retro-tv
Folge 40: Hörzu 34/1983 - Fernsehprogramm von September 1983

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#84 | Don (Jahrgang 1977) | 15. Januar 2016 - 20:30 Uhr
"Der Mann in den Bergen" ist heute gestorben. :-(

http://www.wunschliste.de/tvnews/m/der-mann-in-den-bergen-dan-haggerty-ist-tot


#83 | frank f. (Jahrgang 1971) | 9. Juli 2015 - 2:07 Uhr
ich liebe captain future...habe das glück gehabt, die dvds noch für einen normalen preis zu bekommen und besitze sogar eine picturevinyl mit der kompletten musik der serie....


#82 | Marco (Jahrgang 1973) | 25. Mai 2015 - 13:31 Uhr
Oh mein Gott. Wie cool war das denn! Ich kann mich noch erinnern, dass ich diese Sendung zum ersten mal sah, als ich zum ersten mal alleine zuhause gelassen wurde. Ich wünsche manchmal, ich könnte nochmals in meine Kindheit zurück!


#81 | Jeremy (Jahrgang 1972) | 2. Februar 2014 - 17:49 Uhr
Tborg,wie bist du denn drauf??Diese serie ist absoluter Kult und sie wird es auch in 100 Jahren noch sein!Millionen andere werden genau wie ich denken!Mich würde mal interessieren,was du so geschaut hast oder dir heute noch anschaust!


#80 | Meome | 2. Februar 2014 - 14:25 Uhr
zu Captain Future

Hörbücher, mit den alten Synchronsprechern seit 2013 hier:
http://www.highscoremusic.com/?p=136


#79 | Uwe (Jahrgang 1970) | 8. November 2013 - 21:41 Uhr
Hallo Don!
„Das Geheimnis der sieben Steine“ ist zumindest die einzige Geschichte, die auch in der deutschen Version aus 4 Folgen besteht (und nicht nur aus 3). Aber du hast wohl recht. Auf einer Fanseite im Internet steht jedenfalls, dass es auch in dieser Geschichte ein paar leichte Kürzungen gab. Die waren aber natürlich nicht so gravierend. Wenn ich mir heute diese Geschichte ansehe, gefällt sie mir beinahe am besten – eben weil sie so schön lang ist und es nicht diese ganzen Ungereimtheiten gibt.


#78 | Don (Jahrgang 1977) | 2. November 2013 - 0:11 Uhr
Ja, eine andere Synchro wäre wohl sehr gewöhnungsbedürftig. :-D
Ist "Das Geheimnis der sieben Steine" wirklich nicht gekürzt worden? Denn auch da sind mir als Erwachsener immer wieder Brüche in der Handlung aufgefallen.


#77 | Uwe (Jahrgang 1970) | 1. November 2013 - 16:49 Uhr
Zu Captain Future:
Als Kind habe ich die Serie gebannt verfolgt, aber auch manches nicht recht verstanden. Der Grund ist mir heute natürlich klar: Weil das ZDF jedes Abenteuer (außer „Das Geheimnis der sieben Steine“) von 4 auf 3 Folgen heruntergekürzt hat, gab es laufend unlogische Handlungssprünge und Lücken. Wenn man sich die Folgen heutzutage als Erwachsener ansieht, fällt einem das schon sehr auf.

Es ist rückblickend sehr schade, dass das ZDF das gemacht hat. Unter den Konsequenzen haben die Fans dieser Serie ja heute noch zu leiden. Das Ärgerliche ist auch: Man könnte die herausgeschnittenen Teile nicht einfach einfügen. Denn dann gäbe es einen ständigen, extrem störenden Wechsel zwischen deutscher Synchro und japanischem O-Ton mit auch ganz unterschiedlicher Musik.

Was allerhöchstens noch ginge, wäre eine komplette Neusynchro. Das fände ich aber furchtbar, weil ich die Originalsynchro liebe (ich denke, da stimmen mir die allermeisten zu).

Grüße
Uwe


#76 | Andreas (Jahrgang 1966) | 8. April 2013 - 18:34 Uhr
Funny Fact:
Der Synchronsprecher der "Mann in den Bergen" ist Michael Brennicke den viele bestimmt noch als offline Sprecher einiger Aktenzeichen XY ungelöst Einspieler kennen dürften.

http://unsynchronisiert.blogspot.de/search?q=Michael+Brennicke&submit=Suchen&max-results=4


#75 | Florian (Jahrgang 1977) | 27. Januar 2013 - 19:36 Uhr
Wisst Ihr denn wer die Rechte an den Geschichten hält? Also nicht nur die Zeichentrickrechte, sondern tatsächlich die Rechte an den Stories?


#74 | jörg (Jahrgang 1971) | 2. Dezember 2012 - 9:03 Uhr
Hallo Paddy,

nur als kleine Info :

zu der Zeit als diese Retro-TV-Folge ausgestrahlt wurde, war Elke Kast bereits 16 Jahre tot.


#73 | Don (Jahrgang 1977) | 5. August 2012 - 23:26 Uhr
Sind denn die geschnittenen Szenen überhaupt synchronisiert worden?


#72 | Markus (Jahrgang 1976) | 5. August 2012 - 3:51 Uhr
Klasse Folge ! Future hab ich als Kind vergöttert, wäre schön wenn die Folgen mal ungeschnitten bei uns erscheinen würden !


#71 | Marco (Jahrgang 1975) | 2. Juli 2012 - 18:55 Uhr
Das ist meine Kindheit. Aber ganz genau.


#70 | Torsten | 7. März 2012 - 11:42 Uhr
Klasse Seite,

ich fühle mich glatt in meine Kindheit versetzt
Weiter so...

beste Grüße
Torsten


#69 | Michi (Jahrgang 1974) | 26. Februar 2012 - 22:42 Uhr
Was für eine fantastische Seite....perfekt ....palim palim


#68 | hollyhue (Jahrgang 1974) | 1. Februar 2012 - 22:58 Uhr
Mit dieser serie fing bei mir alles an ! Allein dieser musikalisches Intro ! Ich kannte kein Star War vielleicht ein wenig Star Trek! Aber da kam diese geile Serie ! Forever THE CAPTAIN! FOREVER THE FUTURE


#67 | Alex (Jahrgang 1969) | 23. Dezember 2011 - 0:55 Uhr
Habe Euch gerade entdeckt. Super Idee !
Macht weiter so.


#66 | Mediacontainer (Jahrgang 1973) | 16. April 2011 - 0:57 Uhr
Eure Idee ist klasse und wird super umgesetz. Danke!!!
Habe Euch über das Kult!-Magazin entdeckt.
"Früher war ja alles besser" :)
Viele Grüße
Mediacontainer (youtube)


#65 | Martin (Jahrgang 1969) | 28. Januar 2011 - 21:31 Uhr
Toll was ihr da macht...


#64 | TV-Master (Jahrgang 1975) | 16. Januar 2011 - 19:50 Uhr
Ja die Höhlenkinder und die aus der Zukunft aus dem Hause Hanna-Barberra.


#63 | Ich (Jahrgang 1974) | 16. Januar 2011 - 18:52 Uhr
@Steff (#54): Die Höhlenkinder?


#62 | TV-Master (Jahrgang 1975) | 16. Januar 2011 - 15:36 Uhr
Georg Lucas wurde auch von einer Groschenromanserie (amerik. Pulp Fiction) namens Captain Future beeinflußt, geschrieben wurde CF von einem Edmund Hamilton, kann man auch in dem Trailer der jap. Anime nachlesen. Die Frau von Edmond Hamilton, Leigh Brackett war u.a. drehbuchautorin von Star Wars 5, kein Witz, und Greg der Roboter die vorlage zu C-3PO.
Und noch was Die Feuersteins und die Jetsons waren auch eher an ein älteres Publikum gerichtet, beide Serien waren Ami-Land die Simpsons ihrer Zeit, aber die Deutschen und der Stock im A...h.

Respekt an die Retro TV Crew macht weiter so.

Es lebe der running gag(forlaufender Witz) und das product placement(Schleichwerbung) in amerikanischen Fernsehserien.


#61 | Mattias (Jahrgang 1973) | 13. Januar 2011 - 12:38 Uhr
Ich kann mich nur anschließen....3 ganz tolle Serien! Vielen Dank dafür! :-)

@Stefan: "Maybe" von Thom Pace ist tatsächlich eines der schönsten Lieder die ich kenne. Ich höre es von Zeit zu Zeit immer noch. Und etwas Schönes ist nicht schmalzig! ;-)


#60 | Stefan (Jahrgang 1970) | 9. Dezember 2010 - 22:03 Uhr
Wir hatten damals auch immer die Hörzu. Immer Freitags eine neue. Die Titelbilder wecken starke Erinnerungen an meine Kinder und Jugendzeit.
Der Mann in den Bergen war eine meiner Lieblingsserien damals. Der "Soundtrack" von Thom Pace ist heute noch wunderschön ( wenn auch etwas schmalzig ).
Es gab damals ( Ende 70er ) auch noch eine Sendereihe, die weniger für die breite Masse war, aber für mich sehr inspirierend: Der Physikzirkus, mit Joachim Bublath glaube ich...
wurde nie wiederholt, was aus heutiger Sicht aber verständlich ist.
Ich würde gern wissen, ob man alte Hörzu Hefte irgendwo online durchblättern kann? Weiss jemand ob das geht??? Mich interessiert auch die Werbung in den Heften von damals, nicht nur das Fernsehprogramm! Weiter so, tolle Sache das "Retro TV".
Stefan


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: Code GUWN:




Themen der Folge:

- Captain Future
- Der Mann in den Bergen
- Nonstop Nonsens

Kaufempfehlungen

Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
September 1983
Lieder in den Charts:
Gold - Spandau Ballet
Uptown Girl - Billy Joel
King Of Pain - The Police
Karma Chameleon - Culture Club
Love Is A Battlefield - Pat Benatar
Come Back And Stay - Paul Young

Das lief im Kino:
James Bond 007: Octopussy
Der Sinn des Lebens
Die Supernasen
Flashdance
Cujo

Historische Ereignisse:
Das 800 Gramm schwere Mobiltelefon Motorola DynaTAC 8000X wird in den USA als weltweit erstes Handy zugelassen.

Die Bundespost startet mit der deutschlandweiten Einführung von Bildschirmtext (BTX).

In Berlin wird die deutsche AIDS-Hilfe e.V. gegründet.

Das Kernkraftwerk Krümmel in Geesthacht an der Elbe nimmt seinen Betrieb auf. Die Baukosten betrugen 3,5 Mrd. DM.

Im ersten halben Jahr nach Erscheinen wurden 220.000 Stück der Kunststoffuhr "Swatch" verkauft.

Die DDR schafft den Zwangsumtausch bei Reisen in die DDR für Kinder unter 14 Jahren ab und beginnt mit dem teilweisen Abbau der Selbstschußanlagen an der innerdeutschen Grenze.


Aktuelle Gewinnspiele:
Marvels Jessica Jones - Die komplette erste Staffel

Marvels Agent Carter - Die komplette Serie

Partnerseiten: