retro-tv
Folge 60: Hörzu 23/1973 - Fernsehprogramm von Juni 1973

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4

#31 | Paul (Jahrgang 1970) | 11. Juni 2011 - 18:58 Uhr
"Das Mädchen am Scheideweg" hört sich doch nicht nach Porno an. Allerdings finde ich in der dt. Lokalisation die Hauptdarstellerin "Sexana" zu nennen wirklich sehr merkwürdig.


#30 | Draho (Jahrgang 1962) | 11. Juni 2011 - 18:47 Uhr
Hi Ihr Zwei.
Henning - dein T-Shirt hat mich derart abgelenkt, dass ich nur mit einem 1/4-Ohr zugehört habe. Ich bin nämlich eni Riesenfan vom Speedy....
Zur 60.Sendung hätte ich zwar etwas mehr Pepp erwartet, aber egal - nicht immer kann man kreativ sein.
Das rote T-Shirt lässt mcih nciht los, passt aber irgendwann zur Saxana - wie sie ja in der CS-Version auch besungen wird. Die war doch rothaarig, soviel ich mcih erinnern kann, oder? Auf jedenfall wirklcih alles ein bisschen "sexistisch" am "Mädchen auf dem Besenstiel", so in der Retrospektive. Ein Klassiker eben, der mcih reizen würde, ihn in der Originalversion zu hören, wenn ich mich auch verdammt anstrrengen müsste, um alles zu verstehen (mein Vater war aus der CSSR). Die Barandov-Studios haben echt was auf dem Kasten gehabt; davon könnte sich heute manch ein Studio eine Scheibe abschneiden....
Die "Hitparade" habe ich immer mit "19.30h" in Verbdingung gebracht. Durch Euch wrude mein Gedächtnis wieder aufgefrischt, der Anfang war ja 18:45h. In den 70ern war ja auch die "Starparade" mit Rainer Holbe schon früher, d.h. um 19.30h, angesagt. Ich weiss gar nciht mehr, wann sich 20.15h als Haupt-Abend-Sendezeit eingebürgert hat. Das hing bestimmt nciht mit der Sommerzeit zusammen, die es ja bis in die 80er nur in Südeuropa gab....
Und das alternative "Sandmännchen" scheint mir aus heutiger Sicht eine Adaption bzw. eni Hommage an "Pan Tau" zu sein, der ja auch mit einer Bewegung sich anderswohin "beamen" konnte. Ich glaube aber kaum, dass sich die Kids damit identifizieren konnten: ein "gestricktes Krümelmonster" ist nicht jederman's Sache eben!
Alles in allem, das Speedy-T-Shirt hat den Inhalt dieser Sendung in den Schatten gestellt - für mich jedenfalls.
LG
Draho


#29 | Lutz (Jahrgang 1962) | 11. Juni 2011 - 17:39 Uhr
Die stets strickende "Oma aus Stuttgart" kenne ich auch noch. Sie war immer der Schlußgag der vom Süddeutschen Rundfunk dür das ARD-Familienprogramm produzierten "Sendung für die ältere Generation" die den Titel "Schaukelstuhl" trug.
Die Sendung lief meistens immer von 16:15 Uhr bis 17:00 Uhr, war also vor dem Beginn der "Kinderstunde" zu sehen, die von 17:00 Uhr an, bis zum Beginn der Tagesschau um 17:55 Uhr ausgestrahlt wurde.
Das West-Sandmännchen wurde seit seiner Erstausstrahlung von etwa 1962 an, von der Redaktion des Norddeutschen Werbefernsehens produziert. Es war übrigens eine ganze Zeit lang, bis etwa 1991/92 auch noch parallel zum Ost_Sandmännchen bei einigen dritten Programmen aus den Alt-Bundesländern zu sehen. Denn als Anfang der 90er Jahre die ARD-Regionalprogramme aufgelöst und zum ARD-Vorabendprogramm umfunktioniert wurden, platzierten die Programmverantwortlichen das West-Sandmännchen in dieses völlig andere Programm umfeld der dritten Programme.
Durch diesen Schritt gewann das West-Sandmännchen zwar zunächst mehr redaktionelle Eigenständigkeit, konnte sich auf Dauer aber trotzdem nicht gegen dort schon längst etablierte andere Vorschulsendungen wie "Sesamstraße", "Die Sendung mit der Maus" oder "Hallo Spencer" behaupten.
Aus diesem Grund verschwand dann der West-Sandmann auch aus den dritten Programmen der Alt-Bundesländer.
Und da sich der ORB, der MDR und auf Grund heftiger Prodeste der Zuschauer aus Mecklenburg-Vorpommern, mit der Verspätung von einem Monat, auch der NDR für die Übernahme des Ost-Sandmännchens entschieden hatten, verschwand das West-Sandmännchen damals dann leider Entgültig vom Bildschirm.


#28 | Sally (Jahrgang 1966) | 11. Juni 2011 - 12:26 Uhr
Eure Sendung,die ich eben gerade neu entdeckte hat mich zu Tränen gerührt und es ist genau wie einer meiner Vorgänger schrieb,man ist sofort wieder 10 mit Kakao und Badewanne.An die schwäbelnde Puppenoma hatte ich nie mehr gedacht und zack liefen die Tränen als ich sie sah,ich kann nicht sagen warum,nostalgische Gefühle wohl und das Bewusstwerden wie schnell die Zeit wirklich rennt.Je älter man wird umso mehr steigert sich dieser Eindruck,das macht auch etwas Angst


#27 | Stefan & Verena (Jahrgang 1972) | 11. Juni 2011 - 9:21 Uhr
Wir lieben Euch und Retro TV. Ihr bringt uns die Kindererinnerungen wieder :-) DANKE


#26 | Stefan (Jahrgang 1967) | 11. Juni 2011 - 3:12 Uhr
Hallo ihr lieben, das war mal wieder eine richtig tolle Sendung. Schön, dass ihr hier auch an Vladimir Mensik erinnert, der ja auch den Herrn Urban bei Pan Tau spielte. Das Mädchen auf dem Besenstiel war eine tolle Serie, wie so vieles aus dem Hause der ehemaligen CSSR. Und die ZDF-Hitparade - das war auch so eine Sendung, mit ich wie so viele aufgewachsen bin. Dieter Thomas Heck wird immer der "Mister Hitparade" bleiben. War eine klasse Zeit damals. Im übrigen liegt er derzeit mit Herzproblemen in der Klinik. Gute Besserung. Das "Sandmännchen international" hab ich in den 70ern nicht sehen können, da bei uns - ich wohne bei Bremen - als 3. Programm NDR/RB/SFB zu sehen waren. Dennoch hochinteressant, davon zu erfahren. Freue mich schon aufs nächste Mal.


#25 | Maik (Jahrgang 1968) | 11. Juni 2011 - 2:58 Uhr
Dieter Thomas Heck soll angeblich sehr krank sein.

http://starlounge.unterhaltung.msn.de/index.cfm?objectid=122302


#24 | Don (Jahrgang 1977) | 11. Juni 2011 - 0:17 Uhr
In der Hitparade wurde ja auch mal Nena derbe ausgepfiffen, weil sie gewonnen hatte, obwohl sie ganz schlecht sang.
Und wo der Roland Kraftwerk erwähnte, erinnerte ich mich daran, wie mal OK da mit "Okay" aufgetreten sind und man da immer zwei große Tonbandspulen sah.

@ Stanley @ Armin

Wahnsinn, an diese Testsendung kann ich mich auch dunkel erinnern!

@ manamiro

In den 80ern haben wir hier in Berlin nur Nord3 als drittes Programm empfangen. Und da wurde das West-Sandmännchen von "Wolf und Rüffel" ersetzt. Vom Gefühl her würde ich so 1988 sagen!


#23 | Darkstar70 (Jahrgang 1970) | 10. Juni 2011 - 22:52 Uhr
Mal wieder eine interessante Sendung. ZDF Hitparade, ja klar, auch häufig gesehen, obwohl überwiegend musikalisch grausam -nur meine Meinung ;)) -, da war die Disco schon ansprechender. Trotzdem: Kult ! Den Besenstiel und das Sandmännchen habe ich aber nicht mehr in Erinnerung.

Zu Vladimír Menšík: es ist m.M.n. definitiv Herbert Weicker, der dort spricht (auch bekannt als Stimme von Sidney Poitiers und Mr. Spock).


#22 | Wolfgang (Jahrgang 1964) | 10. Juni 2011 - 22:30 Uhr
@ Stephan
Herbert Lom wurde in den "Pink Panther" Filmen, zumindest in denen mit Peter Sellers, von Herbert Weicker gesprochen.

http://www.synchronkartei.de/index.php?action=show&type=actor&id=2392


#21 | manamiro (Jahrgang 1976) | 10. Juni 2011 - 21:50 Uhr
Das Sandmännchen West wurde meines Wissens nicht vom Sandmännchen Ost verdrängt, sondern bereits im Laufe des Jahres 1989, sprich vor dem 9. November, aus dem Programm genommen.


#20 | Stephan (Jahrgang 1969) | 10. Juni 2011 - 20:05 Uhr
Ihr habt den Schauspieler Vladimir Mensik hervorgehoben und als ich die Ausschnitte sah, fragte ich mich, wer denn wohl die Synchronstimme in dieser Version war (müsste die West-Synchro gewesen sein, denn die Stimme kenne ich u.a. auch als die deutsche Stimme von Herbert Lom in den Pink Panther Filmen) Habt ihr da ne Info?
Ansonsten tolle Sendung. Wie immer!


#19 | olaf m aus h (Jahrgang 1969) | 10. Juni 2011 - 18:03 Uhr
Also für mich ging eine Zeit lang nix über das West- Sandmännchen (Stw.:"und nun ins Bett und schlaft recht schön!")freue mich immer, es in Eurem Regal zu sehen.

Der Ost-Sandmann hatte aber dagegen diverse Einspieler, die mir im Gedächtnis geblieben sind (ungelöst für mich ist bis heute, welches Wesen Pitiplatsch verkörperte, der einfach großartig war. Das hat damals in unserer Familie für heiße Diskussionen gesorgt.) Irgendwie hätte Piti auch mal einen Beitrag verdient, das kannste glooben:-)

Das Mädchen auf dem Besenstiel ist natürlich auch ein Klassiker und Ihr würdigt es zu recht, wie ich finde!

Sandmännchen international konnte man bei uns nicht empfangen, ich finde allerdings den Beitrag ausgesprochen unterhaltsam!

Immer weiter so Jungs, immer wenn ich Eure Sendung sehe werde ich schlagartig wieder ca. 10 Jahre alt und es entfaltet sich irgendwie ein Gefühl wie warmer Kakao und Badewanne!


#18 | Stanley | 10. Juni 2011 - 17:56 Uhr
@Armin:
Die URL kannte ich bereits, ich bin durch das (zufällige) Finden des Videos überhaupt erst wieder auf das Thema aufmerksam geworden (War schon ein interessantes Wiedersehen nach über 20 Jahren).

Trotzdem vielen Dank. So manchem wird die Info außerdem auch neu sein. Hätte die URL auch gleich selbst angeben können, hatte es aber leider vergessen.


#17 | Armin (Jahrgang 1967) | 10. Juni 2011 - 17:34 Uhr
@Stanley: Die Stereo-Versuchssendung findest Du unter http://video.google.com/videoplay?docid=3878958518011014170#
Die Promo (würde man heute sagen) wurde nachmittags mehrfach wiederholt und füllte die Lücke zwischen Vormittags- und Vorabendprogramm


#16 | Stanley | 10. Juni 2011 - 17:04 Uhr
Kann euch nur loben: Ihr habt seit einiger Zeit in Sachen Infos wie Moderation ein wirklich ordentliches Niveau erreicht und habt es auch diesmal wieder gehalten.
Von den Themen kannte ich bisher nur die Hitparade, und die hat für mich auch nur in den frühen 80ern eine Rolle gespielt. Trotzdem oder gerade deshalb war es (wieder mal) eine interessante Sendung für mich.

Jetzt noch ein vielleicht etwas spezieller Vorschlag: Das ZDF sendete in den 80ern lange nachmittags eine Testsendung für Mehrkanalton. Ich hab diese damals x-mal gesehen, allein schon weil es sonst um die Uhrzeit nichts gab, und sie hat sich tief in mein Gedächtnis gebrannt.
Heute weiß ich, dass ich da nicht der einzige bin ("Du bist nicht David" - da klingelts doch sicher bei so manchem). ich würde sogar fast sagen, dass diese Sendung eine TV-Generation mitgeprägt hat. Deshalb fänd ich es gut, wenn ihr mal auf dieses Thema eingehen würdet, auch wenn es wohl nicht ganz in euer Konzept passt.


#15 | Armin (Jahrgang 1967) | 10. Juni 2011 - 16:32 Uhr
Als die NDW die Hitparade eroberte war von einem "Skandal" die Rede. Konventionelle Schlagersänger wurden auf die hinteren Plätze verdrängt.

Das Sandmännchen International würde ich meine Kinder nicht sehen lassen. Da sind ja Albträume vorprogrammiert. Es macht mehr den Eindruck eines hinterhältigen Koboldes.


#14 | wernienchen (Jahrgang 1972) | 10. Juni 2011 - 15:56 Uhr
Wieder mal eine sehr informative Sendung!

Das Sandmännchen International war dabei wirklich der Knaller und gleichzeitig muß es das Sandmännchen gewesen sein, was mich als kleines Kind zum weinen gebracht hat und sich nachhaltig ganz hinten in meinem Kopf verankert hatte. Dank eurer Sendung kann ich das jetzt sogar zuordnen >:o)
Ich konnte mich nämlich nur noch ein ein dickes Sandmännchen erinnern, das über Bahngleise ging und es war nicht das von mir geliebte West-Sandmännchen. Einfach über Bahngleise laufen passt zum Internationalen ja auch viel besser - läuft es doch auch einfach an der Autobahn rum >:o)

Welches Kind wollte solche Rahmengeschichten sehen, kurz bevor es schlafen sollte?! *kopfschüttel*

Und ja, der Strickanzug ist der absolute Hammer!


#13 | Hannes (Jahrgang 1970) | 10. Juni 2011 - 13:29 Uhr
Danke dass Ihr das Sandmännchen International augegraben habt. War es also doch kein Hirngespinst ;)


#12 | Sebastian (Jahrgang 1981) | 10. Juni 2011 - 13:15 Uhr
Lustige Sendung ...(die Uschi Glas Sprüche konntet ihr euch nicht verkneifen :) ... )ich würde erst ende der 80´er TV fan aber schön zu sehen was die Leute geschaut haben.Vom internationalen Sandmännchen habe ich vorher nie etwas gehört,wieder was gelernt,danke ^^

Tschüß


#11 | seventy (Jahrgang 1970) | 10. Juni 2011 - 13:00 Uhr
Hat einer hier noch ne Oma die stricken kann???
Ich bräuchte dringend so einen Ganzkörperanzug mit angenähten Ärmeln!!!
-Ich schmeiss mich weg, unglaublich....

Liebe Grüße,

Thorsten.

Die hier kannst Du nicht mehr fragen - der zugehörige Puppenspieler Albrecht Roser ist leider vor ein paar Wochen verstorben. Von ihm stammten auch viele Puppen aus "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt".

Danke für diese Gelegenheit, an den "Grandsegnieur des deutschen Puppenspiels" und an seine schwäbelnde Strick-Oma zu erinnern.


#10 | Jutta (Jahrgang 1968) | 10. Juni 2011 - 12:28 Uhr
Hallo ihr zwei,

wieder schöne Erinnerungen.
Die ZDF Hitparade mit Dieter Thomas Heck war natürlich der „ Knaller“, jedoch so schlecht fand ich die paar Sendungen mit Viktor Worms auch nicht, war halt ein völlig neues Konzept.
Upps „das Sandmännchen international“ was war dass denn??
Obwohl ich in „West Berlin“ aufgewachsen bin, habe ich als Kind immer am liebsten das Ost - Sandmännchen gesehen, die Geschichten und auch die Figur fand ich viel schöner als die beim West – Sandmännchen.
Und das Mädchen auf dem Besenstiel war seinerzeit fast unübertrefflich.
LG Jutta


#9 | Manuela | 10. Juni 2011 - 12:26 Uhr
Das Sandmännchen meiner Kindheit! Ich habe bestimmt die letzten 30 Jahre nicht mehr an diese Sendung gedacht, aber ich habe sowohl die Musik als auch das "Stricksandmännchen" sofort erkannt. Ich wohne im Ruhrgebiet, daher konnte ich WDR empfangen, aber das Sandmännchen gab es trotzdem nur selten, das unser SW-Fernseher nur 2 Speicherplätze hatte und mein Vater nur sehr ungern die Einstellung verändert hat (ARD und ZDF waren natürlich eingestellt, für WDR mußte man an einem Rad für den Sendersuchlauf drehen).

Ich freue mich immer auf eure neue Folge und hoffe, dass ihr noch viele gute Sendungen ausgrabt.


#8 | Claudia (Jahrgang 1967) | 10. Juni 2011 - 11:04 Uhr
Auch ich bin mit der ZDF-Hitparade aufgewachsen. Über die Wiederholung der alten Sendungen in 3sat oder im ZDF-theaterkanal habe ich mich immer gefreut - ganz besonders über die allererste Sendung von 1969 in Farbe.

Aber warum wurden immer nur die erste Sendung der Hitparade und die Ausgaben ab 1972 gesendet?
Jetzt weiß ich es: Die Ausgaben 2 bis 25 (1969 - 1971) sind damals auf schlechtem Bandmaterial aufgezeichnet worden und sind unwiderruflich zerstört. Sehr schade! Genau so wie die Tatsache, dass einige Shows und Musiksendungen aus Platz- und Materialgründen überspielt oder gelöscht worden sind...


#7 | Wolfgang (Jahrgang 1964) | 10. Juni 2011 - 11:02 Uhr
Das war wieder eine schöne Folge.

Wenn ich mir die alten Hitparade-Folgen vom Theaterkanal ansehe, dann fällt auf, dass die Einblendungen "Bitte nicht wiederwählen" mit der Zeit immer größer und auffälliger wurden. Offensichtlich hatten da einige Probleme damit, das zu beachten.

Da wäre es doch logisch gewesen, die betreffenden Titel im Schnelldurchlauf gar nicht mehr anzuspielen. Aber darauf ist damals wohl niemand gekommen.


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code IEPI:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- Das Mädchen auf dem Besenstiel
- Die ZDF-Hitparade
- Sandmännchen international

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Juni 1973
Lieder in den Charts:
Get Down - Gilbert O'Sullivan
Mama Loo - Les Humphries Singers
Flying Through The Air - Oliver Onions
Der Junge mit der Mundharmonika - B. Clüver
Ein Festival der Liebe - Jürgen Marcus
Immer wieder sonntags - Cindy & Bert
Whisky In The Jar - Thin Lizzy

Das lief im Kino:
Getaway
Gruft der Vampire
Zakato - Die Faust des Todes
Auch die Engel essen Bohnen
Oh Jonathan, oh Jonathan!
Pink Floyd: Live at Pompeii

Historische Ereignisse:
"Solar One", das erste vollständig durch Solarenergie versorgte Haus, wird in den USA der Öffentlichkeit präsentiert. Heute steht es unter Denkmalschutz.

Helmut Kohl wird zum Vorsitzenden der CDU gewählt.

Diktator Georgios Papadopoulos ruft in Griechenland die Republik aus.

Der Geldautomat wird patentiert.


Aktuelle Gewinnspiele:
Die Kinder vom Alstertal - Staffel 1

Suits - Season 9

Partnerseiten: