retro-tv
Folge 122: Hörzu 43/1982 - Fernsehprogramm von November 1982

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#44 | Ralf (Jahrgang 1981) | 3. Juli 2014 - 20:44 Uhr
Trotz Erkältung, muss ich sagen, dass Henning sich wacker geschlagen hat. Es war eine super Sendung mit einem tollen Rutsch in die Vergangenheit. Wie krass, ich war noch keine zwei Jahre alt zu dem Zeitpunkt.


#43 | New Number 2 (Jahrgang 1970) | 2. Juli 2014 - 10:29 Uhr
@GOLO: Mitnichten! Vogel beging zwar Suizid, jedoch weit nach seinen zwei Kottans. Er übernimmt ja selbst noch in einem Buchrieser-Kottan die Rolle des Plozeichefs (net den Pilch, den damaligen Polizeipräsidenten, den Pilch erst ein paar Folgen später beerbte). Kommentar (Buchrieser-)Kottan: "Wann se do no wer auskennt haas i Kottan" und der (Vogel-)Präsident meint: "Ruck Zuck! - Des kan i eh bessa!".


#42 | Dieter | 1. Juli 2014 - 7:22 Uhr
@Jupp, Kommentar40:

Hach bist du dumm, hach bist du nervig!


#41 | Mario (Jahrgang 1969) | 30. Juni 2014 - 16:20 Uhr
Endlich geht’s weiter mit euch beiden, ich schließe mich mal einigen wenigen Vorrednern an und muss gestehen Kottan in der Kategorie Krimi nein! Ich habe mal 1 Folge bis zum Schluss durchgehalten, ist nicht meine Art von Witz und so richtig liegt mir der Dialekt auch nicht. Na ja als echtes Nordlicht! Mal schauen was die nächste Folge so mit sich bringt


#40 | Jupp (Jahrgang 1967) | 30. Juni 2014 - 13:35 Uhr
Hach ist das aufregend, hach ist das spannend, hach ist das Geduld zu haben prüfend, Hach... ;-))

Gibts heut Nacht ne neue Folge oder nicht?!?

Naja, gegen 23:45 haben Jogis Jungs dann ja schon gewonnen, dann schau ich nochmal vorbei! :)

Bis denne und Henning und Paddy bleibt wie Ihr seid, dann macht das reinschauen weiterhin freude und spass!

LG, Jupp :-)
---


#39 | Jutta (Jahrgang 1968) | 29. Juni 2014 - 16:34 Uhr
Interessante Folge, obwohl Kottan für mich ja nun so gar nicht geht. Da gehöre ich doch zu den Menschen, die über diese Art von Humor gar nicht lachen können. Ich bleib lieber bei unseren doch so „biederen“ ….... Derrick & Co Serien.
Die Durchsicht der Hörzu fand ich prima, es kamen so einige Erinnerungen zurück.
Na dann bis zur nächsten Folge
LG Jutta


#38 | Andrea (Jahrgang 1984) | 28. Juni 2014 - 15:36 Uhr
Österreichisch ist doch kein Dialekt.

Wer den Humor von Kottan nicht versteht, ist selber schuld. ;)

Super, dass Henning und Paddy wieder da sind. *freu*

Herzlichst

Andrea


#37 | Dirk (Jahrgang 1980) | 26. Juni 2014 - 18:36 Uhr
Hallo,

nehmt euch doch mal bei Zeiten auch Helmut Zenkers Geniestreich "Tohuwabohu" vor, gerade was Mut im TV beweisen, betrifft. So was durchgedrehtes hab ich damals noch nicht gesehen. Viele Fans würden ich freuen, wenn der ORF mal die restlichen Staffeln auf DVD bringen würde


#36 | Timmi (Jahrgang 1972) | 22. Juni 2014 - 17:05 Uhr
Kann leider nicht so auf den österreichischen Humor. Hatte immer den Eindruck die kopieren die Engländer und versuchen noch einen draufzusetzen. Kottan war aber recht lustig.


#35 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 22. Juni 2014 - 16:27 Uhr
@ Arno Nühm: Ja, auch wegen der Oldies, die zwischendurch zu hören waren, lohnte sich das Einschalten. Die verursachten manchmal eine Gänsehaut, wenn man in der richtigen Stimmung war. An einen Titel kann ich mich noch erinnern: Listen to the Rhythm of the Falling Rain.

https://www.youtube.com/watch?v=lC2Fu20X_KY&feature=kp


#34 | Arno Nühm (Jahrgang 1962) | 22. Juni 2014 - 13:02 Uhr
Hi ihr 2

Einfach nur Klasse , habe Kottan(wir sprachen immer Ko-dan aus) auch schon wegen der Musik aungesehen.

Meine ex hatte damals so eine Kamera.

Danke für die Erinnerung.

Grüssle


#33 | Peter (Jahrgang 1971) | 22. Juni 2014 - 10:33 Uhr
Vielen Dank Euch beiden für diese Folge ! " Kottan ermittelt " war mir noch aus Kindertagen ein Begriff , ich konnte mich aber nur noch an die Szene erinnern , in der Schremser mit seinem Krückstock schießt - und jetzt sehe ich diese Szene wieder , nach über 30 Jahren ! Die anderen Ausschnitte haben mir auch gut gefallen , besonders Pilch und der Kaffeeautomat . Ist wirklich alles sehr schräg und skurril , aber mir gefällt's . Und ich bin auch froh , daß Ihr wieder "...näher in's Bild gerückt seid ... " , wie Stanley in seinem Kommentar #24 schreibt . Es ist viel gemütlicher , wenn Ihr nicht so weit weg seid .
Was mir auch gut gefällt , ist das Titelbild auf der Hörzu . Ich mag diese Naive Malerei .
@ Henning : Ich hoffe , daß du mittlerweile wieder gesund bist :)


#32 | Maik (Jahrgang 1968) | 21. Juni 2014 - 1:14 Uhr
@Don:

"Als Resetarits die Rolle übernahm, hätte man auch besser die Rolle der Ehefrau neu besetzt. Der Altersunterschied zu Bibiana Zeller ist einfach zu deutlich. Ich hatte im ersten Augenblick gedacht, sie spielt Kottans Mutter."

So ging es mir auch! :)


#31 | kirsten (Jahrgang 1978) | 19. Juni 2014 - 11:51 Uhr
Ich finde die alten zeiten und serien auch besser als, die jetzigen. Besonders das Glück srad habe ich gerne gekuckt. Schade das die sendung hier nicht mal angesprochen wird. Hoffe das kommt noch. Finde sixx, disney channel, am besten. Super rtl verliert immer mehr an zuschauern. Liegt wohl daran das der sender keinen wert mehr auf, die zuschauer legt . Schade denn gerade die, die von anfang an dabei waren werden jetzt, fallen gelassen. Fand den sender damals echt klasse. Bin traurig das es soweit kommen konnte. Auch von paddy das er da mit macht. Andere sender sind nicht so. Paddy sag super rtl sie sollen , alle mit einbeziehen. Das alter sollte keine rolle spielen. Deine kirsten.


#30 | Samuel | 18. Juni 2014 - 23:34 Uhr
#28 | Don
Dein "persönliches" Geschreibsel ist mir übrigens ein wenig zu lang geraten.


#29 | Peter (Jahrgang 1969) | 18. Juni 2014 - 17:18 Uhr
@Jan: Aloso, ich weiß nicht, was Du zu meckern hast. Paddy sieht mit den kurzen Haaren (wie natürlich bereits vorher schon) total gut aus.


#28 | Don (Jahrgang 1977) | 17. Juni 2014 - 22:04 Uhr
Kottan kenne ich eigentlich nur so vom Hörensagen und von einigen Filmchen auf Youtube. Mein Humor ist das aber nicht. Z.B. diese Geschichte mit dem Kaffeeautomaten ist mir dann doch einfach zu blöd. (Nebenbei bemerkt: Warum greift der Präsident in die linke Klappe, wenn der Automat doch "unten rechts" sagt?)
Als ich letztens in einem Forum auf die Seite hier und Kottan hinwies, schrieb mir jemand zurück, ihr hätten die Folgen mit Franz Buchrieser besser gefallen. Also habe ich mir diese auch mal zu Gemüte geführt und es stimmt. Da sind die Gags wirklich noch nicht so hirnlos wie später bei Resetarits.

Den adaptierten Rockford-Vorspann fand ich aber ganz nett.
Und ich mag es auch, wenn, wie bei Schremser, Charaktere die vierte Wand durchbrechen. Das kennt man ja z.B. auch von Oliver Hardy oder, jetzt ganz aktuell, von Kevin Spacey in "House of Cards".
Ich kann noch beisteuern, dass als weiterer Running Gag wohl ständig geöffnete Autotüren abgefahren wurden.
Der Wikipedia-Seite habe ich noch entnommen, dass offenbar Eddi Constantine alias "Lemmy Caution" ein paarmal in der Serie aufgetreten sein muss.

Major, das hat dann auch was von "Polizeiruf 110", in der DDR-Zeit hatten die auch immer so militärische Ränge, da sprach dann der Hauptmann mit dem Genossen Oberleutnant.

Und der zweite Kottan, Franz Buchrieser, spielte später nochmal in "Auf Achse" einen Fernfahrer namens Kottan (dann allerdings Max).

Als Resetarits die Rolle übernahm, hätte man auch besser die Rolle der Ehefrau neu besetzt. Der Altersunterschied zu Bibiana Zeller ist einfach zu deutlich. Ich hatte im ersten Augenblick gedacht, sie spielt Kottans Mutter.

Dass sich Falco bei "Der Kommissar" von Kottan inspirieren ließ, wußte ich auch noch nicht. Bei Falco habe ich ja grundsätzlich immer kein Wort verstanden, das war ja immer so ein wienerisches Kauderwelsch. Und selbst das, was ich zu verstehen glaubte, war trotzdem falsch. Ich dachte z.B. jahrzehntelang, Falco singt im Refrain "Dadideldum, oh oh oh, schau schau, der Kommissar geht um", um dann vor ein paar Jahren zu erfahren, dass er eigentlich "Drah Di net um" singt.

David Hasselhoff als österreichischer Polizist wäre sicher interessant geworden.

Bei Heinz Rühmann kann ich mich erinnern, dass man ihn noch in den 90ern immer zur Weihnachtszeit im Fernsehen sehen konnte, wenn er da in einer Hamburger Kirche Weihnachtsgeschichten vorlas.

Rudi Assauer geht es inzwischen ja nicht mehr so gut!

Das Blättern in der HörZu ist mir persönlich übrigens ein wenig zu lang geraten. Zumal Ihr ja teilweise gar nicht mehr wusstet, warum Ihr diese oder jene Seite überhaupt zeigen wolltet. Vielleicht könnt Ihr das in Zukunft wieder etwas straffen?

@ #14 | Alexander K.
Die Beirette SL 100 war auch meine erste Kamere und auch sie war, um bei Paddys Wortwahl zu bleiben, nicht geil. :-D

@ #16 | Ulrich
Über Deine Bilder-Uploads freue ich mich immer wieder sehr.

@ #17 | Susanne
Stimmt, das würde mich auch mal interessieren: Hatte ein retro-tv-Zuschauer Anteil an dieser Folge und wie sah dieser aus?

P.S.: War mir noch gar nicht aufgefallen, dass Ihr offenbar seit der Twin-Peaks-Folge eine Art Abspann habt, das ist ja auch irgendwie retro. :-D


#27 | rif (Jahrgang 1961) | 16. Juni 2014 - 13:31 Uhr
Derrick - Oberinspektor, Kottan einfacher Polizist?
Kottan ist/war Major!


#26 | Christian (Jahrgang 1969) | 15. Juni 2014 - 23:20 Uhr
Wieder eine sehr nette Folge! Hab ich sogar gern geguckt, obwohl ich gar nicht mal so der große Kottan-Fan bin. ^^


#25 | Matthias (Jahrgang 1969) | 15. Juni 2014 - 20:51 Uhr
Eine tolle Sendung. Henning ist besser drauf als sonst, finde ich. Kenne ich aber auch, dass ich in einer bestimmten Erkältungsphase so eine Stimmung habe, obwohl ich mich eigentlich erkältet fühle...

Mein Vater sah Kottan ermittelt... Obwohl die Serie jetzt nicht so mein Ding ist hätte ich euch noch "Stunden" zuhören können. Hat Spaß gemacht ;)

Ach ja, den "Vampir" hatte meine Mutter auch :)


#24 | Stanley (Jahrgang 1973) | 15. Juni 2014 - 20:37 Uhr
Was ich bisher von Kottan gesehen habe fand ich nie sehr lustig, sondern eher langweilig. Obwohl die Idee dahinter eigentlich gut war. Ich kann da irgendwie eher über Derrick in seiner immer wieder mal unfreiwillig komischen Machart lachen.

Euer "Comeback" war dafür solide Qualität, aber um ein bisschen auf recht hohem Niveau zu meckern: Ich finde dass ihr und besonders Paddy in der Moderation schon mal noch souveräner wart als diesmal. Was diese Sendung betrifft, hat Paul #13 leider nicht ganz unrecht.

Dafür funktioniert der Hintergrund mit der veränderten Kameraeinstellung nun gut, auf jeden Fall besser als in der letzten Ausgabe. Dass ihr näher ins Bild gerückt seid ist eine Verbesserung, weil ihr so vor bzw. in dieser Colllage nicht mehr irgendwie verloren geht.

Warum sich VHS durchgesetzt hat, dazu hat mir mal jemand der damals in der Branche tätig war was Interessantes erzählt: er meinte nämlich auch, dass es technisch tatsächlich eigentlich das schlechteste Format war, allerdings hätten sich die Verantwortlichen im Gegensatz zur Konkurrenz nicht dem Markt für "Erwachsenenfilme" verschlossen. Deshalb seien diese von Anfang quasi nur auf VHS erschienen, und genau das sei der entscheidende Wettbewerbsvorteil gewesen.

Eine Kodak Disc hatte ich als Kind auch, allerdings ein etwas anderes Modell als das in der Anzeige. Ob ich damit zufrieden war weiß ich gar nicht mehr, ich war aber sowieso eher für Polaroid zu haben. Das fand ich echt modern und v.a. echt praktisch. Und heute kennen es einige wohl gar nicht mehr. An so was merkt man das man alt geworden ist.


#23 | Jochen (Jahrgang 1968) | 15. Juni 2014 - 14:23 Uhr
Hallo Paddy und Henning,
spitze, dass Ihr Kottan ausgewählt habt. Ich war früher schon ein riesen Fan dieser Filme.
Der österreichische Humor packte mich schon immer mehr als der meist fade deutsche. Bei Kottan ging man auch viel intensiver auf die Typen ein, als auf die Story.
Mein Kottan-Favorit war Franz Buchrieser, weil er so schön gelangweilt drein schauen konnte.
Im übrigen finde ich Paddy und Henning nicht weniger oder mehr engagierter als vorher, sie sind souverän und emsig nach wie vor. ;-)


#22 | Draho (Jahrgang 1962) | 15. Juni 2014 - 9:46 Uhr
Ihr seid wieder online - fast nciht zu glauben, aber doch wahr. Euer neues Format ist gut gelungen - das Feilen hat sich also gelohnt. So wirkt die Folge irgendwie komplett(er). Früher seid Ihr nur auf eine Serie oder/und einen Schauspieler eingegangen, am Ende ganz kurz noch eine Werbung dejenigen Hörzu gestreift, und dann fertig. So aber hat man das Gefühl, mitzublättern. Schön wäre es natürlich, sich auch interaktiv an den Folgen zu beteiligen, was natürlich ein Fass ohne Boden wäre...
"Kottan" ist Kult, gebe ich schon zu. Damals liess es mich, wie übrigens alle deutschen Krimis kalt. Meine Mutter, den Krimi-Junkie, habe ich noch nie so verärgert gesehen. Verständlich auch, dass sie nur einmal eingeschaltet hat und nie wieder. Wenn in der Folge dann was Wienerisches lief, kommentierte sie es mit: "Der Koooo...ttan". Auch ich, die mitguckte, kam mit der Serie nicht klar. Heute glaube ich, dass "Kottan" ein Exot ist, der in die deutsche Krimilandschaft, wo die meisten Krimis steril und tiefsinnig sind - eben richtige Dramen -, nicht passte. Wenn es Fr-Abend ist und Krimizeit, dann assoziiert man das mit "Derrick", "der Alte" und "die Zwei" - etwas abgehoben zwar, manchmal austauschbar, aber von sehr hoher Qualität. Und "Kottan"? Man kann einen Mercedes nicht mit einem Trabi vergleichen - Welten liegen dazwischen und sind nicht jedermanns Sache. Und der Fr-Abend ist nicht dafür geeignet, eine skurrile Krimi-Reihe zu senden. Wenn, dann schon nachmittags, wo man sich darauf einstellen kann...
Schon merkwürdig, dass man bei US-Krimis Humor und Slapstick goutiert, bei den heimischen aber Qualität "auf höchstem Niveau" erwartet. Dasselbe funktioniert bei den Kinofilmen umgekehrt: hier erwartet man Topqualität von den US-Filmen, die Ansprüche an heimische Filme sind dagegen klein.
Macht weiter so!


#21 | Kurt (Jahrgang 1956) | 14. Juni 2014 - 8:25 Uhr
Hallo Henning, hallo Paddy

Da seid Ihr ja wieder. Kottan lahg mir damals nicht so (Derrick aber schon garnicht).

Vielleicht war auch ein Grund, dass es damals durchaus mehrere Versuche mit derartigem Humor gab, man denke an die Nachfolger von Klimbim "Himmlische Töchter"ab 1978) Plattenkiste etc. Da war so eine östereichische Krimiklamotte nur Zucker obendrauf....

Aber schön, dass Ihr Euch wieder so reinkniet! Das Telefonverzeichis hatte ich natürlich auch. Zusammen mit dem (teuren) Tastentelefon Alfa in trendigem Orange........

Schön, dass Ihr wieder da seid.
Weiter so!


#20 | Christoph (Jahrgang 1965) | 13. Juni 2014 - 20:56 Uhr
Kottan, ja, absolut Kult, aber eben damals nicht von allen geliebt, heute fehlt leider oft der Mut zu solchen Neuverfilmungen, vermutlich würde diese Art "Comedy" heutzutage aber sicherlich besser akzeptiert werden. Video 2000: Mein damals allererstes Videogerät (Neupreis in der Schweiz fast unglaubliche 5000 Franken!), welches ich mir als Occasion erstanden hatte. Die doppelseitigen Leerkassetten mit bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit haben damals ebenfalls ein Vermögen gekostet, kein Vergleich zu den späteren VHS-Kassetten. Aber das VHS-System, welches sich aus meiner Sicht leider dann durchsetzte, kam qualitativ nie an Video 2000 heran. Noch heute besitze ich als letztes Requisit von "Video 2000" mein Filmverzeichnis, damals mangels eigenem Computer auf einem Printer geschrieben, das waren noch Zeiten...! Viele Grüsse aus der Schweiz


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code GF5L:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Kottan ermittelt

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
November 1982
Lieder in den Charts:
Words - F.R. David
Nur geträumt - Nena
Adios Amor - Andy Borg
Sternenhimmel - Hubert Kah
Abracadabra - Steve Miller Band
Anna, lassmichrein lassmichraus - Trio
Come On Eileen - Dexys Midnight Runners

Das lief im Kino:
Halloween 2 - Das Grauen kehrt zurück
Star Trek 2 - Der Zorn des Khan
Das Ding aus einer anderen Welt
Eine Sommernachts-Sexkomödie
Pink Floyd The Wall
Rocky 3

Historische Ereignisse:
Der Prozeß gegen Marianne Bachmeier, die 1981 den mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter im Gerichtssaal erschossen hatte, beginnt.

In Wien unterzeichnen Polen und Vertreter von etwa 500 westlichen Gläubigerbanken ein Umschuldungsabkommen für die 1982 fälligen Kredite in Höhe von 2,3 Mrd. US-Dollar und Zinsen in Höhe von 1,1 Mrd. US-Dollar.

Der französische Filmkomiker und Regisseur Jacques Tati, der als "Monsieur Hulot" weltberühmt wurde, stirbt 75jährig in Paris.

Der französische Staatskonzern Thomson-Brandt unterzeichnet eine Absichtserklärung über eine Beteiligung von 75% an der Fürther Grundig AG, die durch ihr nicht marktgerechtes Engagement im Videobereich in Schwierigkeiten geraten ist. An dem Familienunternehmen ist schon der niederländische Philips-Konzern mit 24,5% beteiligt.


Aktuelle Gewinnspiele:
Die Kinder vom Alstertal - Staffel 1

Suits - Season 9

Partnerseiten: