retro-tv
Folge 48: Hörzu 51/1974 - Fernsehprogramm von Dezember 1974

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#48 | St.Ric (Jahrgang 1961) | 31. Dezember 2010 - 0:11 Uhr
Es ist äußerst unwarscheinlich, dass die Kopf um Kopf Sendung von 1974 war. Denn der C64 (den es zu gewinnen gab) wurde erst 1982 vorgestellt

Die Kopf um Kopf Ausschnitte waren nicht von 1974, sondern zeigen einfach allgemein, wie die Sendung so war. Wir können halt auch nur Material verwenden, das uns vorliegt.


#47 | micha (Jahrgang 1972) | 30. Dezember 2010 - 4:19 Uhr
Hallo,
stellt doch mal euer Studio ein bischen vor! Was habt Ihr denn für interessante Sachen hinter Euch im Regal?


#46 | manamiro (Jahrgang 1976) | 29. Dezember 2010 - 20:11 Uhr
#43 | Dirk (Jahrgang 1968) | 29. Dezember 2010 - 11:54 Uhr
Wenn ich diese Folge nicht gesehen hätte, wäre ich irgendwann wohl mal ziemlich Arm geworden.
Ich hätte wahrscheinlich um viel Geld gewettet, dass Walt Disney damals eine Tiersendung moderiert hat.
Aber gut zu Wissen, dass ich nicht der Einzige war, der den verwechselt hat.
---
Hey Dirk!
Es gab tatsächlich einige Tierfilmproduktionen mit Walt Disney als Moderator! Diese liefen in den USA im Rahmen der Sendung "THE WONDERFUL WORLD OF DISNEY".

Ob die Folgen jemals im deutschen Fernsehen gezeigt wurden, kann ich nicht sagen. Allerdings liefen diese Sendungen früher auf jeden Fall im Kinderkino von MÖBEL KRAFT in Bad Segeberg.


#45 | EddieW (Jahrgang 1967) | 29. Dezember 2010 - 13:18 Uhr
Immer wieder Super von euch Zurück in die Kindertage gebracht zu werden :)
"Im Reich der wilden Tiere" ,herrlich, muss definitiv in einem Atemzug mit "Ein Platz für Tiere" mit Prof.Grzmek oder auch "Daktari" genannt werden.

Hoffe demnächst auch mal was über "HongKong Pfui", "Väter der Klamotte" und die Schwarz-Weiss-Western-Serien von damals Freitags Abends zu sehen ;)

Macht weiter so Henning & Paddy, euch und auch allen Anderen da draussen im weiten Netz: Ein froher, gutes neues Jahr !!!!!!!!!!!


#44 | Rheinlände (Jahrgang 1971) | 29. Dezember 2010 - 12:25 Uhr
Hallo,
Gratulation zu einer sehr schönen Folge.
Ich (und sicherlich viele andere Zuschauer auch) würden
gerne Eure Beiträge auf einem iPad/iPhone sehen.
Ist denn bei Euch geplant dieses in Zukunft zu ermöglichen?

Danke und Gruß

Rheinländer


#43 | Dirk (Jahrgang 1968) | 29. Dezember 2010 - 11:54 Uhr
Wenn ich diese Folge nicht gesehen hätte, wäre ich irgendwann wohl mal ziemlich Arm geworden.
Ich hätte wahrscheinlich um viel Geld gewettet, dass Walt Disney damals eine Tiersendung moderiert hat.
Aber gut zu Wissen, dass ich nicht der Einzige war, der den verwechselt hat.


#42 | Jammerlappen (Jahrgang 1971) | 28. Dezember 2010 - 13:56 Uhr
Schade, dass für Sendungen , wie Kopf um Kopf heute keine Plattform mehr zur Verfügung gestellt wird.

Wäre kostengünstig in der Produktion und für eine Vielzahl der Zuschauer interessant. Aber solange man Sendungen mit Katzenberger & Co lieber produziert, hab ich keine Hoffnung...


#41 | Nils (Jahrgang 1974) | 27. Dezember 2010 - 22:17 Uhr
Hey ihr 2!
Sagt mal wie wärs mit ner Sendung übers Sandmännchen ( Das mit der Wolke) ??


#40 | Kai (Jahrgang 1962) | 27. Dezember 2010 - 21:34 Uhr
Neeeiiin ? Echt falsch ?? ;-)

Hatte er nicht die verlängerte Achse des Kreisels (des rotierenden Rades) da "am Wickel" ? Asche über mein Haupt :-)

Oooch ist das schön, nach so langer Zeit nochmal wieder drauf reinzufallen :-))) Ist ja wie damals .... nu' bin ich aber so richtig ins "retro-tv-Zeitalter" zurückversetzt :-)

Klasse **freu**
Kai


#39 | Kai (Jahrgang 1962) | 27. Dezember 2010 - 21:13 Uhr
Hallihallo,

krass: Nach den ersten Sätzen "Ein Reich für Tiere" hab' ich mich sofort erinnert - auch dieser "Walt-Disney-Effekt" trat sofort wieder ein ! Hab' ich gern geguckt; genauso auch "Kopf um Kopf" ! Es war übrigens ein Kreisel in dem Würfel (ein Fahrrad-Rad - wie soll ich's sonst umschreiben) - falls es jemanden interessiert :-) Deshalb fallen Fahrräder während der Fahrt nicht um ...

Der "Luxus-C-Kadett" war die "L-Version", da waren dann Velours-Sitze drin, Bremskraftverstärker und z.B. eine beheizbare Heckscheibe - jo, das war damals Sonderausstattung ! Das Motörchen (der Motorblock) wurde schon 1962 im A-Kadett verbaut und hielt sich bis weit in die 70er hinein; im Ascona, Manta und Rekord war der auch verbaut.

"Guten Rutsch" wünsche ich Henning & Paddy und allen "Guckern" hier !
Und: Genau so weitermachen !
Kai

Guter Tipp, mit dem Kreisel - allerdings falsch. Das "Geschenk" war zum Teil mit Helium gefüllt und hatte eine Styroporplatte zum "beschweren" auf der Unterseite. Es war also insgesamt sehr leicht (David Jones konnte es mit einem Finger heben) - und hatte tatsächlich seinen Schwerpunkt außerhalb des Objekts.


#38 | Stefan (Jahrgang 1967) | 26. Dezember 2010 - 23:54 Uhr
Hi ihr lieben,

das war mal wieder eine klasse Zeitreise in eine Zeit zurück, als das Fernsehen noch wirklich Niveau besaß, weitab von jeglichen Kommerzgedanken. Solche Sendungen wie "Kopf um Kopf", "Im Reich der wilden Tiere" (immer sonntag nachmittags bei meiner Oma!) und "Zwei Jahre Ferien" werden heutzutage leider nicht mehr produziert. Wäre schön, wenn "Zwei Jahre Ferien" mal wieder im deutschen Fernsehen zu sehen wäre, hier favorisiere ich vor allem öffentlich-rechtlichen Digitalkanäle. Sendungen in der Art wie "Kopf um Kopf" werden hin und wieder noch in den Dritten der ARD produziert, wie beispielsweise "Die klügsten Kinder im Norden" mit Frank Plasberg im NDR Fernsehen.


#37 | Navigator (Jahrgang 1971) | 26. Dezember 2010 - 23:13 Uhr
>nevada smith - ja genau "the invisible man" von 1975 meinte ich, gibts aber anscheinend nur in england auf dvd - schade


#36 | honk (Jahrgang 1978) | 26. Dezember 2010 - 20:09 Uhr
Wie immer (auch wenn zum ersten Mal getippt) : Danke (!)

Besonders für Luzi und Soko in einer Folge, war prima!
Tao Tao hab ich dann direkt mal alle Folgen bestellt.

Weiter so, ich würd mich freuen.

Fragen noch: Bekommt ihr die Serie aus der ARD hin, die mit einem markanten
Gitarrensolo (!?) startete - war wohl eine laufende Serie aus Spaß am Dienstag.. !?

Weitherin suche ich ewig lang nach den Folgen aus "Spaß am Dienstag" mit
der Weinbergschnecke.. hätte ich liebend gern. So etwas gibt es heute
leider nicht mehr.

Über Infos würde ich mich freuen an: honk@plush.de

lg u. guten Jahreswechsel, den Machern wie den Zuschauern


#35 | Thomas (Jahrgang 1967) | 26. Dezember 2010 - 1:36 Uhr
Hi Ihr tollen "IndieKindheitzurückbringer"...,

ich danke Euch für Eure liebevolle und aufwendige Arbeit, Ihr macht das einfach ganz klasse. Die Erinnerungen an so lange vergangene Zeiten ist plötzlich wieder präsent und wenn ich so manchen Sendungsvorspann sehe, dann bin ich wieder zurück auf Omas Sofa (die hatte damals das einzige TV in unserer Familie) wo ich dann meine "Verabredungen" mit Daktari, Mel Perkins, Percy Stuart und all den anderen Helden aus meinen Kindertagen hatte. Naja, und natürlich erinnere ich mich auch immer wieder an das Theater das ich gemacht hab', wenn Papa meinte, nun wäre es aber Zeit nach Hause zu fahren...
Also..., nochmal "Daumen noch" für Eure tolle Arbeit von einem dankbar-zufriedenen Zuschauer aus dem Lipperland.

Achja, gibt's eigentlich eine Möglichkeit auch mal einen Bericht über "3 Jungen und 3 Mädchen) bzw. Rätselflug oder Fort Boyard zu sehen?!? Das wäre eine grandiose Idee...

Ein frohes und entspanntes Weichnachtsfes wünscht

Ein Fan. Zuschauer


#34 | Nevada Smith | 25. Dezember 2010 - 23:30 Uhr
@Navigator

Wahrscheinlich handelt es sich um folgende Serie "The Invisible Man" von 1975.

http://www.youtube.com/watch?v=N8XEs0-tp9c


#33 | Navigator (Jahrgang 1971) | 25. Dezember 2010 - 22:54 Uhr
Hallo, wie immer eine super Folge. Die Weihnachtsvierteiler kenn ich allerdings erst ab Silas bzw. Jack Holborn. Ich suche schon seit Jahren eine Serie die meiner Meinung nach " Der Unsichtbare " hies. Sie ist in der ARD ende der 70er oder Anfang der 80er gelaufen, ca 19 Uhr. Es ging um einen Mann der sich unsichtbar machen konnte, die meiste Zeit hat man ihn nur als dunklen Rollkragenpulli ohne Kopf und Hände gesehen. Weiß da jemand etwas genaueres?


#32 | Nevada Smith | 25. Dezember 2010 - 22:31 Uhr
Mal wieder eine tolle Zeitreise in die 70er Jahre wo es noch spaß machte das Fernsehprogramm sich an zuschauen. Heute, wo es zwar jede Menge Sender gibt aber halt auch jede Menge Sendungen und Soap's ohne Niveau, macht es keine Freude mehr die Klotze an zuschalten. Das soll aber nicht heißen das früher alles besser war das hängt in der Regel damit zusammen weil man in seiner Jugend noch relativ unbeschwert und noch nicht "vorbelastet" ist, wie später als Erwachsener. So ensteht halt der Eindruck das früher alles besser war als heute dem ist aber nicht so. Aber früher hat es definitiv mehr Freude bereitet den Fernseher ein zuschalten als heute. So, genug für heute in Nostalgie geschwelkt und speziell euch zwei wünsche in noch einen schönen 2. Weihnachtstag und einen guten Rutsch ins neue Jahr und allen Retro TV Fans ebenso.

MFG
Nevada Smith


#31 | Stanley (Jahrgang 1973) | 25. Dezember 2010 - 21:02 Uhr
@ Marc (#22):
Und ich kann mich auch noch dunkel daran erinnern, dass ich den Moderator von "Im Reich der wilden Tiere" immer für Walt Disney hielt. Ist auf jeden Fall lange her, dass ich das mal gesehen hab.

@Draho (#29):
Die Serie, die du meinst, heißt "Die verlorenen Inseln". An die hat mich "Zwei Jahre Ferien" (die kannte ich bisher gar nicht) ebenfalls erinnert, und ich habe sie seinerzeit auch sehr gerne angeschaut, Anfang der 80er, als sie im ZDF wiederholt wurde. Allerdings hatte ich damals irgendwie die letzte Folge verpasst, und es hat über 25 Jahre (!) gedauert, bis ich – Internet sei Dank – endlich mal sehen konnte, wie es eigentlich ausging. "Die verlorenen Inseln" sind ja seit der damaligen einmaligen Wiederholung nie mehr bei uns im TV gelaufen, und auf DVD meines Wissens nach bloß in Frankreich erschienen. Nur nebenbei: Es waren fünf Jugendliche, nicht acht, die auf den Inseln gestrandet sind, und gerettet wurden sie zum (recht offenen) Ende nicht. Also nicht in dem Sinne, dass sie gefunden wurden oder die Inseln wieder verlassen haben. Letzteres wurde nur als Aussicht für ihre Zukunft angedeutet.


#30 | Olaf (Jahrgang 1966) | 25. Dezember 2010 - 19:20 Uhr
Wegen der Frage mit dem Trickfilmhund aus den 70er Jahren

Bitte mal hier schauen.

http://www.youtube.com/watch?v=zedq1VhaS90

Gruss Olaf


#29 | Draho (Jahrgang 1962) | 25. Dezember 2010 - 17:56 Uhr
Hi Ihr Zwei,
Wieder 'ne tolle Sendung "Im Reich der Wilden Tiere" habe ich immer lieber geguckt als die vom Gzrimek...wahrscheinlich wegen dem Moderator. Sein deutscher Sprecher hat wirklich ein markantes Organ - unverwechselbar! Komisch, damals natte ich Geduld für Tiersendungen, für die ich heute keine mehr aufbringe - hmmja, man wird eben älter und gelangweilter. A propos "Zwei Jahre Ferien": Zunächst habe ich gedacht, das sei der Titel einer meiner Lieblingsserien, in der es auch um 8 Jugendliche ging - allerdings Mädchen und Jungs -, die sich auf eigene Faust auf einer einsamen Insel vor dem "grossen Q" (offenscihtlich ein 200jähriger Herrscher, von dem man Angst hat, den aber keiner je zu Gesciht kriegt) durchschlagen müssen, bis sie gerettet werden. Lief glaub ich montags gegen 17.00h auf dem ZDF. Ich liebte diese einfach - wahrscheinlich wegen der "grauen Emminenz Q". Fand ich auch spannender als die 8 Jungs auf dem Schiff, das dcoh sher an Jack London erinnert. Kindheitserinnerungen - als ob's gestern gewesen wäre, und ist mittlerweile schon 36 Jahre her - wow!
Merry X-Mas Euch beiden und weiter so!
LG
Draho


#28 | Andreas D,, Berlin (Jahrgang 1962) | 25. Dezember 2010 - 17:38 Uhr
Die Sonntagnachmittage mit Marlin Perkins und den Peanuts.... Eine unvergessliche Zeit nach dem Mittagessen Sonntags :) Kennt jemand noch Robarb? Ich hoffe der Name stimmt... war ein Zeichentrickhund. Immer so 5 Minuten Filmchen.


#27 | Nomulus (Jahrgang 1962) | 25. Dezember 2010 - 17:36 Uhr
Sendungen wie "Kopf um Kopf" wären heutzutage undenkbar, denn wie man in der Show "Quiztaxi" sehen und hören konnte, kannte eine Biologielehrerin einer Abiturklasse, die man als Telefonjoker erwählte, nicht einmal die grösste einheimische Wespenart. Die Pisastudie spricht ja auch für sich selbst. Wie sollen Kinder heutzutage auch lernen Lernen von Lehrern der 60/70er Generation, die in T-Shirts mit Aufdrucken wie "No Future" usw oder Irokesenschnitt herumliefen? Der Bildungsabsturtz unserer Gesellschaft ist in gang und nicht mehr aufzuhalten. Die täglichen Dokusoaps sind ein typischer Beweis.


#26 | burchi (Jahrgang 1962) | 25. Dezember 2010 - 14:16 Uhr
Das VON vor Joachim Bublath gehörte sicher zu Hoimar VON Dittfurth ;-)


#25 | Jutta (Jahrgang 1968) | 25. Dezember 2010 - 11:06 Uhr
Hallo alle zusammen,

ich wünsche schöne Feiertage und „rutscht gut rein“ ins Jahr 2011.

Die Sendung war wieder sehr interessant.

Bis nächstes Jahr
LG Jutta


#24 | siggi (Jahrgang 1960) | 25. Dezember 2010 - 3:21 Uhr
hilfe wo kann ich die origienale kindersendung zebulon aus den 60ern sehen?


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code 84QD:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Im Reich der wilden Tiere
- Kopf um Kopf
- Zwei Jahre Ferien

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Dezember 1974
Lieder in den Charts:
Far Far Away - Slade
Rock Your Baby - George McCrae
Kung Fu Fighting - Carl Douglas
Tränen lügen nicht - Michael Holm
You Ain't Seen Nothin' Yet - Bachman Turner Overdrive

Das lief im Kino:
James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt
Der lange Blonde mit den roten Haaren
Der Wilde Wilde Westen
Robin Hood (Disney)
Chinatown

Historische Ereignisse:
In Hamburg wird der neue Elbtunnel eingeweiht. Bis zum 30. Dezember ist die 3,325 km lange Unterwasserstraße den Fußgängern vorbehalten.

Im Fernmeldetechnischen Zentralamt in Darmstadt wird versuchsweise ein elektronisch gesteuertes Wählsystem installiert. Dabei ersetzt eine Tastatur die herkömmliche Wählscheibe.

Beim EG-Gipfeltreffen in Paris wird der Europäische Rat gegründet und die Schaffung einer Wirtschafts- und Währungsunion beschlossen.

In Griechenland entscheiden sich nahezu 70 Prozent der Wähler in einem Referendum für das Abschaffen der konstitutionellen Monarchie zu Gunsten der Staatsform einer Republik.

Senat und Repräsentantenhaus der USA untersagen Ex-Präsident Richard M. Nixon die Vernichtung der Watergate-Akten.

In Washington wird Nelson A. Rockefeller als Vizepräsident der USA vereidigt. Die Bestätigung durch das Repräsentantenhaus verzögerte sich durch Bedenken, ein bedeutendes Privatvermögen mit "der größten politischen Macht" zu verbinden.

Um Mitternacht des 24./25. Dezember eröffnet Papst Paul VI. mit der Eröffnung der Heiligen Pforte das Heilige Jahr. Nach Ablauf des Jahres wird das Jubeltor am Weihnachtsfest 1975 wieder zugemauert.


Aktuelle Gewinnspiele:
Hamilton - Undercover in Stockholm - Staffel 1

Feuer & Flamme - Staffel 4

Partnerseiten: