retro-tv
Folge 31: Hörzu 18/1975 - Fernsehprogramm von April/Mai 1975

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#50 | Frank (Jahrgang 1961) | 10. Mai 2010 - 23:36 Uhr
@Becky und Marco: kann mich auch an die englische Version bei den Kleinen Strolchen erinnern und sie auch nachmachen, aber wie gesagt, zum Glück ... Es gab da aber auch schon diese geprochenen deutschen Kommentare aus dem Off ("na Farina, ist die Melone nicht etwas gross..." oder so) - fand ich auch als Kind schon bescheuert!
@Marco: "Immer wenn er Pillen nahm" kam letztes Jahr (auf Kabel glaube ich) und gibt's auf DVD. Diese japanische Serie lief tatsächlich im ZDF am "Vorabend"und ist mir auch als gruselig und ein wenig übersinnlich in Erinnerung, aber ich kann mich gar nicht an den Titel erinnern. Da kann vielleicht Bastian Pastewka helfen...

Der gesuchte Titel der gruseligen Japan-Serie lautet "S.R.I. und die unheimlichen Fälle" - siehe http://www.wunschliste.de/0660


#49 | Ramon (Jahrgang 1959) | 10. Mai 2010 - 17:32 Uhr
Hallo..
Zu Spiel ohne Grenzen kann ich sagen, dass es stimmt, dass die gezeigten ausschnitte aus der "internationalen" Abend-Ausgabe waren, diesmal aus Deutschland, daher auch im Bild die deutschen Moderatoren. Am Samstagnachmittag lief eben die deustche Ausscheidung, und da waren immer die deustchen Moderatoren zus ehen.

Das original ist aus Frankreich, erfunden von guy Lux : "intervilles", wo zwei franzésische Städte sich maßen. Die Idee war dann auch von Guy Lux, daraus ein internationaler Wettbewerb zu machen. anfangs waren es wirklich die Länder wie Deutschland, belgien, Frankreich, Italien, schweit,........aber als eben die Popularität der Sendung nachliess, waren es eher die neu-osteuropäischen Länder....In Frankreich läuft noch immer die nationale Fassung "intervilles", jedesmal aufgenommen in Amnéville in Lothringen.

Camillo felgen ist Luxemburger, und was das "heute" anbetrifft, muss ich leider sagen, dass er mittlerweilen verstorben ist. Ich bin selber Radiomann und kann mich "rühmen" Monsieur Camille persönlich gekannt zu haben als Radiomoderator.

Frank Elstner heisst wirklich tim. als er aber bei radio Luxemburg anfing, gab es einen Tim. Er musste also einen neuen Namen haben, so wurde er Frank. allerdings NUR Frank. Bei Radio Luxemburg wurden nur die Vornamen gebraucht. als er später zum fernsehen ging, hing man das richtige "elstner" an den "Frank" dran, daher wurde er Frank Elstner......

Hoffentlich hab ich euch nicht gelangweilt und euch zusätzliche Infos gegeben.
gruß aus Luxemburg
ramon


#48 | Sascha (Jahrgang 1974) | 8. Mai 2010 - 19:06 Uhr
Eure Sendung ist immer noch gut;sehe mir sie jede Woche an.Und was ich eigentlich nur sagen wollte: Cooles T-Shirt haste da an,weiß jetzt grad Deinen Namen nicht mehr-sorry.Mini Milk war jedenfalls lange Zeit mein Lieblingseis!
und nicht nur weil es am preisgünstigsten war von 0,20 DM oder so.


#47 | Loverman (Jahrgang 1971) | 8. Mai 2010 - 16:45 Uhr
Die Sendung ist nicht zu lang, die Zusatzinfos sind interessanter, als so mancher "Pseudo"-Retroklassiker. Weiter so!


#46 | Alex (Jahrgang 1968) | 8. Mai 2010 - 7:26 Uhr
Die Sendung ist zu lang. 15 min genügen.


#45 | Becky (Jahrgang 1961) | 6. Mai 2010 - 13:14 Uhr
Ich erinnere mich auch an eine Melodie mit englischem Text bei den kleinen Strolchen (hip hip hooray ...).

Und dieses Intro zu Spiel ohne Grenzen, Wahnsinn, was man alles wiedererkennt, obwohl seit 35 Jahren nie wieder gehört.

Toll, dass ihr diese Sendung macht, danke.


#44 | Marco (Jahrgang 1961) | 5. Mai 2010 - 23:53 Uhr
Habe mich auf Eure neue Folge gefreut.... und es hat sich wieder richtig gelohnt!
- Zu den Strolchen eine Anmerkung/Frage: Ich meine mich zu erinnern, dass die älteren TV-Folgen eine andere, ich meine nicht deutschsprachige Titelmelodie hatten. Es könnte sich hierbei um die Folgen aus der Stummfilmzeit handeln, denn ich meine, die Strolche hätten nicht gesprochen (ich habe die Melodie sogar bruchstückhaft im Kopf, aber zum Glück kann man hier nicht vorsingen).
- Spiel ohne Grenzen habe ich sehr gern bis in die späten 1970er gesehen. Ich habe es so in Erinnerung, dass die deutschen Ausscheidungen am Samstagnachmittag waren, während die internationelen Spiele am Mittwochabend so gegen 21 Uhr liefen (daher war es dann hier meistens am Ende auch schon dunkel).
Aber da alles schon sehr lange her ist, kann ich da auch manches nicht mehr richtig in Erinnerung haben.
Würde gern mal was zu nachfolgenden Serien sehen (oder hier als Kommentar lesen):
- "UFO", wurde schon genannt, lief glaube ich am Dienstag gegen 21 Uhr und muss so um 1973 im deutschen TV gesendet worden sein.
- "Immer wenn er Pillen nahm" im Vorabendprogramm und völlig schräg, habe auch nie wieder etwas davon im TV gesehen.
- Ca. 1971/72 lief eine japanische Serie ich meine auch im Vorabendprogramm, die ich als recht gruselig in Erinnerung habe. Ich meine der Titel war eine (vierstellige?) Buchstabenkombination und im Vorspann rankten Arme aus einem nebeligen Tümpel
Jungs, weiter so! Es macht richtig Freude Eure Sendungen zu sehen! Eine Vorschau auf die jeweils nächste Sendung wäre toll.


#43 | Hary (Jahrgang 1965) | 4. Mai 2010 - 23:00 Uhr
Prima Sendung! Auch ich würde mich über ein Wiedersehen von "Im Reich der wilden Tiere" sehr freuen.


#42 | Dennis (Jahrgang 1971) | 4. Mai 2010 - 22:00 Uhr
"Eene, meene, Miste, es rappelt in der Kiste !"

Und diesmal rappelte es so richtig in der Kiste. Das war die bisher mit Abstand beste Folge von Euch und eine einfach nur geniale Zusammenstellung der Sendungen. Groooßartig !!!

Und es wird in Euren Kommentaren auch die Interessentengemeinde bzgl. "Im Reich der wilden Tiere" größer. ;-)
Und auch noch der "Junge mit den Goldhosen." Beides gehörte mit zu meinen frühesten Kindheits-TV-Erinnerungen.

Kennt von Euch da draußen eigentlich noch jemand "Feuerwache 23" ? Eine sehr spannende Feuerwehrserie aus den USA, die bei uns 1976 im ARD-Vorabendprogramm lief. Leider gab es davon insgesamt nur 13 Folgen. Aber für einen kleinen Jungen (wie ich damals einer war) war es ein absoluter Knaller.
Von Henning erhielt ich vor zig Jahren mal einen tollen Tip, wo ich die Titelmelodie downloaden konnte und dank YouTube konnte ich mittlerweile sogar den Vorspann wieder sehen. Und dann sogar noch in Farbe! (Meine damaligen TV-Erinnerungen dieser Zeit waren noch schwarz-weiß.) Ein absoluter Traum. :-)
Würde es davon mal ne DVD geben, würde ich fast jeden Preis für bezahlen. ;-)

@ Martin (der Kommentar Nr. 40 geschrieben hat):
Ich habe die alte Titelmelodie von "Spiel ohne Grenzen" als MP3.
(Zumindest ist es die Melodie, die in Frankreich, England, Irland und Holland lief. Soweit ich aber mal lesen konnte, hatten aber alle europäischen Länder die gleiche Melodie.)
Möchte hier jetzt nicht für alle meine eMail-Adresse bekanntgeben, aber schreib mir bei YouTube einfach mal ne Nachricht mit Deiner Mail-Adresse (an User dennismlk). Dann kann ich sie Dir gern schicken. ;-)

Und bitte, Henning und Paddy, bringt irgendwann mal "Im Reich der wilden Tiere."
Ansonsten einfach weiter so!
Die Idee eines Vorredners mit der halbstündigen "Sendezeit" von retro-tv sollte vielleicht wirklich mal angegangen werden. Eure Fangemeinde würde es Euch danken.


#41 | Frank (Jahrgang 1961) | 3. Mai 2010 - 22:59 Uhr
@Achim: Genau, "Die Globetrotter" mit Edward Meeks! Lief immer so um halb 7 im ZDF. Auf dem Sendeplatz liefen viele schöne Sachen, wiederholt werden aber meist nur die US-Serien, wie gerade wieder Mini-Max auf Arte. Ist wohl ein Rechte-Problem!? Aber was ist mit Eigenproduktionen wie etwa die Sendungen mit Jürgen von Manger... also nicht Tegtmeiers Reisen, sondern die Sachen davor. Gibt es in den Sendern keine Leute mit Faible für unsere Erinnerungen?


#40 | Martin (Jahrgang 1960) | 3. Mai 2010 - 21:31 Uhr
Halo Leute, finde die Idee mit der HörZu richtig klasse. Wir haben früher schon immer zuhause diese Fernsehzeitschrift gehabt, nun habe ich sie natürlich auch im Abo. Kann mich noch an viele Deckblätter erinnern. Zu "Spiel ohne Grenzen" habe ich noch eine Frage: Gibt es die Titelmelodie irgendwo auf einer CD (einem Sampler oder ähnliches)?
Immer wenn ich Eure Sendung sehe, fallen mir wieder andere Serien ein, wie z.B. "Lautlose Jagd", ein Vorabendkrimi (ca.25 Min. lang im WWF-Programm der ARD). Die Serie handelte von einem Förster Poelzig (Joachim Raake) welcher überwiegend mit Wilderern etc. zutun hatte. Damals sehr spannend. Wißt Ihr was darüber?
Gruß Martin.

Mir ist nicht bekannt, dass die Titelmelodie von "Spiel ohne Grenzen" je auf CD erschienen ist. Um "Lautlose Jagd" gesehen zu haben, bin ich wohl etwas zu jung. Aber man findet zumindest ein bisschen was darüber auf unseren anderen Internetseiten wunschliste.de und fernsehserien.de.


#39 | sabine (Jahrgang 1978) | 3. Mai 2010 - 20:02 Uhr
Hallo!Die Rappelkiste hab ich sehr gerne geschaut.ich fand Ratz und rübe immer super.Und Neues aus Uhlenbusch fand ich auch gut.Onkel Heini war immer lustig. l.g


#38 | Stanley (Jahrgang 1973) | 3. Mai 2010 - 17:32 Uhr
Insgesamt wieder einmal eine nette Sendung, danke für das Wiedersehen mit den kleinen Strolchen. Zur Rappelkiste zitier ich an diese Stelle einfach mal Oliver Welke (von der Kalk & Welk-CD "Zwei Engel der Barmherzigkeit"): "Ratz und Rübe - zwei aus filzigen Frotteeresten notdürftig zusammengeschusterte Breitmaulfressen, die in der sozialpädagogisch wertvoll getarnten Nervsendung Rappelkiste viele Millionen Kinder mit ihrem quäkigen Geseier bis aufs Blut quälten". Dem sei noch hinzugefügt, dass ich mich von ihnen nicht quälen hab lassen. Sobald diese Kreaturen auf dem Bildschirm auftauchten, hab ich nämlich um- oder ausgeschaltet. Nix für ungut.


#37 | Marko (Jahrgang 1968) | 3. Mai 2010 - 13:35 Uhr
Spiel ohne Grenzen war ein super Sendung habe ich als Kind mit Eltern und Oma und Opa gerne gesehen.Sollte wiederkommen aber international und bloß nicht mit dem schanze.
Rappelkiste,Lirum Larum Löffelstiel,Kli Kla Klawitterbus,Spielmobil und Kompaß waren
wie das Ferienprogramm ,Pfiff Pflichtprogramm


#36 | Jörg (Jahrgang 1968) | 3. Mai 2010 - 6:35 Uhr
Ein tolle Vorstellung!
Spiel ohne Grenzen wurde bei uns immer angeschaut, der absolute "Renner" bei meiner Mutter.
Unsere alte Rappelkiste- Pflichtprogramm, so wie das Spielmobil oder Uhlenbusch. War schön damals.
Bei den kleinen Strolchen ist mir der Hund noch sehr gut in Erinnerung geblieben.

@ Klaus
was war denn an den Kinder merkwürdig?? so sahen wir doch alle aus, in dem Alter und in dieser Zeit, keine Markenklamotten, Hairstyling u.s.w., na ja auch damals gab es wohl Ausnahmen, mit dir hat wahrscheinlich auch keiner gespielt :)

Suuuper Sendung
Gruß Jörg


#35 | Rainer (Jahrgang 1967) | 2. Mai 2010 - 22:56 Uhr
Vielen Dank - hat mal wieder Spaß gemacht mit euch .
und mein Wunsch - Spiel ohne Grenzen mal wieder zu sehen - ging in Erfüllung !!

Hier kommt mein nächster Wunsch ;

Es gab mal einen Kinderserie vermutlich " Orzowei " - es gab auch eine Erkennungsmelodie mit gleichen Titel .
Ich habe unscharf einen Jungen im Raubtierfell vor Augen ... die serie wurde vermutlich Ende der 70er gezeigt .


Gruß

Rainer


#34 | Stefan (Jahrgang 1969) | 2. Mai 2010 - 22:21 Uhr
Vielen Dank für die verlorenen Erinnerungen , vor allen Dingen aus den 70ern .
Könnt Ihr Euch vielleicht noch an eine Kinderserie erinnern mit dem Titel
" Der Junge mit den Geldhosen " oder so ähnlich , jedenfalls lag der meist immer auf einer Baare und zog Geldscheine aus seiner Hosentasche , welches wiederum dann in einer Bank fehlte ?

Das war die Mini-Serie "Der Junge mit den Goldhosen". Gibt es mittlerweile sogar auf DVD, z.B. bei amazon.de.


#33 | Ralph (Jahrgang 1966) | 2. Mai 2010 - 20:49 Uhr
Wunderbare Sendung. Hat mir wieder gut gefallen.
Heute war im Fernsehprogramm auch kurz die amerikanische Serie "Dusty, Dusty" zu sehen....könnt Ihr vielleicht darüber mal was bringen? Die war für mich mal Kult am Samstagnachmittag.
Vielen Dank und weiter so!
LG
Ralph


#32 | Klaus (Jahrgang 1970) | 2. Mai 2010 - 19:00 Uhr
Ich hatte schon ganz vergessen, wie fürchterlich nervig die Stimme von Rübe war.

Den Vorspann der Rappelkiste fand ich im Zielgruppenalter immer höchst unbehaglich. Mit diesen merkwürdigen Kindern hätte ich nicht spielen wollen, und die grausliche Musik mit dem abschreckenden Text tat ihr Übriges.

Vielen Dank für den Flashback, nun brauche ich einen Schnaps. :-)


#31 | Sven (Jahrgang 1963) | 2. Mai 2010 - 18:04 Uhr
Ich kann mich noch dumpf an diverse Sonntags-Sendungen Erinnern: z.B. lief im Anschluss an Rappelkiste (oder davor) "Im Reich der wilden Tiere", "Professor Balthasar" und "Unsere Freundin Violetta". Wär mal Interessant, davon einen Ausschnitt zu sehen.


#30 | Sven (Jahrgang 1963) | 2. Mai 2010 - 17:53 Uhr
Super Sendung! Besten Dank an euch!

Dennoch: Ich fands etwas zu lang, bzw. in die 25 Minuten hättet ihr ruhig noch einen Beitrag reinpacken können. Nicht so lange über eine Sendung ratschen! Noch ein-, zwei Themen mehr und ihr könnt die 30 Minuten voll machen. Was ich dann als Maximum sehen würde.

Also dann: immer weiter so!


#29 | Thomas Tropez (Jahrgang 1968) | 2. Mai 2010 - 16:29 Uhr
Klasse wie immer. Hellmut Lange moderierte damals" Kennen sie Kino?". Auch ein Highlight der 70er. Der Erhardt Keller hat Spiel ohne Grenzen moderiert. Das war so kreativ. Kann mich noch bei einem Städtekampf an ein grosses Tim und Struppi Thema erinnern. Klar das so etwas ziemlich gekostet hat.
Ich suche immer noch nach einem krackelig gezeichneten Hund; Robarb sein Name. Castor hieß der Kater und die Intromusik bestand aus einer Rockgitarre. War das bei Mischmasch oder Spass am Montag???
Danke wiedermal für die tolle Sendung und bis bald.
Tom Tropez


#28 | Mark (Jahrgang 1974) | 2. Mai 2010 - 13:55 Uhr
Nachdem ich nun seit einiger Zeit alle Eure Sendungen nachgeholt habe, seid Ihr mittlerweile alle 14 Tage regelmäßiger, fester Bestandteil bei mir.
Macht wirklich Spaß, Euch zuzuschauen und -hören! ;-)
Schönen Gruß aus Bath, Somerset in England


#27 | Achim (Jahrgang 1958) | 2. Mai 2010 - 12:02 Uhr
Wieder mal echt genial!!! :-) Interessant auch die Info,
dass die Melone bei den Kleinen Strolchen von Stan Laurel stammt.
Übrigens: Würde mich freuen, wenn Ihr mal was über die französische Serie
"Die Globetrotter" mit "Seewolf"-Star Edward Meeks machen könntet.
Lief Ende der Sechziger und hat mich damals sehr beeindruckt…
Vielen Dank und weiter so!


#26 | Sascha (Jahrgang 1971) | 2. Mai 2010 - 11:54 Uhr
Seit der ersten Sendung schaue ich mir gerne alle 2 Wochen diese unterhaltsame Sendung an. Zwei sympathische Moderatoren, die immer wieder für ein Oh-und-Ah-Erlebnis sorgen, da man an schöne Sendungen aus der Vergangenheit erinnert wird. Eines der besten "Online-Formate" nach meiner Meinung. Auch der Intervall von 2 Wochen und ca. 15 min. finde ich genau richtig, nicht zu oft und nicht zu lang, dafür nimmt man sich dann gerne die Zeit. Weiterhin viel Spaß ans retro-tv Team und alle Zuschauer.


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code HITA:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Die kleinen Strolche
- Rappelkiste
- Spiel ohne Grenzen

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
April/Mai 1975
Lieder in den Charts:
Autobahn - Kraftwerk
Ein ehrenwertes Haus - Udo Jürgens
Er gehört zu mir - Marianne Rosenberg
Deine Spuren im Sand - Howard Carpendale
Paloma blanca - George Baker Selection
Philadelphia Freedom - Elton John
I Do I Do I Do I Do I Do - ABBA

Das lief im Kino:
Flammendes Inferno
Mord im Orient Express
Der große Blonde kehrt zurück
Die lustige Welt der Tiere

Historische Ereignisse:
Der seit 1946 andauernde Vietnamkrieg endet.

Das Oberste Gericht in Boston setzt fest, dass künftig Kinder nicht mehr nach Rassen getrennt in Bussen zur Schule gefahren werden sollen.

In Stuttgart-Stammheim wird der sogenannte Baader-Meinhof Prozeß gegen führende Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe eröffnet.

Bundeskanzler Helmut Schmidt fordert in einer Rede die Bevölkerung auf, weniger zu sparen und mehr zu konsumieren, um die Konjunktur anzukurbeln.

Im Jahr 1975 waren für die Zeugen Jehovas 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte vorbei. Aufgrund dieser Berechnung anhand der Bibel sagten einige von ihnen für dieses Jahr das Ende der Welt voraus.

In der Bundesrepublik Deutschland verfügt jeder dritte Haushalt über ein Farbfernsehgerät. Die Bundesbürger können seit 1967 TV-Programme in Farbe empfangen.


Aktuelle Gewinnspiele:
Die Kinder vom Alstertal - Staffel 1

Suits - Season 9

Partnerseiten: