retro-tv
Folge 70: Hörzu 38/1982 - Fernsehprogramm von September 1982

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#27 | Draho (Jahrgang 1962) | 24. September 2011 - 17:12 Uhr
Hi Ihr Zwei. Wieder 'ne schöne Zeitriese zurück. Als "Babyboomesr" war ich natürlich damals schon zu alt für Pucmuckl, aber kenn's trotzdem, mag's und würd's auch meinen Kids empfehlen statt den ollen Kamellen der "no future generation" (verzerrte Gesichter, Glubschaugen, Antennen usw.),. Dennoch finde ich "Pumuckl" keine typische Kindersendung. Vielleicht gefällt's mir gerade deshalb und natürlich auch des bayrischen Ambiente wegen. Hans Clarins Stimme - der lieh doch auch dem Cookie aus "77 Sunset strip" die Stimme - unvergessen und natürlich der Gustl! Komisch, dass viele Helden ("Pumuckl", "Pippi" und "Carlson auf dem Dach" ) rothaarig sind. Ob Eyecatcher oder nach Vorlage, auf jedenfall fallen die dann besser auf. Ich persönlich könnte mir diese Helden auch nciht blond vorstellen. Blonde Kinder gelten ja eher als brav, schwearzhaarige temperamentvoll und rothaarige eben typische Lauser.
Machts gut. Bis nächste Woche
Draho


#26 | JUTTA J. (Jahrgang 1957) | 24. September 2011 - 14:03 Uhr
Wir hatten erst spät einen Fernseher. Ich habe Kinderfunk im WDR gehört. 1963 gab es Sonntags "Immer dieser Fizzibitz". Das war der rheinische Pumuckel.

http://www.info.mcdp.de/2008/08/23/immer-dieser-fizzibitz/#comments

http://www.youtube.com/watch?v=QJ22lMVHnIU


#25 | Schade! (Jahrgang 1968) | 24. September 2011 - 8:00 Uhr
Bei der Besprechung von Pumuckl hättet Ihr deutlich mehr in die Tiefe gehen können. Der hintergründige Humor der Dialoge, der Sprachwitz, die manchmal an Loriot erinnernde Situationskomik in diversen Nebenszenen (sicherlich nicht nur für Kinder geschrieben) ist Euch entgangen.


#24 | Wonko der Verständige (Jahrgang 1969) | 24. September 2011 - 2:13 Uhr
Hallo Henning, hallo Paddy,
ich freu mir, gerade die letzten Folgen wieder, "einen Ast ab", wie liebevoll
Ihr mit Hintergrund und Insider Infos die Themen der Sendungen bereichert!
DAS ist es was euch ausmacht!
Hoffe Inständig, das Ihr bleibt wie Ihr seid!
Euer Wonko

PS.: Solltet Ihr mal "Die Spezialisten unterwegs" zum Thema haben,
dann hoffe ich, das Ihr rausbekommt, ob es den Theme Song "Misfits of Science"
Irgendwo auf CD zu kaufen gibt. :-)


#23 | kunohabicht (Jahrgang 1974) | 24. September 2011 - 0:41 Uhr
Seit ich die erste Folge gesehen hatte, war ich ein Fan von dieser Serie. Pumuckl ohne Hans Clarin´s Stimme wäre auch einfach undenkbar gewesen. Was ihr vergessen habt zu erwähnen war, dass Gustl Bairhammer auch ein Tatort-Kommissar war und in der Serie Weissblaue Geschichten mitgespielt hatte.
Mein Merchandising war ein Buch mit 13 Geschichten und Illustrationen, die es auch als Folgen gegeben hatte.
Euer neues Konzept - nur eine Serie zu behandeln - war zunächst eine Umstellung für mich, aber ich freue mich immer wieder auf den nächsten Freitag auf eine neue Sendung. Außerdem eine tolle Idee am Ende einen zeitgemäßen Werbespot zu bringen.
Bringt doch mal was über "Der kleine Vampir" oder "Ein Affe im Haus". Würde mich freuen darüber was zu sehen.


#22 | Agnes (Jahrgang 1975) | 23. September 2011 - 22:29 Uhr
Hallo ihr Zwei !!! Hans Clarin sprach damals auch Hörspielcasseten nicht nur Pumuckel !!! Sondern auch das Schloßgespenst Hui Buh !!! davon hatte ich mal ein paar Casseten gehabt !!! Eure sendung ist mal wieder spitze !!! aber warum macht ihr nicht 2 Themen pro Sendung ???
Bis nächste Woche !!!


#21 | Unkaut (Jahrgang 1982) | 23. September 2011 - 22:02 Uhr
1963 hat der WDR eine rheinische Hörspielvariante"Immer dieser Fizzibitz"produziert.
In der bairischen Fassung waren Gustl Bayrhammers Hörspielvorgänger Franz Fröhlich und Alfred Pongratz.


#20 | Volker (Jahrgang 1957) | 23. September 2011 - 21:21 Uhr
Wieder eine sehr schöne Folge! Vor allem der Vergleich zwischen alten und neuen Fotos war sehr interessant! Könntet Ihr öfters mal machen!
Der Werbespot ist mal wieder super! Auf den Spot freue ich mich jetzt schon jedes Mal besonders!


#19 | Marcus (Jahrgang 1973) | 23. September 2011 - 21:07 Uhr
Als Kind war ich erst etwas irritiert, weil ich Hans Clarin's Stimme schon von den
HUI BUH-Schallplatten kannte :-)


#18 | Marcus (Jahrgang 1973) | 23. September 2011 - 20:50 Uhr
Ich kann mich noch erinnern, das ich 1982 die erste Folge der Erstausstrahlung gesehen hatte. Danach war ich immer regelmäßig dabei ;-)


#17 | Fritzz (Jahrgang 1966) | 23. September 2011 - 20:37 Uhr
Hier sieht man, wie die beiden aussahen, als sie in Plumpaquatsch ihren ersten TV-Auftritt hatten:
http://www.pumucklhomepage.de/plumpaquatsch.html

Von dieser Homepage stammen wohl auch die vorher/nachher-Bilder der Drehorte.


#16 | Lutz (Jahrgang 1962) | 23. September 2011 - 19:35 Uhr
Ähnliche Erinnerungen an die erste Pumuckl-Serie aus "Plumpaquatsch" wie sie der Fritzz (#14) beschreibt, sind mir ebenfalls im Gedächtnis geblieben.
Im Jahr 1982 war ich zwar mit 20 Jahren nicht unbedingt mehr in einem Alter, in dem mich selbst der regelmäßige Konsum des Kinderprogramms noch gereizt hätte.
"Meister Eder und sein Pumuckl" mit Gustl Bayerhammer kenne ich natürlich trotzdem.
Denn nachdem im Jahr 1989 meine Tochter geboren wurde, habe ich auch bei späteren Wiederholungen noch mit ihr zusammen einige Folgen dieser Serie gesehen.
Davor hatte ich mehr so nebenbei mitbekommen, dass diese Serie zwischen 1982 und 1989 neben den Ausstrahlungen im Kinderprogramm, zeitweise auch als Vorabendserie in den Regionalprogrammen der ARD zu sehen war.
Im Moment läuft übrigens die Serie wieder in der ARD. Jeweils zwei Folgen werden dort z. Zt. innerhalb des am Samstag ab 5:30 Uhr ausgestrahlten Kinderprogramms "Check Eins" gezeigt.


#15 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 23. September 2011 - 17:54 Uhr
Hallo zusammen!
Mir geht es wie Henning. Für Pumuckl war ich 1982 zu alt und habe deshalb nicht viel davon mitbekommen.
Die Vorher-nachher-Bilder fand ich trotzdem interessant. Hier konnte man die Stadtentwicklung am Beispiel von München betrachten, was Verkehrsberuhigung und Begrünung angeht. Einmal war der Bürgersteig übrigens quer gepflastert, das andere Mal längs.
Ich habe mir retro-tv zum besseren Vergleich in zwei Fenstern nebeneinander angesehen und an den entscheidenden Stellen angehalten.
Die gezeigte Hörzu 38/82 besitze ich zwar nicht, wohl aber die Funkuhr aus der Woche, in der ich zwei interessante Meldungen entdeckt habe:
1. Die Preise für Videorekorder sind erstmals unter die 1000-DM-Marke gesunken!
2. Um den Videotext bekannter zu machen, haben ARD und ZDF beschlossen, ab 1. Oktober in den Sendepausen (die es damals noch gab) Videotext für alle zu senden und alle 25 Sekunden die Tafeln zu wechseln.


#14 | Fritzz (Jahrgang 1966) | 23. September 2011 - 16:57 Uhr
Ich erinnere mich noch dunkel an die Zeichentrickserie Pumuckl aus Plumpaquatsch. Das war wohl Cut-Out-Animation, also ausgeschnittene gezeichnete Figuren, die sparsam animiert wurden (ein wenig wie South Park). Auch die Einstellungen waren sehr limitiert, immer dieselbe Ansicht der Werkstatt mit einer Schwingtür, die ruckartig aufging. Um Bewegung hinein zu bekommen, hat man viele rhythmische Bewegungen eingebaut: Der Meister Eder hat ständig eine Säge oder den Pinsel hin- und hergeschwungen, der Pumuckl ist ständig auf seiner Schaukel hin- und hergeschwungen.

Seltsam, dass ich mich ausgerechnet daran erinnere, denn die Figuren selbst sind völlig aus meinem Gedächtnis verschwunden, sie wurden von den späteren Pumuckl&Meister Eder-Figuren verdrängt. Ich meine aber, dass die Figuren nicht direkt sprachen (und dass auch Hans Clarin nicht beteiligt war), sondern nur eine Erzählerstimme die Geschichte erzählte. In meiner Erinnerung sind die Folgen schwarzweiß, aber wir hatten auch nur einen Schwarzweiß-Fernseher.

Eine andere Serie, die zur gleichen Zeit bei Plumpaquatsch lief, war übrigens „Die Abenteuer der schwarzen Hand“ mit den Zeichnungen von Hans Jürgen Press, die es auch (immer noch) als Buch gibt – meine absolute Lieblingsserie. Titelmelodie war „Popcorn“ von Hot Butter.


#13 | Jan-Carl (Jahrgang 1979) | 23. September 2011 - 13:25 Uhr
Herrlich! Der Pumuckl hatte so wunderbar anarchistische Züge, so wie einige Jahre später auch ALF. Die beiden waren in meiner Kindheit auf jeden Fall Vorbilder , die mich entscheidend geprägt haben. ;-)
Euer neues, wöchentliches Format finde ich super; so ist jetzt der Freitag nicht mehr nur der klassische HÖRZU-Erscheinungstag, sondern auch der wöchentliche retro-tv-Tag.
Bitte behaltet auch die Werbe-Spots bei; es gibt so viel tolle Reklame aus der damaligen Zeit. Damals schien es im Werbefernsehen auch noch viel gemütlicher, harmonischer und freundlicher zuzugehen, während die Werbung heutzutage eher aggresiv-aufdringlich und hektisch ist. Dem Internet sei Dank, kann man alte Fernseh-Werbung problemlos bei youtube anschauen. Danach fühle ich mich dann immer wieder wie ein glückliches Kind!


#12 | Roger (Jahrgang 1979) | 23. September 2011 - 11:00 Uhr
Klasse!!! Pumuckl ist natürlich auch Kult!

Zu den Hörspielen: Da gabs in der Schweiz sogar ne Version in Schweizerdeutschem Dialekt! Im Keller meines Elternhauses sollten da noch LPs zu finden sein. Meiner Erinnerung nach waren die Stimmen auch so gwählt, dass sie sehr ähnlich klingen wie im deutschen Original.


#11 | Jutta (Jahrgang 1968) | 23. September 2011 - 10:55 Uhr
Hallo Ihr Zwei,

schön wie immer...
Auch ich habe den Pumuckl sehr gerne gesehen. Schöne "vorher - nachher" Bilder.
Bis nächsten Freitag
LG Jutta


#10 | Maik (Jahrgang 1968) | 23. September 2011 - 3:41 Uhr
Ja, so eine Pumuckl-Hörspielcassette hatte ich als Kind auch. :-)

An der TV-Serie bich auch ich als damals 13-Jähriger natürlich nicht vorbeigekommen.
Wenn ich heute in eine Wiederholung im Bayrischen Fernsehen zufällig reinzappe, schau ich's mir immer noch gern an. Die alten Folgen sind immerhin schönes Stück Zeitgeschichte.


#9 | Axel (Jahrgang 1984) | 23. September 2011 - 2:02 Uhr
Bin ich eigentlich der einzige, der die alten Radiohörspiele vom Pumuckl aus den 60ern und 70ern viel besser findet? Die Serie ist gut, keine Frage. Aber die alten Hörspiele haben für mich noch ein großes Stück mehr Seele!


#8 | Stanley (Jahrgang 1973) | 23. September 2011 - 1:09 Uhr
An Pumuckl sind Leute meiner Generation in ihrer Kindheit wohl so schnell nicht vorbeigekommen. Ich selbst mochte die Serie, find sie auch heute noch nett, begeistern konnte ich mich aber nie dafür. Sehr interessant fand ich jedoch die damals/heute-Fotos, zumal ich eine Zeitlang in München gewohnt habe.

Zwischen Ellis Kaut und Barbara von Johnson kam es übrigens später zu ziemlich erbitterten Urheberstreitigkeiten. Ebenfalls übrigens: Der Werbespot ist garantiert nicht von 1982, weil Lila Pause erst 1986 auf den Markt kam. Die Schätzung von Phoebe #5 dürfte hinkommen. Ansonsten muss ich noch erwähnen, dass ich mich allmählich an das wöchentliche Kurzformat gewöhne. Bis nächsten Freitag dann.


#7 | Ernst (Jahrgang 1978) | 23. September 2011 - 0:29 Uhr
Mensch Henning, wieviel coole Shirts hast du eigentlich noch in deinem Kleiderschrank?


#6 | Christian_NDH (Jahrgang 1982) | 23. September 2011 - 0:28 Uhr
@1 AlexK: Zuhören! Henning sprach von der Premiere 1972 in der Kinderserie "Plumpaquatsch"! Dort war es eine reine Zeichentrickserie!

Wieder eine richtig tolle Folge von euch! Der "alte" Pumuckl, mit Meister Eder, hat mir allerdings besser gefallen als mit diesem Seefahrer!


#5 | Phoebe (Jahrgang 1977) | 23. September 2011 - 0:27 Uhr
schätze übrigens der Werbespot ist von 1987-1989!


#4 | Darkstar70 (Jahrgang 1970) | 23. September 2011 - 0:23 Uhr
Auch diesmal wieder eine interessante und gute Folge, obwohl ich altersmäßig mit dem Pumuckl auch nicht mehr viel anfangen konnte, war halt was für die ganz Kleinen ;) Clarin und Bayrhammer allerdings waren auch sehr gute Schauspieler. Der Werbespot dürfte einiges jünger sein als angegeben. Trotzdem, weiter so ! :)


#3 | Phoebe (Jahrgang 1977) | 23. September 2011 - 0:20 Uhr
Ich bin schon immer ein riesen Pumuckl-Fan und hab mich total über diese Sendung gefreut!Für mich gibt es nur Pumuckl und Meister Eder in der Schreinerei.Alles was später kam,sprich Pumuckls Zirkus Abenteuer und was weiß ich war Mist.
Eine so schöne Kindersendung,so liebevoll gemacht mit bayrischer Gemütlichkleit und tollen Schauspielern wirds wohl nicht mehr geben.Daher muss unbedingt eine dvd Box her!
Meine Ü-Eier pumuckl Figuren hab ich noch!
Bis nächste Woche
Phoebe


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code 4FHG:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Meister Eder und sein Pumuckl
- Werbeklassiker: Milka Lila Pause

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
September 1982
Lieder in den Charts:
Nur geträumt - Nena
Ich will Spaß - Markus
Maid Of Orleans - OMD
Verdamp lang her - BAP
Adios Amor - Andy Borg
Eye of The Tiger - Survivor

Das lief im Kino:
Im Dschungel ist der Teufel los
Mad Max II - Der Vollstrecker
Tote tragen keine Karos
Conan der Barbar
Poltergeist

Historische Ereignisse:
Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (FDP) löst mit einem Schreiben an den späteren Bundeskanzler Helmut Kohl den Bruch der sozial-liberalen Koalition aus.

Wim Wenders' Film "Der Stand der Dinge" erhält bei den Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen.

In Block 1 des Kernkraftwerks Tschernobyl tritt eine große Menge Radioaktivität aus. Vier Jahre später kommt es zum Super-GAU.

Grace Kelly, US-amerikanische Schauspielerin und Fürstin von Monaco, stirbt infolge eines Autounfalls.


Aktuelle Gewinnspiele:
Bull - Staffel 1

Der junge Inspektor Morse - Staffel 4

Neues aus Büttenwarder - Box 12

Call My Agent - Staffel 2

The Good Fight - Staffel 1

Partnerseiten: