retro-tv
Folge 46: Hörzu 43/1980 - Fernsehprogramm von Oktober/November 1980

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#20 | Michael (Jahrgang 1963) | 27. November 2010 - 1:21 Uhr
Hallo Ihr Beiden!

Wieder mal eine tolle Sendung. Als Ihr auf die YPS-Werbung hingewiesen habt, sind bei
mir gleich wieder die Erinnerungen an die GIMMIKS hochgekommen. Waren schon einige coole Sachen dabei.

Macht weiter so!!!

Bis in zwei Wochen...


#19 | Kay (Jahrgang 1973) | 26. November 2010 - 23:01 Uhr
Herrliche Sendung, wie immer. Alle 14 Tage freue ich mich schon auf eine neue Ausgabe und kann kaum abwarten, welche Erinnerungen dann wieder zum Leben erweckt werden. Ein Glas Rotwein und dann Retro-TV schauen, einfach der perfekte Feierabend. Genau in diesen Momenten neigt man schnell dazu, den berühmt berüchtigten Satz auszusprechen: Früher war alles besser... ;-)

Ich hoffe, Ihr seid noch sehr lange dabei und freue mich auf die nächste Sendung in 14 Tagen.

Liebe Grüße, Kay


#18 | Mr_KARR (Jahrgang 1974) | 26. November 2010 - 21:59 Uhr
Eine tolle Folge mal wieder - aber der Hammer ist ja das mit den Videorecordern: exakt das "VC2020"-Modell hatte mein Onkel sich damals Anfang der 80er gekauft für fast 3.000 (!) DM. Und mit dem hatte er sehr lange seine Freude: unverwüstliche Bänder - und damals ein absoluter Luxus war die Timersteuerung.
Ein lustiges Teil gab´s beim Kauf auch noch dazu: eine Kassette mit einem eigens vom Hersteller erstellten Trickfilm, der quasi die Bedienungsanleitung des Recorders beinhaltete. Ein Männchen mit nem übergroßem Finger (damit er auch die Tasten gut trifft) brabbelte immer unverständliches Zeugs - und immer wenn ein gründer Pfeil aufleuchtete über einer Taste hat er die gedrückt - der Recorder legte los - und das Männchen war froh ! :-) Das war halt noch Kreativität ... :-)

Gruß an Paddy & Henning !

Mr_KARR


#17 | macwoern (Jahrgang 1968) | 26. November 2010 - 21:56 Uhr
Super Sendung wie immer! Weiter so!

Darf man auch Vorschläge machen? Ich tues einfach mal. :-)

Ich hatte in der 80ern immer eine Serie gerne gesehen, die lief auf BR3 (keine Ahnung ob die auch in anderen dritten gezeigt wurde) die hiess "Ein Münchner in New York". Anfangs berichtete da Wolfgang Fischer über das Leben in New York, später wurde die Serie (unter gleichem Namen) ausgeweitet und er berichtete auch über andere US Bundesstaaten. Dabei fuhr er immer mit einem himmelblauen VW Bus. Kultige Serie wie ich finde. Würde mich freuen, wenn ihr darüber mal was bringen könntet.

Schöne Grüße aus Nürnberg


#16 | Fabian (Jahrgang 1983) | 26. November 2010 - 21:55 Uhr
Meeeeensch, ich meine mich doch tatsächlich an "Luzie, der Schrecken der Straße" erinnern zu können - dabei hatte ich diese Serie TOTAL vergessen! :-D Danke!


#15 | Albert (Jahrgang 1968) | 26. November 2010 - 20:23 Uhr
Tolle Sendung, sehr unterhaltsam, detailiert ohne langatmig zu werden.
Schade das "Bilder, die die Welt bewegten" nicht als DVD erhältlich ist.

#Olaf A. und Olaf B. *1967 witzig! Hoffe Ihr seid nicht ein und die selbe Person (;

salvete Henning und Paddy


#14 | Katja (Jahrgang 1966) | 26. November 2010 - 19:06 Uhr
Hallo,
wieder eine tolle Sendung! Hatte "Bilder die die Welt bewegten" völlig vergessen, aber der Vorspann war dann wieder so vertraut :o) Die Erwähnung von Yps ist auch Klasse. Ich fand ja die Maschine mit der man viereckige Eier herstellen konnte am aller-allerbesten. Erzähle ich ab und an mal meinen Kindern und die sehen mich dann an, als hätte ich sie nicht mehr alle. Ich finde die DVD-Idee super. Werde mir bestimmt auch eine kaufen.
Könnt ihr kurz vor Weihnachten nicht mal ein Special über die diversen Weihnachtsserien machen die früher so liefen, oder die Sendungen, die uns am Heiligen Abend die Zeit vertreiben sollten bis zur Bescherung?
Danke für Eure tolle Sendung und bis in 14 Tagen
LG Katja


#13 | Dirk (Jahrgang 1968) | 26. November 2010 - 17:24 Uhr
Zu den Videorekordern:

Betamax hatte das beste Bild
Video 2000 hatte die fortschrittlichste Technik
VHS war nicht wirklich der Hit

Leider war VHS sehr verbreitet in Asien und das war ein riesiger Markt.
Der letzte Sargnagel für Betamax und Video 2000 war dann, als die
Schmuddelfilm Industrie vol auf VHS gesetzt hat.

Das mit Abstand schlechteste Format hat dadurch das Rennen gemacht.
Ich kann mich auch noch erinnern, dass ich eine 240 Minuten Kasette von
BASF für knapp 30 DM gekauft habe. Und die gingen sehr schnell kaputt.
Bei unserem Rekorder sind beim Zurückspulen öfter mal Bänder gerissen.


#12 | Magic123 (Jahrgang 1969) | 26. November 2010 - 15:28 Uhr
Das Video 2000-System stammte von Grundig.


#11 | Thomas (Jahrgang 1966) | 26. November 2010 - 14:48 Uhr
Hallo Ihr zwei "Zeitzauberer"!

Wieder habt Ihr ein paar schöne TV-Erinnerungen ans Licht geholt.

Ja, die Bilder, die die Welt bewegten, waren für mich damals immer ein absolutes Muss. Eigentlich wäre eine solche Serie auf DVD auch mal interessant. Dann aber wirklich dieses Original, denn Peter von Zahn legte ja viel Wert darauf das ganze "Drumherum" zu zeigen und nicht nur endlos immer wieder dieselben spektakulären Bilder zu wiederholen, wie es die Privatsender heutzutage machen.

"Luzie, der Schrecken der Straße" war eine der letzten reinen Kinderserien, die ich mich offiziell noch getraut habe zu sehen, schließlich war ich ja schon vierzehn, aber diese Knetfiguren waren doch zu faszinierend, um es mal mit einem bekannten Vulkanier zu sagen... ;)

Manchmal denke ich, man sollte einfach das ganze Archiv der unverständlicherweise heute von vielen so geschmähten "öffentlich-rechtlichen" Sender aus den 70ern und 80ern veröffentlichen.
Auch wenn viele sagen, dass genau genommen, das Fernsehen "damals" auch nicht besser war, so hatte es doch eine ganz andere Funktion. Es diente mehr zur Entspannung und Unterhaltung für die GANZE Familie.
Heutzutage habe ich eher den Eindruck, dass da immer nur eine Altersgruppe zur gleichen Zeit bedient werden kann und vor allem die "Privaten" nutzen das Medium ja auch hauptsächlich, um vor irgendetwas Angst zu erzeugen, sei es nun Gammelfleisch, Handyabzocke (ausgerechnet DIE warnen davor, höhö), Vogelgrippe, Unholde aller Art oder sonstwas. Der Informationsgehalt bei RTL & Co. strebt doch immer schneller gegen Null.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal erwähnen, dass ich in einem der Beiträge zur letzten Sendung auf eine sehr schöne Anregung bezüglich einer DVD-Box gestoßen bin.
War ich ja auch schon von einer ganzen "1, 2 oder 3"-Folge auf der KIDS-box begeistert (ebenso wie von "Robinzak"), finde ich die Idee einer SHOW-Box auch sehr schön. Natürlich MUSS dabei auch die ARD berücksichtigt werden.
DALLI DALLI, gibt es ja immerhin schon als Zusammenschnitt und mit einer ganzen Folge als Bonus, aber es wäre doch zu schön noch einmal komplett einen Samstagabend mit einer oder zwei Folgen aus "Am laufenden Band", "Auf los geht's los" (wo sonst wurde immer so schön auf den Sonnenuntergang zu gewinnenden Reisen hingewiesen?) oder auch "Die verflixte 7" zu erleben. "Der große Preis" und auch "3 x 9" wären auch super geeignet, mal mit ein paar Freunden einen schönen Retro-Abend zu gestalten...

Ich freu mich schon auf Eure nächste Sendung,

liebe Grüße,

Thomas


#10 | Matze (Jahrgang 1972) | 26. November 2010 - 13:52 Uhr
Ja, genau an diese Folge von Bilder, die die Welt bewegten kann ich mich noch erinnern.
Wo die große Hängebrücke bei etwas stärkerem Wind gewaltig ins Schlingern kam und irgendwann auch zusammenbrach.

Hoffentlich erbarmt sich das ZDF endlich mal, diese tolle Serie auf DVD erscheinen zu lassen. Da kann ich dem Kollegen Dennis nur zustimmen.

Ansonsten eine sehr schöne Folge von Euch.
Gruß


#9 | Dennis (Jahrgang 1971) | 26. November 2010 - 13:27 Uhr
Erstmal vielen Dank für den Bericht über "Bilder, die die Welt bewegten." Ich kann einem Vorredner nur beipflichten, das ich es gut finde, wenn auch mal über eine Serie berichtet wird, die es leider nicht auf DVD gibt. Denn gerade diese Serie fand ich damals hochspannend.

Könntet Ihr, bei Euren guten Verbindungen zum ZDF, dort nicht vielleicht mal erfragen, warum gerade viele vom ZDF früher gesendete Serien (noch) nicht auf DVD erschienen sind ? Dies betrifft hier auch nur zwei ganz bestimmte Arten von Serien.
Und zwar bestenfalls in der Form, so wie sie auch gesendet wurden, denn bei vielen sind einzelne Cartoons oder Filme ja vom eingespielten Team um Eberhard Storeck, Jiri Kanzelsberger, Gert Mechoff & Co. erst noch bearbeitet und extra für die Folgenlängen zusammengestellt worden, z.B. bei Dick und Doof, Western von gestern, Väter der Klamotte, Männer ohne Nerven und sämtlichen Cartoonserien wie Trickfilmzeit mit Adelheid (mit dem großartigen Mr. Magoo), Der rosarote Panther, Speedy Gonzales, usw.
Oder eben auch bei Serien, die sehr beliebt und hier schon häufig nachgefragt wurden, wie eben Bilder, die die Welt bewegten oder auch Im Reich der wilden Tiere. Bei "der" Nachfrage würden sich die DVD's jedenfalls überragend gut verkaufen.
Vielleicht sind ja Vermarktungs- bzw. Verwertungsrechte das Problem, aber nichts genaues weiß man bzw. wir Fans der Serien nicht...
Wie diesbezüglich die Pläne des ZDF aussehen, wäre wirklich nett in Erfahrung zu bringen. Auf meine eigenen Nachfragen gab es jeweils nur die Aussage, das man dazu nichts genaueres sagen könnte. Ihr hingegen hättet da bestimmt mehr Erfolg.
Für ne entsprechende Nachfrage Eurerseits jedenfalls schon mal Danke im voraus. ;-)

@Kappenmax (#4): Luzie alias Zaneta Fuchsova hat noch in weiteren Kinderserien mitgespielt und ist heut Regieassistentin.

Jedenfalls war es heut wieder eine sehr gelungene Folge. Ich freu mich schon jetzt wieder auf die nächste.

Gruß

Dennis

Bei vielen alten Sendungen ist die Rechtefrage für eine DVD-Veröffentlichung nur sehr aufwändig oder gar nicht zu klären. Je größer der Aufwand (Rechteklärung, Lizenzkosten, Restaurierung,...) und je niedriger die zu erwartenden Verkaufszahlen - desto geringer ist die Chance, dass die Serie auf DVD erscheint. Es muss sich ja letztendlich für das Label rentieren.


#8 | Jutta (Jahrgang 1968) | 26. November 2010 - 12:15 Uhr
Hallo ihr zwei,

wieder eine sehr schöne Sendung.
An „Engelchen und Teufelchen“ kann ich mich noch sehr gut erinnern (klebten bei mir auf dem Schnellhefter).
"Bilder, die die Welt bewegten" schade, dass diese Reihe nicht auf DVD erhältlich ist.

LG Jutta


#7 | Olaf B (Jahrgang 1967) | 26. November 2010 - 10:53 Uhr
Wieder eine Super-Sendung, herzlichen Dank!

An "Bilder, die die Welt bewegten" kann ich mich noch gut erinnern: Peter von Zahn war uns Kindern damals neu, aber für unsere Eltern war er sowas wie ein legendärer Reporter.

Schön auch, wie ihr immer wieder auf die alten Anzeigen hinweist: Habt ihr die Preise bei den Videorekordern gesehen? So ein Gerät war schon ein Luxusgut! (Für den letzten Videorekorder, den ich vor einigen Jahren gekauft habe, habe ich, wenn ich nicht irre, noch 40 € bezahlt; der konnte dann aber alles: PAL und NTSC, Timer, Geschirr spülen usw.)

Und Yps! Habe ich, glaube ich, 1976 und 1977 gelesen, so dass in meiner eigenen nostalgischen Erinnerung nur die ersten hundert Nummern zählen. Könnte mir aber gut eine retro-Videoreihe vorstellen, in der Henning und Paddy in alten Yps-Ausgaben blättern, sich Comics und Anzeigen angucken und Gimmicks zusammenbauen! :-)

@ #2: Schöne Grüße zurück! Gerne firmiere ich von nun an als "Olaf B": ist zufälligerweise auch der erste Buchstabe meines Nachnamens.


#6 | Frank (Jahrgang 1967) | 26. November 2010 - 10:02 Uhr
Hallo,
herzlichen Dank für ein weiteres Stück Kindheits- und Jugenderinnerung.

Der "Schrecken der Straße" war damals nicht mehr so ganz meine bevorzugte Programmauswahl, aber SOKO und Peter von Zahn haben mir gerade eben das "Ja-genau"-Nicken entlockt.

Im Gegensatz zu Paddy aber finde ich den Moderationsstil von Peter von Zahn überaus gelungen. Mit seiner Stimme und seiner markanten Sprechweise zeigte er eindrucksvoll, dass man zwar ruhig und vermeintlich unspektakulär, dafür aber umso faszinierender und fesselnder ganze Themen und Sachverhalte spannend und interessant präsentieren kann.
Dem ein oder anderen "Krawall"-Moderator von heute täte ein wenig Studium des Zahn´schen Stils sicherlich gut.

Ach ja, eins noch: Momentan scheint sich hier im Fahrwasser der letzten Sendung eine aus meiner Sicht etwas aufgesetzt wirkende Diskussion rund um das Thema "Kommerzialisierung" entwickelt zu haben.
Und dabei habe ich den Eindruck, dass der ein oder andere schon empört aufschreit, wenn es heisst "da wird ja was verkauft", "da wird ja Werbung gemacht" oder "da soll wohl Geld verdient werden".

Ich persönlich habe absolut Verständnis dafür, dass die Betreiber diese Seite zwar die Sendungen mit erstaunlicher Akribie und offensichtlich viel Herzblut erstellen, aber nunmal auch von irgendwas leben müssen. Und da ist es doch sogar sehr schön, wenn man feststellen kann, dass Leidenschaft zum Beruf (= Einkommen) wird.

Und ganz subjektiv gehe ich noch ein Stück weiter und sage, dass ich es sogar gut finde, dass ich auf DVD´s mit meinen Lieblingssendungen hingewiesen werde und mir die entsprechenden Informationen, ob es diese oder jene Sendung als Kauf-DVD gibt, nicht selber googlen oder amazonen muss.


#5 | Michael (Jahrgang 1971) | 26. November 2010 - 9:09 Uhr
Hallo,

tolle Sendung mal wieder.
Soko 5113 habe ich bis Göttmanns Tod auch regelmäßig gesehen. Am genialsten fand ich den Ausstieg von Herle. Allein den Mut ihn Drogengeld finden zu lassen, womit er seinen Ausstieg finanziert, ohne das er am Ende von seinen Kollegen verhaftet wird.


#4 | Kappelnmax (Jahrgang 1978) | 26. November 2010 - 8:23 Uhr
Cool,
so ein Viedeorekorder hatte mein Onkel auch!
Ich war damals immer sehr angetan von dem Gerät!
Weiß man, was aus der Schauspielerin, dem Kinderstar von Luzie, geworden ist?
Zum Soko Special, Schickl steigt aus, muß ich sagen,da war ich weniger begeistert von!
Bernd Herzsprung als eigentlichen Bösewicht darzustellen war eine sehr schlechte Idee und hat mich enttäuscht!


#3 | Stanley (Jahrgang 1973) | 26. November 2010 - 1:00 Uhr
Da war diesmal eine ganz spezielle Kindheitserinnerung für mich dabei: Die Uhr, die Paddy präsentiert, hatte ich nämlich einst Anfang bis Mitte der Achtziger (oder zumindest ein sehr, sehr ähnliches Modell). Hat damals gut und gern 80 Märker oder mehr gekostet, und ich war echt stolz darauf. Dass jetzt sogar die Dinger wieder da sind, hatte ich noch nicht mitbekommen. Fehlt ja eigentlich nur noch ein Commodore 64-Revival (Oder gibt's das etwa auch schon?)
Zur Sendung: Einmal mehr gut gemacht, v.a. das Wiedersehen mit den "Bildern die die Welt bewegten" hat mir gefallen, hätte für mich ruhig noch ein bisschen länger mit mehr Ausschnitten sein können. Das habe ich als Kurzer immer sehr gerne gesehen, dass Peter von Zahn tatsächlich eine sehr "gemächliche" Art der Moderation hatte, ist mir seinerzeit gar nicht aufgefallen ...
Eine kleine Korrektur noch: John Lennon wurde am 8. Dezember 1980 erschossen und nicht im Oktober/November jenes Jahres, wie rechts angegeben.

Du hast natürlich Recht, aber auch wenn es erst im Dezember war, wollte ich das Ereignis gerne mit aufnehmen, weil es so markant war und sich viele daran erinnern werden. Steht ja trotzdem stellvertretend für die Zeit (plus minus ein paar Wochen)...


#2 | Olaf A (Jahrgang 1967) | 26. November 2010 - 0:22 Uhr
Halli Hallo,

Punkt 0 Uhr war sie wieder online, die neue Folge. Erfreulicherweise wieder ganz normal nach dem bewährten Konzept.

Sehr schön, dass auch mal eine Reportagereihe behandelt wird, vor allem mal eine Serie, die nicht auf DVD erschienen ist. Das sollte auch in Zukunft nicht das entscheidende Kriterium sein, ob da DVD's zum Verkauf stehen.

Sehr gekonnt auch die Kommentare zu der Video-Recorder-Werbung!

Bis in 14 Tagen!

Übrigens schöne Grüße an den anderen Olaf von 1967!


#1 | Louis (Jahrgang 1961) | 26. November 2010 - 0:13 Uhr
Hallo Hennig und Paddy, habt ihr da einen Fehler??? Heft 43 von 1985 und TV Programm vom Oktober/November 1980? Sonst aber wie immer gute Sendung.

Die Hörzu ist auch von 1980 - danke für den Hinweis!


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code KHO9:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Luzie, der Schrecken der Straße
- Soko 5113
- Bilder, die die Welt bewegten

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Oktober/November 1980
Lieder in den Charts:
Santa Maria - Roland Kaiser
Another One Bites The Dust - Queen
Xanadu - Olivia Newton-John & ELO
Woman In Love - Barbra Streisand
Upside Down - Diana Ross
Super Trouper - ABBA

Das lief im Kino:
Star Wars - Das Imperium schlägt zurück
Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug
Fame - Der Weg zum Ruhm
Die blaue Lagune
Watership Down

Historische Ereignisse:
Der ehemalige Schauspieler Ronald Reagan gewinnt die US-Präsidentschaftswahlen.

John Lennon wird von dem geistig verwirrten Attentäter Mark David Chapman in New York auf offener Straße vor dem Dakota Building erschossen.

Papst Johannes Paul II. besucht die Bundesrepublik Deutschland. Vor ihm war 198 Jahre lang kein römisch-katholisches Kirchenoberhaupt in Deutschland.

Der Berliner Zoo erhält mit Bao Bao und Tjen Tjen als erster und bisher einziger Zoologischer Garten in Deutschland zwei Große Pandabären.


Aktuelle Gewinnspiele:
Candice Renoir - Staffel 5

Victoria - Weihnachts-Special

Die Kanzlei - Staffel 2

MacGyver - Season 1 - Blu-ray

Partnerseiten: