retro-tv
Folge 125: Hörzu 22/1972 - Fernsehprogramm von Mai 1972
Themen der Folge:

- Raumschiff Enterprise

Kaufempfehlungen

Aktuelle Gewinnspiele:
Heinz Erhardt Box & Geld sofort

Alles Atze - Die komplette Serie

Inspector Banks - Staffel 2

Game of Thrones - Staffel 4

Atlantis - Staffel 1

Partnerseiten:
























Kommentare zur Sendung
-----------------------------------------------------------------------------------
In den Kommentaren blättern: Seite 1 2
-----------------------------------------------------------------------------------
#28 | draho (Jahrgang 1962) | 27. März 2015 - 22:55 Uhr
Wow - Star Trek is back, dazu noch auf retro-tv - suberba! Vielen Dank Jungs, das war echt der Hammer. Wie habe ich diese Serie geliebt. Und nicht nur ich als Kind - in der Schule war einer meiner Schulkameraden, Roger, Profi darin, die USS Enterprise fast tagtäglich aus Langeweile in die Schulhefte exakt zu kritzeln, samt Inschrift, sehe ich heute noch vor mir...."Star Trek", "Bonanza" und "Columbo" schienen in jenen Tagen die einzigen Serien zu sein, die uns Kids ein wenig Abwechslung boten.... Auch meine Eltern fieberten jeder Folge nach. Tja, das war eben die Zeit. Ich war natürlich abwechselnd Fan von Kirk, Pille und Scottie - never ever von Spock! Wenn ich den sah, lief mir eine Gänsehaut über den Rücken. Bis heute habe ich mich mit dem nicht angefreundet, obwohl mich die Kinofilme irgendwie mit dem Spitzohr versöhnten.
Roddenberry gebührt wirklich Respekt: seine Serie gruselt einen nie. Man freut sich richtig auf die Zukunft, wogegen andere Serien wie "Galactica" und "Star Wars" einem das Fürchten lehren können. Aber zugegeben, in den späteren "Star Trek"-Kinofilmen - nach wie vor habe ich keine Ahnung von der "next Generation" noch von "deep space nine" und wie sie alle heissen - wurde mir die Freude an die Zukunft vergrault. Plötzlich tauchten da Remulaner & Co. auf, Special-Effects nahmen über Hand und "degradierten" Kirk & Co. zu Statisten auf der Brücke. Schade eigentlich, aber alleweil sehenswert. Auch heute habe ich das Gefühl, wenn mir eine Folge oder ein Kinofilm der alten "Enterprise" unterkommt, zuhause zu sein: bei lieben, fernen Onkeln, die leider sehr selten vorbeikommen, aber mit denen es kaum Langeweile gibt. Das Zauberwort: "Einer für alle, alle für einen". Wahrscheinlich ein Slogan, der auf viele Sixties, "Wohlfühlserien" zutrifft, wo die Familie, die heile Welt, das Zentrum ist, und das "Böse" nie gewinnt.
Was mir noch an der "Enterprise" gefiel? Die Uniformen natürlich! Farbe, Plüsch, Rang und Ordnung, ein bisschen Militär, ein bisschen Western und eine Prise SciFi. Das Beste war immer natürlich das Beamen und gelegentliche "Ausflüge" in das Heute der Sixties....
Die Rivalitäten von Kirk & Spock sind legendär. Shatner hat das mal in einem Interview zugegeben. Original-Zitat: "Keiner konnte mich damals leiden. Ich war ja ein arrogantes Arschloch, das alle von oben herab damals behandelte, und das tut mir heute leid." Und dennoch: diese "Arroganz" fand ich immer gut. Irgendwie stehe ich auf Männer von jenem Schlag.
Jungs - Super-Wurf diese Folge. Macht weiter so. Bin neugierig auf das nächste Kabinettstückchen.
Byebye
Draho

-----------------------------------------------------------------------------------
#27 | Andy (Jahrgang 1962) | 27. März 2015 - 22:49 Uhr
Der Sendeplatz war genau der richtige im ZDF! Samstag war Badetag - danach dann im Frotteemantel Raumschiff Enterprise schauen, genauso cool und lässig wie Kirk. :)

Vielen Dank für dje vielen auch mir neuen Hintergrundinfos. Auch wenns jeder Trekkie weiß möchte ich auch gerne noch einmal auf das vertretene absolut humanistische Weltbild in der Serie hinweisen, das mich von Anfang an gefesselt hat.

Faszinierend!

-----------------------------------------------------------------------------------
#26 | Uwe (Jahrgang 1970) | 27. März 2015 - 11:15 Uhr
Auch von mir großes Lob für diese Folge!

Die Enterprise weckt bei mir großartige Kindheitserinnerungen. Man saß wie gebannt vor dem Gerät und nahm das alles natürlich auch sehr ernst. Und hinterher spielte man es draußen nach. Besonders populär bei uns war der berühmte Spock-Griff, bei dem der andere dann immer auf den Boden fallen musste. :-)

Schade nur irgendwie, dass ihr nicht den Original-ZDF-Vorspann gezeigt habt. Den scheint es heute nirgends mehr zu geben (auch bei ZDF neo nicht). Da waren die Texteinblendungen deutsch und die Musik anders geschnitten.
Auch der Ausschnitt, den ihr gezeigt habt, stammt nicht aus einer ZDF-Folge, sondern aus einer, die erst in den 80ern für SAT-1 synchronisiert wurde (teilweise mit anderen Stimmen als beim ZDF).

Dass das ZDF Raumschiff Enterprise eher als Kinder- oder Jugendserie verstanden hat, bewies zum Teil auch die Synchronisation, die teilweise mit hinzugedichteten flapsigen Sprüchen aufwartete (wie es ja Anfang der 70er auch Mode war, siehe „Die Zwei“).
Die deutschen Dialoge stammten übrigens von Kurt E. Ludwig, der Stimme von „Scotty“, der sich daraufhin auch mit dem Darsteller James Doohan anfreundete.

-----------------------------------------------------------------------------------
#25 | New Number 2 (Jahrgang 1970) | 27. März 2015 - 10:41 Uhr
Bravo, sehr feines Retro-TV und absolut geniale Ironie: Da geht's 20 Minuten um Raumschiff Enterprise und Henning trägt ein "Captain Future"-Hemd! Ich find's lustig!

-----------------------------------------------------------------------------------
#24 | Maik (Jahrgang 1968) | 25. März 2015 - 9:24 Uhr
Ich bin der Meinung, dass ich mich in Sachen Star Trek halbwegs gut auskenne.
Aber dank Retro-tv habe ich sogar noch etwas dazu gelernt!
Da habt ihr wirklich gründlich recherchiert.
Hut ab!

-----------------------------------------------------------------------------------
#23 | Ulrich (Jahrgang 1956) | 24. März 2015 - 16:31 Uhr
Hallo zusammen!

Wie schön, dass Henning und Paddy endlich wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht sind! Ich vermute aber, dass sie nicht auf der faulen Haut gelegen haben. Wahrscheinlich haben sie schon Vorbereitungen für die nächsten retro-tv-Folgen getroffen.

Das war wieder eine sehr gut gemachte Folge mit interessanten Hintergrundinformationen, die für mich zum größten Teil neu waren.

Ein großer Fan von "Raumschiff Enterprise" war ich nie, was sicher auch damit zu tun hatte, dass die Serie zeitgleich mit der Sportschau gesendet wurde. Trotzdem habe ich mir einige Folgen angesehen und fand die Serie nicht so gut wie "Raumpatrouille". Mir war sie auch zu amerikanisch. In den 60er Jahren hatte ich mir noch viele amerikanische Serien mit Begeisterung angesehen, doch zu Anfang der 70er war bei mir das Interesse daran verflogen. Interessant ist, dass die deutsche Serie "Raumpatrouille" nur neun Tage nach dem US-Start von "Raumschiff Enterprise" erstmals gesendet wurde.

Die gezeigte Hörzu habe ich auch in meiner Sammlung. Leider ist sie nicht mehr vollständig. Ich habe damals viele Sachen daraus ausgeschnitten und hätte jetzt gern wieder eine vollständige Ausgabe. Bei eBay habe ich bis jetzt vergeblich danach gesucht.

-----------------------------------------------------------------------------------
#22 | Ingo (Jahrgang 1968) | 24. März 2015 - 15:27 Uhr
Hallo Ihr Beiden,

einfach super euer retro-tv.
Die Arbeit die Ihr macht, mit den ganzen Hintergrundinformationen,
ist einfach bemerkenswert.
Da werden alte Jungenderinnerungen wach.
Ein wirkliches Highlight in der heutigen Zeit.

Vielen Dank und macht weiter so

-----------------------------------------------------------------------------------
#21 | Matthias (Jahrgang 1969) | 23. März 2015 - 19:46 Uhr
Eine schöne Folge. Als alter Trekker kenne ich mich - wie ich meine - ganz gut aus und ihr habt wirklich gute Recherche geleistet. Allerdings dachte ich immer, es waren die Desilu - Studios und nicht NBC, die die Serie damals produzierten. Was die Freundschaft zwischen Nimoy und Shatner angeht, können wir nur spekulieren, aber es heißt, dass ihre Freundschaft inzwischen "echt" war. Das lag wohl auch daran, dass Shatner seine alkholabhängige Frau damals verlor (sie ertrank im Swimming-Pool) und das der Ex-Alkoholiker Nimoy zunächst ihr, später Shatner sehr zur Seite stand, um die darauf folgend sehr schwere Zeit zu überstehen. Habt ihr gut gemacht, wie immer ;)

Das produzierende Studio war Desilu, aber NBC das Sendernetzwerk, das die Produktion finanziert hat.

-----------------------------------------------------------------------------------
#20 | Andi (Jahrgang 1966) | 23. März 2015 - 10:52 Uhr
Ich dachte schon euch gibt es gar nicht mehr, oder ihr hättet das Handtuch geschmissen.
Aber ist schön, dass es euch doch noch gibt.
Hoffendlich haltet ihr Wort und lasst nicht wieder 3 Monate bis zur nächsten Folge vergehen.

-----------------------------------------------------------------------------------
#19 | Maik (Jahrgang 1968) | 23. März 2015 - 6:35 Uhr
Retro-tv = einer von wenigen Lichtblicken, die das Internet noch zu bieten hat!

Warum erscheint retro-tv nicht (wieder) häufiger?

-----------------------------------------------------------------------------------
#18 | Volker (Jahrgang 1957) | 22. März 2015 - 21:58 Uhr
Als großer Raumschiff Enterprise-Fan, der alle 79 Classic-Folgen auf DVD hat, bin ich von dieser Ausgabe von retro-tv natürlich besonders begeistert!
Da kann ich nur noch sagen: "Faszinierend!".
Das Warten hat sich gelohnt, ihr seid galaktisch gut :-)

-----------------------------------------------------------------------------------
#17 | Jutta (Jahrgang 1968) | 22. März 2015 - 16:46 Uhr
Klasse Folge, hat mit wirklich sehr gut gefallen. Obwohl ich mehr ein Fan von TNG bin, kenne ich natürlich auch die Folgen von der Enterprise. Super!!
Na dann, bis bald....
LG Jutta

-----------------------------------------------------------------------------------
#16 | Siegmar (Jahrgang 1963) | 22. März 2015 - 15:56 Uhr
So, jetzt hab ichs gesehen. Satte 20 Minuten! Na, da habt Ihr aber wieder aufgeholt...:-)
Sehr schöne, solide Folge. Und natürlich ein Thema, bei dem ich mich auch gewundert habe, dass es noch nie Thema gewesen sein soll...
Weiter so!

-----------------------------------------------------------------------------------
#15 | Stanley (Jahrgang 1973) | 22. März 2015 - 14:13 Uhr
Freut mich dass ihr wieder da seid, und das in gewohnter Qualität. Enterprise habe ich als Kind recht gern gesehen, ab und zu wenn ich in der Stimmung bin geht es auch heute noch. Richtig ernst genommen hab ich es damals schon nicht, wie einige da ganz ernshaft regelrecht eine Religion draus machen, das find ich schon einigermaßen lächerlich. Dazu gab es ja schon in den 80ern eine netten Sketch von "Saturday Night Live" (mit W. Shatner persönlich!). Stichwort "Get A Life!"

So, und jetzt lasst uns bitte nicht wieder ein Vierteljahr oder noch länger warten. ;-)

-----------------------------------------------------------------------------------
#14 | Siegmar (Jahrgang 1963) | 22. März 2015 - 12:40 Uhr
Na, das ist ja wohl ein genialer Wiedereinstieg!
Welche Folge hätte jetzt besser gepasst, als diese?
Jetzt bin ich mal gespannt, was es darin zu entdecken gibt.
retro-tv: LLAP

-----------------------------------------------------------------------------------
#13 | Holger (Jahrgang 1963) | 22. März 2015 - 11:25 Uhr
Hallo ihr zwei,
Tolle Folge ( auch der Ton einwandfrei), noch eine Ergänzung. Teile des Pilotfilms- The cage wurden später für die Folge Talos 4 - Tabu verwendet. Dadurch wurde Kapitain Pyke der erste Kapitain der Enterprise und Föderer von Kapitain Kirk an den er später das Komando übergibt ( zu sehen im Raumschiff Enterprise Film von 2009). Es ist wohl eines der Erfolgsgeheimnisse dieser Serie, dass immer wieder Handlungsstränge aus alten Folgen aufgenommen wurden und "weitergesponnen" wurden, was eine gewisse Faszination auf die Fans ausübt.
Macht weiter so !

-----------------------------------------------------------------------------------
#12 | Thomas Janak (Jahrgang 1967) | 22. März 2015 - 2:38 Uhr
GENIAL!!!!

-----------------------------------------------------------------------------------
#11 | outrunner (Jahrgang 1972) | 21. März 2015 - 21:08 Uhr
Sehr gute Sendung. Da wird man direkt wieder jung. Macht weiter so. Schliesslich sind solche Sachen ja schon ein Kulturgut und würdigenswert, was man von DSDS und Co nicht behaupten kann.

-----------------------------------------------------------------------------------
#10 | Arno Nühm (Jahrgang 1962) | 21. März 2015 - 19:13 Uhr
Hi ihr 2

Erstmal : Live long and prosper, Mr. Spock!

Klasse, Danke war wieder mal ein Volltreffer.

Was soll ich viel schreiben, einfach schee wars.

Grüssle , auch amdie Retro Fans

-----------------------------------------------------------------------------------
#9 | René (Jahrgang 1965) | 21. März 2015 - 17:49 Uhr
Hallo das war wiedermal eine ganz tolle Sendung freue mich jetzt schon auf die nächste

-----------------------------------------------------------------------------------
#8 | Birgit (Jahrgang 1974) | 21. März 2015 - 17:27 Uhr
Toll mal wieder von euch eine Folge zu sehen!!! Mich hats auch gewundert...Star Trek noch gar nicht angeschnitten??? War eine super Folge, bin zwar nie Classic Fan gewesen, dafür aber TNG und DS9 um so mehr....

Schade, das ihr so eine lange Auszeit hattet, ein Special zum 50th Anniversary von Doctor Who wäre toll gewesen. Das Thema hattet ihr zwar schon, ist aber schon ein paar Jährchen her.

Freu mich, wenn es wieder öfter Retro-TV gibt...guck schon seit der ersten Folge!!!

-----------------------------------------------------------------------------------
#7 | Kurt (Jahrgang 1956) | 21. März 2015 - 17:24 Uhr
Glückwunsch - Gut hemacht.
Siehste: Wir Deutschen hatten im Fernsehen Raumpatrouille zuerst. Dann erst kamen die unendlichen Weiten aus den USA (Auf den Bildschirm bei uns zumindest.

Super macht weiter so!!!!!

-----------------------------------------------------------------------------------
#6 | CLINT (Jahrgang 1974) | 21. März 2015 - 8:59 Uhr
Glückwunsch zu dieser wirklich geilen Folge. Die lange Wartezeit hat sich voll gelohnt!

-----------------------------------------------------------------------------------
#5 | Darkstar1970 (Jahrgang 1970) | 21. März 2015 - 1:00 Uhr
Klasse Folge! Interessanter SA damals, da gab es Beat Club, Kennen Sie Kino, die Disco und Raumschiff Enterprise. Und das an einem Tag. Zu Enterprise könnte man eine 5 Std-Folge machen (alleine schon was das ZDF alles mit der Serie angerichtet hat und viele andere Dinge), aber in der Kürze liegt die Würze.

-----------------------------------------------------------------------------------
#4 | Glenn (Jahrgang 1976) | 20. März 2015 - 22:13 Uhr
Juhuuu - Flash Player is auch dabei - voll retro -_-

-----------------------------------------------------------------------------------
In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2
-----------------------------------------------------------------------------------

Neuen Kommentar schreiben:
Name:    Geburtsjahr:       Code  GS3V 




Teilen:

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Mai 1972
Lieder in den Charts:
Poppa Joe - Sweet
How Do You Do - Windows
Beautiful Sunday - Daniel Boone
Sacramento - Middle Of The Road
Samson And Delilah - Middle Of The Road
Am Tag als Conny Kramer starb - Juliane Werding
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo - Christian Anders

Das lief im Kino:
Gamera gegen Jiggar - Frankensteins Dämon bedroht die Welt
Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes
Vier Fäuste für ein Halleluja
Jungfrauen-Report
Claires Knie

Historische Ereignisse:
Ceylon erhält eine neue Verfassung und wird eine Republik unter dem Namen Sri Lanka.

Richard Nixon und Leonid Breschnew unterzeichnen die SALT I Verträge.

Eine Douglas DC-8 stürzt während des Landeanflugs in Palermo (Italien) gegen einen Berg. Dabei starben alle 115 Personen an Bord.

Der US-amerikanischer Schauspieler Dan Blocker (Hoss aus Bonanza) stirbt am 13. Mai 1972 im Alter von 43 Jahren.