetta-Teile wurden meines Wissens nach aber auch noch in der Ingolf-Lück-Zeit verteilt. "Dieter und Thomas" (wie Stefanie Tücking sie zu nennen pflegte) müßten eigentlich auch noch so ein Autostück erhalten haben, waren aber wohl auch die ersten, die dann die neue Trophäe mit dem Studebaker bekamen. Der spätere Plüsch-Teasy war dann aber schon wieder ein ziemlicher Stilbruch für die Sendung, finde ich.

Manche Songs w


#44 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 6. April 2013 - 22:15 Uhr
@ Draho (#42): Streng genommen kann man unter "retro-tv" alles verstehen, was früher mal im Fernsehen gesendet wurde. Das müssen nicht nur Serien sein. Das können auch Magazinsendungen und Shows, aber auch Einzelsendungen wie Spielfilme, Fernsehspiele oder Direktübertragungen von irgendwelchen Ereignissen sein.
Dass dann auch mal was dabei ist, was einen nicht so interessiert, muss man dann eben hinnehmen. Ich habe jedenfalls nichts dagegen, wenn Henning und Paddy auch an andere Fernsehereignisse als nur Serien erinnern.


#43 | utwas (Jahrgang 1981) | 6. April 2013 - 16:40 Uhr
Die Sendung war wie immer klasse! Bedenkt man, dass wir auf jede neue Folge immer einen ganzen Monat warten müssen, kann es garnicht lang genug sein. Manchmal fand ich es schade, dass Serien nicht so ausführlich besprochen werden konnten, weil ihr in so wenig Zeit, so viel unterbringen müßt. Da ist es mir so doch erheblich lieber.
Nur eins noch, es ist wirklich etwas irritierend, dass ihr ständig nach oben auf eure Texttafel oder was auch immer seht, vieleicht könnt ihr die Dinger etwas näher an die Kamera bringen.

Weiter so!!!


#42 | Draho (Jahrgang 1962) | 6. April 2013 - 14:09 Uhr
Hi Ihr Zwei.
Henning, du sprichst mir aus der Seele: Ich hatte echt Mühe, durchzuhalten! Musik ist nämlich ebenso wenig mein Ding wie deren "Formel1"! Diese Folge hätte ich mir spannender gewünscht, denn retro-tv betrifft für mich in erster Linie Fernsehserien und nicht die Schiene Musik. Ist Euch denn der Stoff ausgegangen? Wenigstens ein Werbespot oder ein klitzekleine TV-Nostalgie-Serie hätte mich versöhnlicher gestimmt... Schade. Hoffentlich nur ein einmaliger Ausrutscher?! Vielleicht spornt Euch das an, auf die Serienjunkies Rücksicht zu nehmen.
LG Draho


#41 | Udo (Jahrgang 1969) | 6. April 2013 - 10:28 Uhr
Ich habe bis zum Ende durchgehalten!!! ;o)
Formel Eins - prima - einfach wunderbar...
War damals auch 13 Jahre (wurde in dem Jahr 14) und die Sendung war ein Pflichttermin.
Man hat sich schon die ganze Woche auf die neue Folge gefreut.
Danke fürs vorstellen, war schön.


#40 | Heinz (Jahrgang 1962) | 6. April 2013 - 9:29 Uhr
Herrlich, Super - ich habe Formel Eins geliebt, vielen Dank für diese Sendung. Auch die Laufzeit von knapp 20 min. war klasse, vollgestopft mit guten Infos. *Daumen hoch*


#39 | Jochen (Jahrgang 1968) | 5. April 2013 - 12:30 Uhr
Hi Jungs,
coole Sendung zum 30. von Formel Eins. Wunderbare Einspieler. Lange her, aber irgendwie noch greifbar nahe. Haben viele im WDR-Gebiet als Doppel-Session genutzt.
21.oo Uhr Formel Eins - danach umschalten auf ARD: Dallas (21.45). ;-)
-- Eure Sendung war sehr ergänzend zu der Sondersendung im TV letzten Samstag.

Ich werde noch einen hinterher schieben (wenn ich das erwähnen darf):

>> Am 23.4. um 22.oo Uhr mache ich eine RADIO-SENDUNG über "FORMEL EINS".
Im Rahmen meiner Sendung "Chrono-Chartory" (jeden 2. & 4. Dienstag, 22 Uhr)
auf "RADIO DREYECKLAND" werde ich musikalisch genau 30 Jahre zurück gehen.

Hoffentlich gestattet Ihr mir diesen Werbe-Aufruf.
RADIO DREYECKLAND (102,3 mhz) befindet sich im Freiburger Raum und kann ebenfalls als Livestream im Internet gehört werden.
Danke - Jochen


#38 | Ben (Jahrgang 1972) | 4. April 2013 - 5:29 Uhr
Der "Formel-Eins-Film" wurde vom WDR nicht gesendet (obwohl angekündigt). Nur die Dokumentation und die 4 ersten Sendungen der 4 Moderatoren.


#37 | Peter (Jahrgang 1971) | 3. April 2013 - 18:48 Uhr
Musikalisch waren die 80er wirklich der absolute Hammer : Pet Shop Boys , Level 42 , Nik Kershaw, Depeche Mode , Frankie g.t.Hollywood , Talk Talk , Toto und viele mehr . Auch die vielen " one hit wonder " sind heute noch richtige Ohrwürmer wie z.B. " Too Shy " von Kajagoogoo , " You spin me round " von Dead or Alive oder " I like Chopin " von Gazebo . Von den Formel Eins - Moderatoren fand ich alle o.k. , aber am liebsten war mir persönlich Peter Illman .


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code U5LT:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Formel Eins

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
April 1983
Lieder in den Charts:
Our House - Madness
99 Luftballons - Nena
Too Shy - Kajagoogoo
Major Tom - Peter Schilling
Billie Jean - Michael Jackson
Bruttosozialprodukt - Geier Sturzflug
Sonderzug nach Pankow - Udo Lindenberg

Das lief im Kino:
Tootsie
The Verdict
Der Dunkle Kristall
La Boum 2 - Die Fete geht weiter
Louis und seine verrückten Politessen
Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff

Historische Ereignisse:
Der "Walt-Disney"-Konzern startet mit dem Disney Channel seinen eigenen Pay-TV-Sender.

Die Compact Disc (CD) wird auch auf dem Schweizer Markt offiziell eingeführt.

Das Magazin Stern gibt exklusiv den Fund der Hitler-Tagebücher bekannt. Wenige Wochen später werden sie als Fälschung Konrad Kujaus enttarnt.

Die französische Regierung verbietet alle Geldspielautomaten.

Im ZDF läuft die US-amerikanische Erfolgsserie "Denver-Clan" an.


Aktuelle Gewinnspiele:
Vera - Sammelbox 2 & Commissario Montalbano - Sammelbox 1

Schmidteinander - Gesamtedition

Partnerseiten: