retro-tv
Folge 21: Hörzu 49/1983 - Fernsehprogramm von Dezember 1983

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#18 | Draho (Jahrgang 1962) | 12. Dezember 2009 - 18:09 Uhr
Hi Ihr Zwei. Auch ich konnte die Sendung nur bis zum Kommentar zu den "Harts" - also das erste Drittel - abspielen. Dann brach sie ab - weder Cache löschen noch Ctrl+F5 nützten was! SChade, dass ich's nicht zu Ende sehen konnte. Komisch, auch wenn's nie erwähnt wurde in der Serie: auch ich dachte immer, es müsse was mit Rüstungsindustrie zu tun haben! Ich fand die Serie irgendwie "zeitgemäss": Viel Geld, viel Zeit, sorgenfrei. Statt Kinder und Sorgen, nur kleiner Hund und ein "Mädchen für alles". Einziger Zeitvertreib: Detektiv-Spielen. Die Synchronisation hat bestimmt zum Erfolg viel beigetragen: markant(e) Sprüche. Ich hab's eigentlich in erster Linie wegen dem Robert Wagner geguckt und dann natürlich wegen der Neugier auf Stepahnie Powers, die die Lebensgefährtin von William Holden, meinem Lieblingsschauspieler war, der 1981, verstarb. Zum Rest der Sendung kann ich ja nichts sagen, aber es war wie immer eine schöne Erinnerung. Tschüss zusammen.


#17 | Anke (Jahrgang 1967) | 12. Dezember 2009 - 18:01 Uhr
die Kommentare zu R.J. und Steph Powers ja mal absolut daneben ... Wäre schön gewesen wenn R.J. und Steph ne Affäre gehabt hätten... aber diese komischen Verschwörungstheorien sind mal absolut daneben....Ne Beleidigung für jeden Fan ...


#16 | Andreas (Jahrgang 1972) | 12. Dezember 2009 - 17:46 Uhr
Ich sehe Eure Sendung immer gerne und bin schon heute gespannt, was beim nächsten mal zu sehen sein wird. Weiter so. Kleine Ergänzung zu Hart aber herzlich. Lonel Stander verstarb leider am 30.11.1994 an Lungenkrebs und da waren erst 5 der 8 Filme gedreht. Im 6. Teil geht es ja dann auch um Max, da die Hauptdarsteller Powers und Wagner als Trio nun seit 1979 sehr erfolgreich waren und Wagner die Filme produzierte - Teil 6 wurde 1 Jahr nach dem Tode Standers am 26.11.1995 gesendet. Bereits im Abspann zum 5. Teil der am 6.3.1995 gesendet wurde, wurde Lionel Standers Tode gedacht. Hart Enterprises war ein Firmen Konglomerat und wurde je nach Handlung auch immer wieder für Themenstränge genutzt. Rüstung könnte auch stimmen, jedenfalls spielt geheime Forschung für die Regierung eine Rolle. /Chemie/ Spielzeug/ u.a. spielten ebenfalls eine Rolle.


#15 | Alex (Jahrgang 1978) | 12. Dezember 2009 - 13:40 Uhr
Ich finde eure Sendung Klasse.
Leider kann ich diese Folge nur bis 16:36 sehen, was etwas ärgerlich ist. Danach bricht sie einfach ab, als wäre sie komplett abgespielt.


#14 | Chris (Jahrgang 1970) | 12. Dezember 2009 - 8:06 Uhr
gut gemacht, am besten hat mir der Rückblick auf die Harts gefallen


#13 | simba (Jahrgang 1964) | 12. Dezember 2009 - 2:47 Uhr
Hallo Leute,

die Datei ist kaputt!! Der Download bricht jedesmal nach 17% ab - sowohl beim Live-Streaming als auch via Download-Manager.


#12 | Peter (Jahrgang 1979) | 12. Dezember 2009 - 2:18 Uhr
Tolle Sendung, danke! Ich erinnere mich gern an meine Kindheit. Irgendwie war das damals alles schoener. Das Leben war ruhiger und gemuetlicher und man zahlte noch mit D-Mark. :-)


#11 | Louis (Jahrgang 1961) | 12. Dezember 2009 - 0:20 Uhr
Hallo ihr zwei, bei dieser Sendung wäre ich der Erste gewesen, aber durch die Verzögerung hat es nicht geklappt. Es kommt ja nicht darauf an, wer die Sendung als erstes sieht, sondern es zählt der Inhalt der Sendung, und die Sendung war wieder TOP.
Bis in 14 Tagen euer Louis


#10 | Rüdiger (Jahrgang 1976) | 11. Dezember 2009 - 23:51 Uhr
Wieder einmal eine gelungene Ausgabe! Weiter so!

Kleiner Tipp für diejenigen, die Probleme haben, sich die Sendung ganz anzuschauen (und über Firefox verfügen - k.a. ob es auch mit anderen Browsern geht): Nachdem ich dieses Problem auch mal hatte, habe ich damit begonnen, mir jede Sendung vor dem Ansehen mit dem Plug-in "Fast Video Download" herunterzuladen. Ihr braucht dann nur noch einen FLV-Player (gibt es im Internet zuhauf kostenlos) und schon könnt ihr nach einigen Minuten download die Sendung ungestört ansehen. Weiterer Vorteil: Ihr könnt sie sogar archivieren und somit immer wieder anschauen, ohne nochmal online gehen zu müssen.


#9 | Detlev (Jahrgang 1968) | 11. Dezember 2009 - 22:05 Uhr
Tolle Sendung wieder einmal. Jedes mal ist es eine kurze unterhaltsame Reise in meine Kindheit :). Eine wöchentliche Sendung wäre echt super!
Gruß aus Norwegen Detlev


#8 | PalimPalim (Jahrgang 1974) | 11. Dezember 2009 - 19:53 Uhr
Bei mir stoppt die Sendung auch. Je nach Browser zu unterschiedlichen Zeiten. Unter Safari läuft sie etwa acht Minuten, unter Firefox stoppt sie schon nach sechs Minuten. Mein Betriebssystem ist Mac OSX 10.4.11.
In letzter Zeit hatte ich dieses Problem allerdings nicht. Kann es ggf. damit zusammenhängen, das zuviele Leute die Sendung gleichzeitig sehen wollen??


#7 | Biggi (Jahrgang 1974) | 11. Dezember 2009 - 19:37 Uhr
Tolle Sendung, kann leider nur bis Büro, Büro gucken, dann stoppt es bei mir jedes Mal


#6 | Sendeschluß (Jahrgang 1970) | 11. Dezember 2009 - 18:58 Uhr
Zum Thema Laserdisc: Ein Spielfilm pro Scheibe war schon möglich, allerdings mit Einschränkungen, denn beim Mastering gab es prinzipiell zwei Möglichkeiten, den Film auf die Scheibe zu pressen. Bei der einen (genannt CAV) wurde pro Umdrehung ein Fernsehbild gespeichert, wodurch Sonderfunktionen wie Standbild, Zeitlupe- und raffer etc. problemlos möglich waren, aber die Spielzeit auf besagte 36 Minuten pro Seite beschränkte. Bei dem anderen Verfahren (CLV) wurden bis zu drei Fehrnsehbilder pro Umdrehung gespeichert, was zwar der Spielzeit zugute kam (über eine Stunde pro Seite), aber die o. g. Sonderfunktionen waren nicht mehr möglich. Nichtsdestotrotz blieb es bei mindestens einer Pinkelpause pro Film. :) In den 90ern versuchte man, bei den Spitzenmodellen diese Schwachstellen zu mildern (digitaler Bildspeicher, beidseitige Laserabtastung), aber die DVD hatte dann doch schneller Marktanteile gewonnen als erwartet.

Ansonsten: Weiter so!


#5 | Sonja (Jahrgang 1979) | 11. Dezember 2009 - 18:33 Uhr
Wieder mal ein super Sendung.

Ich hatte das Glück vor ein paar Monaten "Büro, Büro" mal wieder im TV zu sehen. Das weckt Kindheitserinnerungen.


#4 | Heiko (Jahrgang 1968) | 11. Dezember 2009 - 16:56 Uhr
wieder eine super ausgabe. hiermit fordere ich wöchentliche ausgaben :)


#3 | Rangers65 (Jahrgang 1965) | 11. Dezember 2009 - 16:34 Uhr
Hi Leute, bin vor kurzem auf Eure Sendung gestossen. Einfach klasse Idee, die gute alte Fernsehzeit nochmal kurz auflammen lassen. Besonders die Siebziger (klar wegen eigener Kindheit) haben`s mir angetan. Bei dem Müll heute ist das auch nicht schwer. Weiter so. Gruß A.


#2 | Andy (Jahrgang 1975) | 11. Dezember 2009 - 16:15 Uhr
Puh, ich dachte schon, ich müsste wirklich - 15900 Tage auf die nächste Folge warten ... ;-)

Nein, im Ernst: Tolle Folge, macht weiter so. Und, Paddy ist auch etwas entspannter, das macht das Ganze noch besser !!!


#1 | Michael Jackson (Jahrgang 1958) | 11. Dezember 2009 - 16:01 Uhr
Super endlich gehts weiter


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code YZPM:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Hart aber herzlich
- Büro, Büro
- Vorsicht, Musik

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Dezember 1983
Lieder in den Charts:
Jenseits von Eden - Nino de Angelo
Relax - Frankie Goes To Hollywood
Thriller - Michael Jackson
Thank You For The Music - ABBA
Girls Just Want To Have Fun - Cyndi Lauper

Das lief im Kino:
The Day After - Der Tag danach
Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Der Weiße Hai III
Die Glücksritter

Historische Ereignisse:
Der Physiker Ulf Merbold nimmt als erster Bundesbürger an einem Raumflug mit der Weltraumfähre "Columbia" teil.

Lech Walesa, der Anführer der polnischen Gewerkschaftsbewegung "Solidarnosc", wird für seinen Kampf um die Rechte der Arbeiter mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Papst Johannes Paul II. stattet der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Rom in der Christuskirche einen Besuch im Rahmen der Ökumene ab. Niemals zuvor hielt sich ein katholisches Kirchenoberhaupt in einer protestantischen Kirche auf.

Der Medienkonzern Bertelsmann gibt bekannt, dass er sich mit 40% am deutschsprachigen Fernsehprogramm von Radio Tele Luxemburg (RTL) beteiligen wird. Das Programm wird erstmals im Januar 1984 ausgestrahlt.


Aktuelle Gewinnspiele:
Die Kinder vom Alstertal - Staffel 1

Suits - Season 9

Partnerseiten: