retro-tv
Folge 31: Hörzu 18/1975 - Fernsehprogramm von April/Mai 1975

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3

#25 | Kralle (Jahrgang 1970) | 1. Mai 2010 - 23:03 Uhr
Ja schön, die Rappelkiste! Hab ich mir besorgt und meinen Kindern vorgespielt. Nun schauen wir alle zusammen nochmal die alten Folgen. Schade nur das es nicht alles auf DVD gibt, die Folgen sind wahllos aneinander gepackt.


#24 | Thomas (Jahrgang 1969) | 1. Mai 2010 - 20:13 Uhr
Diesmal bin ich wieder super zufrieden. 3 Sendungen, die ich aus meiner Kindheit kennen und lieben gelernt hatte. Viele Infos. Perfekt. Hört ja nicht auf.
Viele Grüße


#23 | Alex (Jahrgang 1978) | 1. Mai 2010 - 15:33 Uhr
Super Outfits diesmal, Milch und Kekse.
Das Ende der Sendung war aber gemein, Fragen was das nächste mal kommt und dann Schlussmusik anstatt Antwort.
Wäre aber eine Idee für einen Running Gag.


#22 | Samantha Hill (Jahrgang 1975) | 1. Mai 2010 - 14:28 Uhr
Hallo! Super, mein Geburtsjahr! Wieder eine tolle Sendung. Spiel ohne Grenzen hab ich nie geschaut, dafür aber die kleinen Strolche und die Rappelkiste. Beim Vorspann hat's bei mir sofort wieder geklingelt - unfassbar, was man im Lauf der Jahrzehnte so alles verdrängt ;-)). Das Kind, das sich da den Dreckklumpen auf den Kopp klatscht fand ich damals schon sehr absonderlich und frage mich bis zum heutigen Tag, welche Beweggründe es dafür wohl gehabt hat...
Macht weiter so!


#21 | Detlef (Jahrgang 1968) | 1. Mai 2010 - 12:19 Uhr
Eine wundervolle Folge habt Ihr da gezaubert. Die Idee ist wirklich grandios. Leider ist die Wartezeit zu groß, wie soll man ungeschadet 14 Tage ausharren.
Ich habe eine Frage zu der Rappelkiste.
Wie heißt der Macher von den Zeichentrickfilmen?
Macht weiter so... ein Ende wäre nicht zu akzeptieren ;)


#20 | Esther (Jahrgang 1976) | 1. Mai 2010 - 5:34 Uhr
Herrlich, wie immer!


#19 | Maik (Jahrgang 1968) | 1. Mai 2010 - 1:46 Uhr
Nicht "Oswald", sondern "Oswin & Nickel". :-)
Oswin war übrigens Michael Habeck, der ja auch heute noch ab und zu im TV präsent ist.

Dass Frank Elstner sich nach seinem Bruder benannt hat, kann ich bestätigen.
Mitte der 80er Jahre hatte er in der Hörzu mal eine eigene Rubrik, wo er das selbst erklärt hat.
Die Umbenennung entstand m.W. Ende der 60er, als er gemeinsam mit Dieter "Thomas" Heck bei Radio Luxemburg eine Sendung moderieren sollte. Heck, der ja mit bürgerlichem Namen Dieter Heckscher heißt, trat bei Radio Luxemburg unter dem Künstlernamen "Thomas" auf. "Tim Und Tom" wollte man offenbar nicht, so dass eine Namensänderung hermusste.

Übrigens wurde vor einigen Jahren mal ein kurzer Filmausschnitt aus dieser Zeit gezeigt, wo Heck und der damalige (oder spätere) Manager von Howard Carpendale mit dem armen Elstner im Sender nicht gerade sanft umgehen. :-(

Ansonsten ... was soll ich sagen:
Wieder mal eine super Sendung! Weiter so! :-)


#18 | Biggi (Jahrgang 1974) | 30. April 2010 - 22:27 Uhr
Super Sendung! Die Kindersendung kenne ich beide sehr gut, auch wenn ich Sommer `75 erst ein halbes Jahr alt war. Muss es wohl später gesehen haben.

Spiel ohne Grenzen sagt mir nur vom Namen her was...vielleicht durch meine Eltern/Geschwister. Das es so lange lief u ich es nicht kenne...schon seltsam. Als ich "Tim Elstner" sah, kam er mir sofort bekannt vor, hatte gedacht es wäre evtl. sein Bruder...


#17 | Sandra (Jahrgang 1976) | 30. April 2010 - 22:02 Uhr
Eure beste Sendung bisher!

Die kleinen Strolche habe ich ab und zu geschaut; ebenso die Rappelkiste. Spiel ohne Grenzen kenne ich nur vom Namen her. Und das obwohl sie so lange im deutschen Fernsehen lief.

Kennt jemand eine I-netseite wo man ALTE Merchandisingprodukte erwerben kann (außer dem bekannten Auktionshaus)? Ich hatte früher zB ein Heidikissen und Asterixgläser.


#16 | Andreas (Jahrgang 1972) | 30. April 2010 - 19:58 Uhr
Wieder eine tolle Folge. Konnte mich prima in die 70er versetzen. Der Abzählreim aus der Rappelkiste soll eine Variante des "Ene, Mene, Muh und raus bist du" Reims sein http://de.wikipedia.org/wiki/Abz%C3%A4hlreim Weiter so !!!


#15 | Andreas (Jahrgang 1963) | 30. April 2010 - 19:55 Uhr
Moin auch,

das war jetzt meine erste Sendung RETRO TV und ich bin BEGEISTERT.
Ich bin selbst ein alter Fernsehjunkie gewesen in jungen Jahren und seh auch heute noch gern Fern.
Meine liebsten TV-Erinnerungen sind Serien wie UFO, THUNDERBIRDS oder PERCY STUART. Jch gehöre zu den wenigen Lebenden ;-) die sich noch an SPEED RACER erinnern können und daran das die Serie abgestzt wurde weil sie zu brutal war... für Erwachsene. Das war übriegens die erste japanische Manga Serie in Deutschland.
Ich werd mir jetzt noch ein paar Folgen euer Sendung ansehen und werde wieder schreiben... weiter so!
Grüße aus Ostfriesland.


#14 | Mathias (Jahrgang 1972) | 30. April 2010 - 18:47 Uhr
Hallo zusammen,

manchmals kann man euch nicht mehr so ganz zuhöre. 120 Jahre alt sein... Also Jean Darling ist 85 Jahre alt und hatte schon früh bei den Strolche gespielt.


#13 | Wolfsmon (Jahrgang 1968) | 30. April 2010 - 18:26 Uhr
Hallo Ihr

Super Sache mit Euerm Retro TV

Übrigens Camillo Felgen starb am 16.07.2005. Hat nicht auch Helmut Lange, ab Mitte der ´70 Jahre Spiel ohne Grenzen übernommen?

Helmut Lange bringe ich jetzt nicht in Verbindung mit "Spiel ohne Grenzen". Spätere Moderatoren waren u.a. Manfred Erdenberger und Heribert Faßbender. Eventuell verwechselst Du gerade Helmut Lange mit dem Eisschnellläufer Erhard Keller, der in den 70er Jahren tatsächlich mal die Moderation übernommen hatte.


#12 | Michael (Jahrgang 1958) | 30. April 2010 - 17:58 Uhr
Hallo! Schöne Folge! Ich kannte die kleinen Strolche von noch früher, mit dem englischen Text.
Hiess da nicht Alfafa Mickey?
Schönen Gruß

Michael

Alfalfa hieß auch im englischen Original so. Carl Switzer, der Darsteller, hat sogar später selbst 'Alfalfa' als Namenszusatz im echten Leben verwendet.


#11 | Nelson Muntz (Jahrgang 1981) | 30. April 2010 - 16:46 Uhr
@Kalle: Ha Ha !!!


#10 | Kalle Grabowski | 30. April 2010 - 15:53 Uhr
Historische Ereignisse:
Der seit 1946 andauernde Vietnamkrieg endet.
???

Die USA intervenierten zwar erst 1965, aber begonnen hat der Krieg tatsächlich bereits 1946. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Vietnamkrieg.


#9 | Harry (Jahrgang 1968) | 30. April 2010 - 12:34 Uhr
Hallo Ihr zwei,

es gab doch auch mal eine Serie, in der man mit dem Hubschrauber durch die Gegend flog und irgendwelche Aufgaben lösen musste. Die läuft heute so viel ich weiss noch in Frankreich. Wie hiess die denn?

Du meinst sicherlich Rätselflug mit dem damals jungen Günther Jauch als Rätselhelfer im Hubschrauber.


#8 | Jutta (Jahrgang 1968) | 30. April 2010 - 11:18 Uhr
Oh super, eine echt gelungene Folge!

Den Vorspann von „die kleinen Strolche“ hab ich noch sehr gut in Erinnerung, die Folgen hab ich mir jedoch sehr selten angeschaut.
Ja, ja die „Rappelkiste“ kaum zu glauben, die Kinder waren wir…und wir konnten noch spielen, richtig spielen. Ein Bild das man heutzutage leider kaum noch sieht.

Tolle Infos, hat wie immer Spaß gemacht.
LG Jutta


#7 | Jörg (Jahrgang 1969) | 30. April 2010 - 11:12 Uhr
1975 war meine Kinderzeit !!! Herlich das mal alles wieder zu sehen. Danke ihr 2


#6 | J.R.Ewing | 30. April 2010 - 10:11 Uhr
Leider bricht das Video bei 5.01 ab, wie schade. :(

Man kann auch in dem Video an eine beliebige Stellen "springen" (in die Zeitleiste klicken).
Also einfach nach erneutem Start bei 5:01 weiter schauen :)



#5 | Olaf (Jahrgang 1972) | 30. April 2010 - 9:10 Uhr
Ja, wieder mal eine klasse Sendung von Euch. Ein heftiges Deja-vu hatte ich bei der Rappelkiste (ich gehörte ja dann auch zur Zielgruppe ;-) . Das war damals Standardprogramm am Sonntag - wie auch die Sendung mit der Maus und Löwenzahn. (Ansonsten empfand ich Sonntage immer irgendwie als langweilig) Auch an die "Kleinen Strolche" kann ich mich erinnern, der Vorspann kam mir jedenfalls sehr bekannt vor. Weiter so, Ihr Beiden!!


#4 | liborix (Jahrgang 1973) | 30. April 2010 - 8:59 Uhr
Eine tolle Folge, meines Erachtens eine der besten überhaupt!
Die kleinen Strolche kannte ich nur dem Namen nach, kann mich aber nicht erinnern, die jemals gesehen zu haben. Viele tolle Infos von Euch, das wusste ich alles gar nicht.
Rappelkiste fand ich als Kind irgendwie doof, ich weiß aber nicht mehr, warum. Trotzdem war das ja irgendwie (Kinder-)Fernsehgeschichte und verdient auf jeden Fall Erwähnung.
Spiel ohne Grenzen habe ich geliebt, meine Eltern haben mich sogar einmal mitgenommen, als nicht weit von meiner Heimat fünf deutsche Städte gegeneinander angetreten sind, um es in die Europa-Ausgabe zu schaffen. Das haben wir dann live gesehen. Die Namen der Städte weiß ich heute noch auswendig: Herborn, Willingen, Groß-Umstadt, Großwallstadt und Baunatal. Und Anfang der 80er-Jahre habe ich die damaligen acht Teilnehmernationen mit einem Würfelspiel "nachgespielt": Belgien, Schweiz, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Jugoslawien. Ich befürchte, ich dachte damals, dass das alle Länder sind, die es auf der Welt gibt :)

Tolle Folge jedenfalls. Weiter so!


#3 | Coward Harpendale (Jahrgang 1946) | 30. April 2010 - 6:52 Uhr
Die Derrick im Kreuzverhör-Sache wär mal von Interesse gewesen, aber Derrick hattet Ihr glaub ich schon, nüschd-pas? Dann noch ne Frage, das Minimilk T-Shirt, gibts das auch in Soya? ;) Rock on!


#2 | Dorothea (Jahrgang 1959) | 30. April 2010 - 1:33 Uhr
Für die kleinen Strolche und die Rappelkiste waren meine Nichten und Neffen zuständig. Als Babysitter habe ich es dann jedoch auch mal gesehen. Interessant ist jedoch, daß der Abzählvers, also - ene, mene, miste, es rappelt in der Kiste ... - auch heute noch bei den Kleinen beliebt ist. Für Mutti und Vati und auch die Kindergatentanten muß das wohl sehr einprägsam gewesen sein.
Die Spiele ohne Grenzen hingegen waren bei uns, wenn auch nicht international besetzt, ein belieber Partyspaß. z. Teil wurden sogar die Kostüme nachgebaut. Das ging so bis in die ersten 80iger. Teilnehmende Staaten der Spiele waren meines Erachtes alle Staaten, die auch am ESC teilgenommen haben.
Vielen Dank für die Erinnerungsanregung, ich freu' mich schon auf die nächste Folge!


#1 | frank (Jahrgang 1971) | 30. April 2010 - 0:16 Uhr
ERSTER!!!!!!!!!!!!!
wieder mal geil....aber das muß man nicht immer wieder sagen....ihr habt das gleiche level...einfach GEIIIILLLLLLLLLLL..........danke und weiter so...


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code BL2W:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Die kleinen Strolche
- Rappelkiste
- Spiel ohne Grenzen

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
April/Mai 1975
Lieder in den Charts:
Autobahn - Kraftwerk
Ein ehrenwertes Haus - Udo Jürgens
Er gehört zu mir - Marianne Rosenberg
Deine Spuren im Sand - Howard Carpendale
Paloma blanca - George Baker Selection
Philadelphia Freedom - Elton John
I Do I Do I Do I Do I Do - ABBA

Das lief im Kino:
Flammendes Inferno
Mord im Orient Express
Der große Blonde kehrt zurück
Die lustige Welt der Tiere

Historische Ereignisse:
Der seit 1946 andauernde Vietnamkrieg endet.

Das Oberste Gericht in Boston setzt fest, dass künftig Kinder nicht mehr nach Rassen getrennt in Bussen zur Schule gefahren werden sollen.

In Stuttgart-Stammheim wird der sogenannte Baader-Meinhof Prozeß gegen führende Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe eröffnet.

Bundeskanzler Helmut Schmidt fordert in einer Rede die Bevölkerung auf, weniger zu sparen und mehr zu konsumieren, um die Konjunktur anzukurbeln.

Im Jahr 1975 waren für die Zeugen Jehovas 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte vorbei. Aufgrund dieser Berechnung anhand der Bibel sagten einige von ihnen für dieses Jahr das Ende der Welt voraus.

In der Bundesrepublik Deutschland verfügt jeder dritte Haushalt über ein Farbfernsehgerät. Die Bundesbürger können seit 1967 TV-Programme in Farbe empfangen.


Aktuelle Gewinnspiele:
Die Kinder vom Alstertal - Staffel 1

Suits - Season 9

Partnerseiten: