retro-tv
Folge 118: Hörzu 28/1971 - Fernsehprogramm von Juli 1971

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#13 | Fabian (Jahrgang 1983) | 1. Oktober 2013 - 21:23 Uhr
Interessant/lustig anzusehen, wie der Vorspann die "vierte Wand" so völlig einreißt: "In dieser japanischen Serie..." Und: "Aber natürlich gibt es das S.R.I ja in echt natürlich gar nicht!" :-D


#12 | Hans (Jahrgang 1963) | 1. Oktober 2013 - 19:51 Uhr
...hatte echt Alpträume nach Anblick von dieser Totenkopf-Hexe...

an die Folge mit der DIANA kann ich mich auch gut erinnern...

echte KULT-Serie!!


#11 | Volker (Jahrgang 1957) | 1. Oktober 2013 - 19:37 Uhr
Diese Serie ist fast vollständig an mir vorbei gegangen. Ich kann mich nur an dieses große Auge über dem Kornfeld erinnern, sehr gruselig fand ich das damals.
Das Blättern in der HörZu gefiel mir diesmal besonders gut, weil ihr auf verschiedene Sendungen eingegangen seid.
In der nächsten Folge kommt aber mal ein Knüller, oder? Z.B. Raumschiff Enterprise oder Raumpatrouille Orion....:-)
Wie immer herzlichen Dank für diese tollen Zeitreisen!


#10 | Fjunchclick (Jahrgang 1964) | 1. Oktober 2013 - 19:03 Uhr
Hach, ich danke euch!!!
Wie oft ist mir diese Vorspannszene mit der Tussi im Nebel durch den Kopf gegangen und ich konnte mich einfach nicht daran erinnern, welche Serie das war.
Habe ich immer mit echtem Grusel gesehen.


#9 | Heiko (Jahrgang 1962) | 1. Oktober 2013 - 16:53 Uhr
YEEEEEEEEEEAH,
ihr Jungs rockt !!!!!

S.R.I war tatsächlich mein Kindheitstrauma, und zwar genau diese Knochenkopphexe, die auch kurz im Vorspann und auf dem DVD-Cover zu sehen ist. Aber auch die Hände aus dem See waren nicht ohne.

Leider wachte meine Oma, die sonst immer vor der Glotze einschlief, genau in diesem Moment auf, und das wars dann für mich mit der Serie. Fernsehverbot für mich, seufz.
Die restlichen Folgen wurden aber leidenschaftlich auf dem Schulhof in den Pausen von glücklicheren Kindern nachgespielt, haha.

Vielen Dank für die gruselige Erinnerung,
Heiko


#8 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 1. Oktober 2013 - 15:55 Uhr
Oh, da habe ich wohl ein verbotenes Zeichen eingegeben, das meinen Kommentar beendet hat! Deshalb hier der Leserbrief mit den normalen Anführungszeichen: Sofort aufhören mit "S. R. I. und die unheimlichen Fälle", diesem undurchdachten Quatsch! Von Anfang bis Ende ohne jegliches Spannungsmoment, dazu fern aller Wirklichkeit und immer dieselbe Handlung.


#7 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 1. Oktober 2013 - 15:48 Uhr
Hallo zusammen!
Diese Serie habe ich nicht gesehen, denn ich hatte damals eine Abneigung gegen japanische Serien. Einige Jahre vorher gab es eine japanische Kinderserie mit dem Titel "Der Junge und sein kleiner Bär", die ich schrecklich fand. Außerdem hatte ich im Kino die japanischen Monsterfilme gesehen, die von der Machart her unterstes Niveau waren. Eine weitere Serie aus Japan musste für mich wirklich nicht sein!
Thematisch erinnert diese Serie allerdings an "Mit Schirm, Charme und Melone", bei der es auch um Erfindungen ging, die mit der Realität nicht viel zu tun hatten. Aber das war eine englische Serie, und englische Serien habe ich damals geliebt!
Ein Leserbrief aus der Hörzu 35/1971 bestätigt meine Ansicht: "Sofort aufhören mit >S. R. I. und die unheimlichen Fälle


#6 | Gerhard (Jahrgang 1959) | 1. Oktober 2013 - 15:39 Uhr
Zu brutal? Dann hätte man ja auch nicht einen Western zeigen dürfen, oder?


#5 | Arno Nühm (Jahrgang 1962) | 1. Oktober 2013 - 8:10 Uhr
Hi ihr 2

Klasse, ich war eines von diesen Kindern damals.

Habs nie vergessen , in irgendeiner Folge gabs ein Auto das vor einem Fuhr o. überholte u. seine Abgase den Hintermann einen Unfall verusachen ließ.

Könnte eine Floride o. Caravelle gewesen sein wo die Abgase ausspuckte.
Kann mich aber auch schwer täuschen .

Auf jeden Fall ein großes Danke


#4 | chronoc (Jahrgang 1974) | 1. Oktober 2013 - 0:55 Uhr
Wieder eine tolle, kleine Folge! Dieses Mal zu einer Serie, die ich absolut nicht kannte, was aber auch logisch ist, wenn man bedenkt, dass ich erst einige Jahre nach der einmaligen deutschen Ausstrahlung geboren bin.

Was mich immer wieder erneut schockt, ist die einerseits extrem laxe und zerstörerische Herangehensweise bei Auswahl und Reihenfolge der eingekauften Folgen und die offensichtliche Übertreibung hinsichtlich Jugendeignung.

Heute spritzt Blut, rollen Köpfe und bebt der Busen und das bereits am frühen Abend! Nur findet daran keiner mehr was.....


#3 | Volker aus D. (Jahrgang 1964) | 1. Oktober 2013 - 0:25 Uhr
doch nur 2.


#2 | Volker aus D. (Jahrgang 1964) | 1. Oktober 2013 - 0:22 Uhr
Erster ;o)
Schöne Folge. Serie kannte ich nicht. Sieht aber trashig aus. Man vermutet -typisch japanisch - hinter jeder Ecke noch eine Godzilla Figur.
Gruß
Volker aus D.


#1 | BatmenJD (Jahrgang 1972) | 1. Oktober 2013 - 0:20 Uhr
Die Serie ist komplett an mir vorbei gegangen. Kannte ich garnicht.
Wann behandelt ich mal die Star Trek Serien?


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code UGJ7:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- S.R.I. und die unheimlichen Fälle

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Juli 1971
Lieder in den Charts:
Hot Love - T. Rex
Funny Funny - Sweet
Butterfly - Danyel Gérard
Brown Sugar - Rolling Stones
It Don't Come Easy - Ringo Starr
Chirpy Chirpy Cheep Cheep - Middle Of The Road

Das lief im Kino:
Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn
Wo bitte geht es hier zur Front?
Asterix der Gallier
Tod in Venedig
Die Katze

Historische Ereignisse:
Der Streit zwischen Großbritannien und Argentinien um die Falklandinseln wird vorläufig beigelegt.

Walter Scheel trifft als erster Außenminister der Bundesrepublik zu einem offiziellen Besuch in Israel ein.

In Kap Kennedy startet "Apollo 15" zum fünften bemannten Mondlandeunternehmen der US-Raumfahrt.

Der Belgier Eddy Merckx gewinnt zum drittenmal nacheinander die Tour de France.

Die US-Illustrierte "Life" kürt den Amerikaner Clint Eastwood zum beliebtesten Schauspieler der Welt.

In New York stirbt im Alter von 71 Jahren der US-amerikanische Jazzmusiker Louis Armstrong.

Der Fernseh-Delphin Flipper stirbt in Grassy Key im US-Bundesstaat Florida an Herzversagen.


Aktuelle Gewinnspiele:
Poldark - Staffel 5

Fariña - Cocaine Coast

Fear the Walking Dead - Staffel 5

The Expanse - Staffel 3

The Pier - Staffel 1

Schuld nach Ferdinand von Schirach - Staffel 3

Partnerseiten: