retro-tv
Folge 44: Hörzu 41/1967 - Fernsehprogramm von Oktober 1967

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#17 | Rodolfo (Jahrgang 1964) | 30. Oktober 2010 - 14:13 Uhr
Gott zum Grusse, Jungs!
Endlich habt Ihr die grossartige Serie "Fury" ins Programm genommen. Laut meiner Erinnerung war "Fury" meine erste Serie die ich im TV gesehen habe. Und bis zum heutigen Tage ist sie meine Lieblingsserie geblieben. Ihr habt leider den Vorspann - von den später synchronisierten Folgen - aus den 80er Jahren in Eurer Sendung eingespielt, statt des alten aus den 50ern und 60ern. Aber das ist nur ein kleines Detail am Rande.
"Tammy - Das Mädchen vom Hausboot" mochte ich als Teenager natürlich auch, und habe jede Folge mit Freude verfolgt.
Bei der Familienserie "Förster Horn" muss ich zugeben, dass ich sie erst seit zwei Jahren kenne, dank Hessen 3. Aber auch diese Serie war zur damaligen Zeit sicher erstklassig.
Ein grosses Bravo an Euch für die hervorragende Auswahl der aktuellen Sendung!
Apropos Pferdeserie habe ich noch eine kleine Bitte an Euch: Könnt Ihr auch mal was über die Comedyserie "Mister Ed" bringen? Und weiss irgendjemand, wann diese Serie endlich in Deutsch auf DVD erscheint? Serien von diesem hohen Format sucht man heute leider vergebens.
Macht weiter so, Jungs!


#16 | Rainer (Jahrgang 1960) | 30. Oktober 2010 - 9:53 Uhr
Fury und Tammy ich bin gedanklich in meiner Kindheit, Förster Horn sagt mir jetzt nicht so viel. Großes Lob mal wieder für diesen herrlichen Rückblick.
Meine Sammlung an alten TV-Serien wird immer größer, jetzt kommen noch zwei dazu.
Ich gebe den #11 Andreas recht 3 TV-Programme haben damals gereicht, die meiste Zeit waren wir sowieso nur draußen am Spielen. Fernseh war damals nicht alles.

MfG
Rainer


#15 | Bernhard (Jahrgang 1967) | 30. Oktober 2010 - 8:41 Uhr
Ich finde eure Sendung super. Macht weiter so. Eine Anmerkung zu Fury. Eine Folge dauerte meines Wissens nicht 30 sondern 25 Minuten. Und zu erwähnen wäre noch, dass in einer der 5 DVD Boxen (Box 2) auch die Folge dabei ist, die nie in Deutschland ausgestrahlt wurde (natürlich unsynchronisiert). Außerdem gibt es 2 verschiedene Vorspanne und auch die Stimme von Joe ist mal hell und mal dunkler. Dies liegt daran, dass die Serie so nach und nach synchronisiert wurde, auf den DVD Boxen aber die ursprüngliche Reihenfolge eingehalten wird.
Gruß Bernhard


#14 | Heiko (Jahrgang 1960) | 30. Oktober 2010 - 1:49 Uhr
Förster Horn war wohl vor meiner Zeit. Dennoch sehr interessant.
Ich würde mich freuen wenn ihr mal ein Special zu den Weihnachtsvierteiler machen würdet.
Lederstrumpf, Der Seewolf, 2 Jahre Ferien, Tom Sawyer und Huckleberry Finn, Robinson Crusoe und all die anderen. Wäre ja mal eine nette Weihnachtsüberraschung. Adventskalendermäßig..jede Tür ein Vierteiler. Thanks for the memories.


#13 | faxe61 (Jahrgang 1961) | 29. Oktober 2010 - 23:20 Uhr
Genial - wie immer. Da wo ich begann Fernsehen zu schaunen -


#12 | Claudia (Jahrgang 1967) | 29. Oktober 2010 - 21:05 Uhr
1967 - Geburtsjahr des deutschen Farbfernsehens und von mir ;-)
Ich meine mich erinnern zu können, dass das ZDF bereits 1966 eine Farbsendung
- die vierteilige Serie "Die Schatzinsel" mit dem jungen Michael Ande (später als Kriminalkommissar Gerd Heymann bei "Der Alte") - zu Testzwecken gedreht hat, die zeitweise im ZDF-Theaterkanal immer wieder wiederholt wird.
Leider fehlen von vielen alten Farbsendungen ("ZDF-Hitparade", "Musik aus Studio B" usw.) ganze Folgen, da tlw. die Bänder gelöscht, überspielt oder nicht mehr sendefähig sind, schade...


#11 | Andreas (Jahrgang 1962) | 29. Oktober 2010 - 19:17 Uhr
Immer wieder schön: Ein "Ausritt" in die Vergangenheit. Man hatte nur 3 Programme und war nicht so Anspruchsvoll wie heute, deswegen reichen uns ja unsere 50 Sender nicht die wir mitlerweile haben..Allein "Kuli" und "Fury" hatten ja damals mehr Unterhaltungswert als heute 50 Sender gemeinsam...
Weiter so... Von mir aus könntet ihr noch mehr über das Fernsehprogramm von damals reden und zeigen, zB auch so Sachen wie "die Drehscheibe", "Schau zu mach mit" oder alte Nachrichtensprecher und Ansagerinnen, die es ja heutzutage auch nicht mehr gibt... leider!


#10 | Günther (Jahrgang 1951) | 29. Oktober 2010 - 16:20 Uhr
Da ist euch wieder eine sehr unterhaltsame und interessante Sendung gelungen. Schön dass diesmal zwei US-Serien dabei sind. An beide kann ich mich noch sehr gut erinnern. Förster Horn war mir damals allerdings wie diverse andere deutsche Serien zu langweilig. Erschreckend ist im Nachhinein, wie der gute Förster mit seinem Hund umgeht.


#9 | burchi (Jahrgang 1962) | 29. Oktober 2010 - 15:03 Uhr
Wieder ein gelungene Sendung! Tammy und Fury habe ich seinerzeit schon gesehen, aber Förster Horn kenne ich nur von einer Wiederholung (in den 80gern?) Das Horst Keitel in dem Ausschnitt NICHT gezeigt wurde, ist aber schon klar, oder? Euer Kommentar war da etwas irritierend.

Doch, er ist dabei - die Arbeiter begrüßen ihn mit "Hallo Herr Mattner".


#8 | Dennis (Jahrgang 1971) | 29. Oktober 2010 - 14:18 Uhr
Moin!

Auch von meiner Seite erstmal wieder Glückwunsch zu einer gelungenen Ausgabe über Serien, die meiner Fernsehzeit noch voraus waren.
Fury hab ich das erste Mal in den 80ern gesehen als es im ZDF-Ferienprogramm wiederholt wurde, Tammy kenn ich nur vom Namen her und den Förster hab selbst ich noch nie gehört. Und die Deutsche Fernsehgeschichte gehört nun schon seit ca. 10 Jahren zu meinen Hobbys und ich hab zig Bücher diesbezüglich schon in meinem Schrank. Aber selbst da ist mir diese Serie noch nie aufgefallen. Vermutlich einer der ganz raren Schätze.

Da Ihr in der letzten Folge zum ersten Mal den Ablauf dahingehend etwas verändert habt, das Ihr erst über die Serie gesprochen und dann Ausschnitte geizeigt habt, würde ich auch eher zu altbewährter Reihenfolge bleiben.
So wie diesmal auch bei Fury. Bei Tammy war's dann ja doch wieder eher umgekehrt, das vorher eigentlich schon wieder recht viele Infos kamen, man die Personen aber noch gar nicht kannte.

Vielleicht wäre sowas wie ein "Mittelweg" auch genau das richtige. Erst ein paar wenige Sätze zur anstehenden Serie (z.B. Grundkonzept der Serie, aber noch nicht zu viele Infos), dann die Ausschnitte und erst danach die Vielzahl an Informationen. Dann hätte man, bevor die Ausschnitte beginnen, zumindest schon mal grundsätzliches zur Serie gehört. Anderenfalls würde ich bei der althergebrachten Reihenfolge bleiben - erst Ausschnitte und dann Informationen. Wenn man die Protagonisten erst schon hat sehen können, dann kann man die Informationen dazu auch nun mal besser zuordnen.

Ansonsten weiter so. ;-)

Gruß

Dennis


#7 | Darkstar70 (Jahrgang 1970) | 29. Oktober 2010 - 14:06 Uhr
Auch diesmal wieder eine sehr informative Sendung über Produktionen die heute noch sehr populär sind. Weiter so !


#6 | Michel (Jahrgang 1984) | 29. Oktober 2010 - 13:39 Uhr
Super Folge und mit der Reihenfolge ist es nun für jüngere wie ältere Zuschauer einleuchtender und zugleich auch schöner anzuschauen. Großen Respekt für die Weiterentwicklung des Formats.


#5 | Der Kai (Jahrgang 1977) | 29. Oktober 2010 - 13:15 Uhr
Hi ihr zwei!

Bin schon seit geraumer Zeit Fan euerer Sendung und nach wie vor merke ich, dass ihr immer mit sehr viel Liebe und Leidenschaft die Sache angeht.
Von der aktuellen Sendung kannte ich nur Fury, aber ich will ja schließlich auch noch was lernen... *g*

Zur letzten Sendung gabs ja reichlich Kritik zum neuen Sendeablauf (erst Infos, dann Ausschnitte). Ich gebe zu, dass ich auch eher ein Anhänger des alten Ablaufs bin.

Mit eurer aktuellen Sendung seit ihr auf diese Kritik eingegangen und habt, wie ich finde, einen sehr guten Kompromiss gefunden:
Inhaltliche Zusammenfassung der Serie oder Show, dann der Einspieler und schließlich die Hintergrundinfos, Anekdoten etc.

Bin zwar ein Fan des alten Ablaufs (Einspieler und dann Inhalt und Infos etc.), aber so gefällt es mir auch sehr gut. Hat auch einen ziemlich logischen Aufbau: Man wird zuerst einfach vertraut gemacht mit dem Thema, dann wird gezeigt worum es sich konkret handelt und wenn quasi mit dem wichtigsten versorgt ist, geht es ans Eingemachte.

In diesem Sinne, macht weiter so und ich freue mich schon auf die nächste Sendung.

Gruß,

Der Kai


#4 | Jutta (Jahrgang 1968) | 29. Oktober 2010 - 11:40 Uhr
Hallo ihr zwei,

wieder eine schöne Ausgabe, obwohl ich keine der gezeigten Serien je gesehen habe.
Es wäre schön wenn im Fernsehen öfters mal „ältere Serien“ wiederholt werden.
Ich habe das Gefühl, dass doch überwiegend die gleichen Serien in der Wiederholungsschleife laufen.
@ Paddy: Ich muss auch immer an die Kelly´s denken, sobald ich das Wort „Hausboot“ höre :)


Bis bald
LG Jutta


#3 | Petra (Jahrgang 1959) | 29. Oktober 2010 - 9:30 Uhr
Oh wie schööööön!!! TAMMY!!!!! Wieder einmal ein Sprung in meine Kindheit!!
Ihr seid SUPER! Danke!!!!


#2 | Christian B. (Jahrgang 1982) | 29. Oktober 2010 - 1:18 Uhr
War wieder sehr nett und interessant mit euch! Wissentlich kenne ich zwar nur Fury, aber auch die anderen Serien sehen recht spannend aus! Macht doch aber bitte mal ein DDR-Spezial, es gab bei uns auch jede menge interessanter Serien und Sendungen! (z.B. die Spuk-Reihe oder auch Das Spielhaus, Schwester Agnes,...)


#1 | Olaf (Jahrgang 1967) | 29. Oktober 2010 - 0:45 Uhr
Juhu, mein Geburtsjahr!
Habe damals noch nicht den Fernseher eingeschaltet, aber das Programm der 70er und 80er Jahre habe ich dann komplett gesehen!
Vielen Dank für eure großartigen Retro-Shows, die ich mir immer sehr gerne ansehe. Inzwischen sehe ich die neue Sendung, wenn's geht, immer gleich um Mitternacht, unmittelbar nachdem ihr sie freischaltet.
Bitte noch viele Jahre retro-tv!


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code 8O5C:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Fury
- Tammy, das Mädchen vom Hausboot
- Förster Horn

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Oktober 1967
Lieder in den Charts:
Whiter Shade Of Pale - Procol Harum
Death Of A Clown - Dave Davies
San Francisco - Scott McKenzie
Gloryland - The Lords
Massachusetts - Bee Gees
All You Need Is Love - The Beatles

Das lief im Kino:
Das dreckige Dutzend
Wie ich den Krieg gewann
Modern Millie - Reicher Mann gesucht
Die Schlangengrube und das Pendel
Nackt unter Wölfen
Chicago-Massaker

Historische Ereignisse:
Am 01.10.1967 erscheint das erste "Lustige Taschenbuch".

Che Guevara wird von einem Feldwebel der bolivianischen Armee ohne Gerichtsverhandlung erschossen.

In Großbritannien tritt eine neue Bestimmung in Kraft, nach der sich Autofahrer strafbar machen, wenn sie mit mehr als 0,8 Promille Alkohol fahren.

Erster Start der Saturn 5-Rakete, mit der später die erste Mondlandung durchgeführt werden wird.

Vor dem Landgericht Berlin (West) beginnt der Prozeß gegen den 39jährigen Kriminalober- meister Karl Heinz Kurras, der am 2. Juni während der Anti-Schah-Demonstrationen den Studenten Benno Ohnesorg erschoß.


Aktuelle Gewinnspiele:
Partnerseiten: