retro-tv
Folge 80: Hörzu 48/1964 - Fernsehprogramm von November/Dezember 1964

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#22 | Costanza (Jahrgang 1971) | 3. Dezember 2011 - 11:08 Uhr
An den vermeintlich ungeschickten Jungen aus der Sesamstraße kann ich mich ebenfalls sehr gut erinnern. Er hieß "Gernot", wurde aber wegen des Namens gehänselt ("so heißt doch keiner") und nannte sich deshalb "Gert". Das fand ich schon als Kind völlig unverständlich, da mein damaliger bester Freund ebenfalls "Gernot" hieß.
Bei der Einspielung fiel mir ein Typ ein, (Brille, längere Haare) der öfters in einer Kindersendung (Sesamstraße? Rappelkiste? Spielmobil?) mit Gitarre auftrat und Kinderlieder sang. Wisst ihr, wer das war? Und in welcher Senndung? Ich glaube, es gab sogar mal eine längere Fernsehshow (in schwarz-weiß), in der er auch aufgetreten ist.


#21 | Matthias (Jahrgang 1969) | 3. Dezember 2011 - 7:26 Uhr
Der Trailer der heutigen Adventstür (3.) ist mein Favourit bislang. Mein Bruder und ich sahen all jene Filme, die zum großen Teil echte Klassiker sind - bis heute!


#20 | Argos (Jahrgang 1971) | 3. Dezember 2011 - 4:48 Uhr
"Der goldene Schuss" war ja vor meiner Zeit, aber diese singenden Moderatoren, das fällt mir gerade ein, sind mir doch im Gedächtnis geblieben: Rudi Carell, Ilja Richter, Peter Alexander, Kulenkampff (auch? zumindest Theaterspiel)... Wann hörte das auf? War das auch in anderen Ländern so üblich? Kann sich jemand Gottschalk singend vorstellen? Begrüssung wie bei "Väter der Klamotte": Guuten Aabend, liebe Leut' - Lachen ist das Motto heut'?
Aber Peter Lustig, der hätte das Singen lieber sein lassen sollen, das konnte ich irgendwie schwer ertragen...


#19 | Andreas (Jahrgang 1965) | 3. Dezember 2011 - 1:41 Uhr
Den Trailer "Der Abenteuerfilm" kenne ich auch noch. Da werden Erinnerungen wach...

Dabei wird auch wieder schmerzlich bewußt, dass es den Film "Flammen über Fernost" (siehe Szene mit Gregory Peck) noch immer nicht als dt. DVD/BD gibt. :(


#18 | Michael (Jahrgang 1972) | 2. Dezember 2011 - 20:09 Uhr
Man freut sich ,fast wie früher,Freitags von der Arbeit zu kommen (früher war es die Schule) um euer Programm zu schauen.. Erinnert einen an die Zeit als man nach den Hausaufgaben Freitags Flipper oder "Pfiff" sah.. Die Einspieler von der Sesamstrasse waren immer sehr prägent..neulich fand ich sogar bei Youtube "Das Rätseltier von Ingolstadt" und der Kiosk von Oma Klein aus Hamburg... freu mich auf nächste Woche... ;-)


#17 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 2. Dezember 2011 - 19:01 Uhr
Hallo zusammen!
"Der goldene Schuß" habe ich zwar oft gesehen, war mir aber etwas zu eintönig mit den "Schießereien". Mir gefiel "Vergißmeinnicht" mit Peter Frankenfeld wesentlich besser, das wegen der unterschiedlichen Spiele abwechslungsreicher war. Beide Shows liefen abwechselnd im ZDF meistens donnerstags, zu Anfang auch freitags. Bei Fernsehserien.de wird "Der goldene Schuß" fälschlicherweise als Samstagabend-Spielshow bezeichnet.
An den Schappi-Werbespot konnte ich mich noch dunkel erinnern, war aber über die Schreibweise mit sch überrascht.
Die Sache mit dem Adventskalender ist eine gute Idee. Mit den Fragezeichen erinnert er stark an die Videowand bei Wim Thoelke ("Der große Preis"). Dass die Zahlen nur zu sehen sind, wenn man mit dem Pfeil darübergeht, hat mich auf die Idee gebracht, daraus ein Gedächtnistraining zu machen. Wenn man sich die Lage der Zahlen gemerkt hat, kann man jeden Tag zielstrebig auf das richtige Türchen zusteuern.
In diesem Sinne viel Spaß beim Auswendiglernen!


#16 | Markus (Jahrgang 1971) | 2. Dezember 2011 - 18:46 Uhr
Hab leider erst zur heutigen Folge gesehen, dass es einen Adventskalender gibt. Und da werde ich wohl nicht der einzige sein :(
Wieso bleiben die geöffneten Türchen denn nicht offen wie in jedem anderen ordentlichen Adventskalender?
ICH WILL WISSEN, WAS IN DER EINS WAR!! ;-)
Gruß
Markus


#15 | Stefan Albertsen (Jahrgang 1968) | 2. Dezember 2011 - 18:39 Uhr
Das kann doch nicht wahr sein ... es ist echt gespenstisch (gut), denn vor ein paar Tagen ging mir urplötzlich der Film um den vermeintlich ungeschickten Brillenträger aus der Sesamstrasse durch den Kopf. Ich habe gerade mit einem Patienten gesprochen, da zuckten die Bilder davon, wie er vollgepackt mit Roller losjuckeln wollte und alles runterfiel durch meinen Brägen. Und jetzt habt ihr das Teil für die zweite Adventstür ausgegraben. Wie geil. Habt ihr irgendwelche übersinnlichen Kräfte oder so??? Ich meine, könnte ja sein, oder? Der wöchentliche Beitrag war wiedermal informativ und schön gestaltet und rundet das wärmende Nostalgiefeeling in meinem Inneren ab. Danke dafür und ... weiter so Jungs!


#14 | Maren (Jahrgang 1973) | 2. Dezember 2011 - 16:42 Uhr
Mein Lieblingseinspieler aus der Sesamstraße neben der Geschichte vom Jungen, der Camenbert kaufen soll und dabei übers Ohr gehauen wird. Danke!!!


#13 | Michi (Jahrgang 1958) | 2. Dezember 2011 - 15:46 Uhr
Der goldene Schuss, herrlich!Hab ich geliebt! " Peter, den Bolzen" Jau!
Ich hatte sogar das Spiel, mit einer Armbrust und der Zielscheibe!
Wunnebar!


#12 | taro (Jahrgang 1988) | 2. Dezember 2011 - 15:03 Uhr
ich danke fürs beheben!
das ging ja echt flott.
und den song kannte ich nicht, aber er ist super.
ich danke für eure mühe!


#11 | Miriam (Jahrgang 1974) | 2. Dezember 2011 - 14:09 Uhr
Hallihallo,

wenn ich das zweite Türchen anklicke, kommt der 7.Dezember...

Vielen Dank für den Hinweis (stellvertretend auch für die anderen vorher) - es gab ein kleines Problem, das jetzt behoben ist.


#10 | taro (Jahrgang 1988) | 2. Dezember 2011 - 13:58 Uhr
hallo, ich verfolge eure sendung schon seit einer weile, und bin immer wieder begeistert.
doch, ich hab eine frage zum kalender. denn jedesmal wenn ich auf das zweite türchen klicke öffnet sich bei mir die sieben... ist das nur bei mir so?

grüßle

ps: ich hoffe noch auf viele weitere sendungen


#9 | Thomas (Jahrgang 1973) | 2. Dezember 2011 - 13:30 Uhr
Es soll 1983 mal eine ähnliche Spielshow im Vorabendprogramm des ZDF gegeben haben, die hieß "Spiel mit Onkel Lou" die stark an den legendären "Goldenen Schuss" erinnert haben soll. Wurde aber auf Grund mangelnder Zuschauerinteressen wieder nach nur 6 Folgen wieder eingestellt.


#8 | Jutta (Jahrgang 1968) | 2. Dezember 2011 - 12:14 Uhr
Hallo ihr Zwei,

euer zweites Türchen hat mir wirklich sehr gut gefallen, ich kann mich auch noch gut daran erinnern. In etwa der gleichen Art gab es damals auch ein Lied, kann mich nur noch an – Man oh man, man oh man…immer sind die Mädchen dran - erinnern. Ich glaube da saß eine Familie am Tisch und es ging ums abräumen, oder so ähnlich. War meiner Meinung nach aus der Rappelkiste.
Schöne Folge
LG Jutta


#7 | tiramisusi (Jahrgang 1952) | 2. Dezember 2011 - 12:14 Uhr
@thiesi: Zu "Schappi" - hier einige Infos dazu mit jeder Menge alter Werbeanzeigenbilder :-)
http://www.mars.com/germany/de/assets/documents/MARS_Festschrift_50_Jahre.pdf


#6 | MarcoR (Jahrgang 1973) | 2. Dezember 2011 - 9:00 Uhr
danke für das zweite Türchen. Ungelogen ich hatte Tränen in den Augen. Jede Szene kannte ich noch obwohl ich das seit mindestens 27 oder 28 Jahren nicht mehr gesehen habe. habe mir immer gewüncht das nochmal zu finden. DANKE


#5 | Seventy (Jahrgang 1970) | 2. Dezember 2011 - 7:11 Uhr
Ich erinnere mich an eine Live-Show im "Traumlandpark" in Bottrop-Kirchhellen gegen Ende der 1970er Jahre. Die wurde von Lou van Burg moderiert. Als Kind war er mir natürlich nicht bekannt, aber die Erwachsenen erinnerten sich gern an "Der goldene Schuss".
Aber diese "onkelhafte" Moderation ist mir in Erinnerung. Meine Oma war ganz begeistert, als wir zu Haus erzählten, dass Lou van Burg live dort aufgetreten ist ;-))


#4 | Zoppo (Jahrgang 1964) | 2. Dezember 2011 - 1:51 Uhr
In die erste "Wetten, dass"-Sendung wurde das Armbrust-Spiel auch noch mal eingebaut, ziemlich unmotivert allerdings. Die Kandidaten mussten aber auch zu der Zeitden Schuss noch per Kommando dirigieren.


#3 | Torsten (Jahrgang 1968) | 2. Dezember 2011 - 0:47 Uhr
Hab voll den Spaß inne Backen. Ihr habt den schönsten Adventskalender den man sich wünschen kann. Hut ab und danke für eure Arbeit und deren Ergebnisse.


#2 | thiesi (Jahrgang 1969) | 2. Dezember 2011 - 0:22 Uhr
Ja, ja, die guten 60er Jahre ! An Lou van Burg kann ich mich noch erinnern, wenn auch mit einer anderen ZDF Show ( "Der goldene Schuss" kannte ich nur von Erzählungen meiner Eltern, die diese Show noch LIVE im Fernsehen gesehen haben ).
Eine Frage noch zu "Schappi" - wurde das schon immer mit Sch geschrieben, ich meine das ich das nur mit dieser Schreibweise in Erinnerung habe "CHAPPI" - oder irre ich mich da ????


#1 | Henning (Jahrgang 1970) | 2. Dezember 2011 - 0:00 Uhr
Das zweite Türchen im Adventskalender nicht vergessen... :)


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code DWRI:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Der Goldene Schuss
- Werbeklassiker: Schappi

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
November/Dezember 1964
Lieder in den Charts:
My Boy Lollipop - Millie
Keep Smiling - Drafi Deutscher
Oh, Pretty Woman - Roy Orbison
A Hard Day´s Night - The Beatles
Do Wah Diddy Diddy - Manfred Mann
Memphis Tennessee - Dave Clark Five
It´s All Over Now - The Rolling Stones
House Of The Rising Sun - The Animals

Das lief im Kino:
Die letzten Zwei vom Rio Bravo
Happy-End am Wörthersee
Abrechnung in Vera Cruz
Lausbubengeschichten
Die Unbezwingbaren
Der Zug
Becket

Historische Ereignisse:
Der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill erhält zu seinem 90. Geburtstag Glückwünsche aus aller Welt. Die Zahl der Karten und Briefe, die den greisen Staatsmann in seinem Londoner Haus erreichen, beläuft sich auf rund 60000.

Die DDR teilt mit, dass sie ab 1. Dezember von Besuchern aus dem Westen einen Mindestpflichtumtausch von 5 D-Mark pro Person und Tag bei einem 1:1-Wechselkurs von West- in Ostmark verlangen werden.

Der Deutsche Bundestag stimmt der Gründung der Stiftung Warentest zu, die als unabhängige Institution hergestellte Waren und angebotene Dienstleistungen überprüfen soll.

Bei der Verleihung der Nobelpreise erhält der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King den Friedensnobelpreis für seine gewaltlosen Protestaktionen zur Erlangung der Gleichstellung der Schwarzen. Jean Paul Sartre erhält den Literaturnobelpreis, den er jedoch aus "persönlichen und objektiven Gründen" ablehnt.


Aktuelle Gewinnspiele:
Vera - Sammelbox 2 & Commissario Montalbano - Sammelbox 1

Schmidteinander - Gesamtedition

Partnerseiten: