retro-tv
Folge 134: Hörzu 52/1989 - Fernsehprogramm von Januar 1990

Kommentare zur Sendung


In den Kommentaren blättern: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

#281 | Maren (Jahrgang 1973) | 17. Januar 2019 - 22:24 Uhr
@280 #gummibär
Ja, die Mashgesichter nerven mich auch - mehr als der Umstand, dass so selten etwas Neues kommt...mochte diese Serie noch nie und hoffe nach wie vor, dass das Geheimnis des 7. Weges als nächstes dran ist.


#280 | gummibär (Jahrgang 1994) | 16. Januar 2019 - 11:54 Uhr
oh! oh! oh! wie lange werden wir uns jetzt wieder die 8 mashgesichter hier ansehen müssen..............


#279 | fabian (Jahrgang 1978) | 13. Januar 2019 - 10:50 Uhr
hallo @rolf & @don,

dann war das also doch keine illusion von mir ;)

vielen dank schon mal für eure ideen, werde mich da mal reinknien.

ich weiß nur noch soviel: draußen lag schnee, ich zu besuch bei meiner oma und dann diese bizarre sendung mit dem moderator, der mit den kinder diese burg erstellte. am schluss konnte man diese glaube ich auch im studiohintergrund am bluescreen sehen und alle waren hin und weg darüber :) science fiction total.

die titel würde dazu ja passen.

wie seltsam, sich nach so vielen jahren plötzlich daran zu erinnern.


#278 | Don (Jahrgang 1977) | 13. Januar 2019 - 9:55 Uhr
@#276 | fabian
Wirklich weiterhelfen kann ich Dir nicht, nur bestätigen, dass es diese Sendung/dieses Projekt wirklich mal gab, denn auch ich kann mich daran erinnern.
Ich hatte so einen Titel wie "Wolkenkuckucksheim" im Kopf, aber da kam bei Google nichts Brauchbares zum Vorschein.


#277 | Rolf (Jahrgang 1975) | 13. Januar 2019 - 8:08 Uhr
@#276 fabian
Ich erinnere mich auch an eine Sendung, wo immer so ein Traumschloss aus verschiedenen Elementen zusammengestellt wurde. Irgendwo im Hinterkopf schwirrt mir der Name "Simsalabim Bam Bum" herum. Die Google-Suche ergab, dass es sich dabei um ein interaktives Fersehspiel gehandelt hat. Aber von dem Schloss wird leider nirgendwo was erwähnt. Vielleicht hab ich mich auch geirrt. Ist ja schon sehr lange her.


#276 | fabian (Jahrgang 1978) | 11. Januar 2019 - 21:14 Uhr
hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach einer sendung aus der mitte der 80er jahre, habe aber leider nur sehr wenige hinweise für euch. vielleicht könnt ihr es ja trotz dessen zuordnen?

ich glaube es war eine mini-serie für kinder (ard, ev zdf), die aber nur einmalig ausgestrahlt wurde (ich denke winter oder frühjahr 85, 86 oder 87). es ging darum, sich ein traumschloß zu bauen, das dann auch visualisiert wurde. das war die zeit, in der computereffekte noch in den kinderschuhen steckten, man sich aber trotzdem nicht vorm experimentieren scheute ;)

ich wüßte zu gerne, wie diese sendung hieß.


#275 | Don (Jahrgang 1977) | 7. Januar 2019 - 20:06 Uhr
In Patty, schon klar. Und dies geschah vermutlich bei McDonald's.


#274 | Nina Moghaddam (Jahrgang 1980) | 7. Januar 2019 - 15:00 Uhr
Ich habe mich total in Patty Kroetz verliebt, denn er ist einfach mein Traummann.


#273 | Don (Jahrgang 1977) | 3. Januar 2019 - 23:41 Uhr
Eine der von mir im 20. Adventskalender-Türchen aufgestellten Prognosen über das letzte Lied auf VIVA hat sich ja sogar bewahrheitet.
Es war "Zu geil für diese Welt" von den Fantastischen Vier.

https://www.youtube.com/watch?v=m53sm1_Upks


#272 | Stanley (Jahrgang 1973) | 3. Januar 2019 - 19:30 Uhr
@#270 Maik (und alle die sich sonst noch für den archivierten Weihnachtskalender interessieren):
Nein, kommentieren kann man dort nicht mehr. Seiten werden im Internet Archive als quasi Zeitdokumente gespeichtert, zu dem Stand zu dem sie jeweils dort abgelegt werden.


#271 | Maik (Jahrgang 1968) | 3. Januar 2019 - 2:36 Uhr
"Bandersnatch" ist im übrigen auch für retro-Fans interessant, denn es spielt weitgehend im Jahr 1984.

Wohlgemerkt, es ist nicht meine Abscht, Werbung für eine kostenpflichtige Streaming-Plattform zu betreiben.
Ob man sowas nutzen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Soweit ich mich erinnere, bieten die auch ein kostenloses Probe-Abo an.


#270 | Maik (Jahrgang 1968) | 3. Januar 2019 - 2:19 Uhr
Den Adventskalender andernorts zu sichern, war eine gute Idee von Stanley.
So bleiben uns die Clips erhalten.

Leider scheint dort im Nachhinein die Kommentarfunktion nicht mehr nutzbar zu sein.
Daher an dieser Stelle noch ein Nachtrag zum Türchen vom 11.12. ("Die Krimistunde"):

Vor Kurzem habe ich auf Netflix das Format "Black Mirror" entdeckt.
Ebenso wie seinerzeit "Die Krimistunde" liefert auch "Black Mirror" mehrere intelligent erzählte in sich abgeschlossene Episoden und spart auch nicht mit bitterbösen Pointen. Wer "Die Krimistunde" mochte, wird dort in jedem Fall auf seine Kosten kommen. Das absolute Highlight ist die Episode "Bandersnatch". Hier hat der Zuschauer selbst die Möglichkeit, den Fortgang der Handlung per Mausklick zu bestimmen.


#269 | Stanley (Jahrgang 1973) | 2. Januar 2019 - 9:13 Uhr
@#264 Stefan H:
Danke dass du drauf aufmerksam gemacht hast. Ich hätte gar nicht daran gedacht das auch hier zu posten.

@#266 Don:
Nichts zu danken. Ich hab das Archivieren nicht zuletzt auch für mich selber getan.
Dir und allen anderen ebenfalls ein frohes 2019.


#268 | Draho (Jahrgang 1962) | 1. Januar 2019 - 14:23 Uhr
Ach so, jetzt fällt mir ein, wie der Titel des Textes zu MASH hiess: *Suicide is painless". Wusste denn der Sohn von Robert Alman, der Texter Mike, um was es im Film geht?


#267 | Draho (Jahrgang 1962) | 1. Januar 2019 - 14:14 Uhr
Was Ihr seid wieder online? Ich dachte, nach dem 24.12. - dem letzten Adventstürchen - ist retro-tv weg vom Fenster? Andererseits, schön, wieder einen Beitrag zu sehen. Aber wenn ich die Kommentardaten betrachte, dann weiss ich, dass ich mein Déjà-vu mich nicht geirrt hat: Ihr wart 2017 damit schon online! Aber egal. Ich finde den Beitrag passend für die Abnabelung vom Adventskalender.
Zu "MASH" habe ich ein zwiespältiges Verhältnis: einerseits mag ich die Atmosphäre (Arztmilieu), andererseits "hasse" ich die comedy, die fast ins Lächerliche abdriftet. Die deutsche Synchronisation hätte auch einen Preis verdient, als beste ausländische Synchro oder so. Aber da es das ja nicht gibt, ist es allein schon wegen der deutschen Synchro ein Klassiker. Die Stimmen passen zu Charakteren.
Bis ich Euren MASH-Beitrag nochmals gesehen habe, dachte ich immer, "Trapper John, M.D." sei der einzige, legale, autorisierte Spin-off oder besser gesagt, die Fortsetzung von "MASH". Denn: Trapper John M.D. gefiel mir immer viel besser als MASH, da es irgendwie ruhiger, harmonischer zuging. Chaotische Charaktere fehlten dort; der Alltag des Vet-Doc hatte ihn hier eingeholt. Und Pernell Roberts, der Adam aus "Bonanza", Jittle Joes grosser Bruder, passte in die Rolle. Ich glaube nicht, dass Alan Alda seinen Korea-Trapper - oder war Alan Alda Hawkeye? - in die 80s hätte transferieren können - ebenso Mike Farell nicht. San Francisco als Location, die "Titanic", das Wohnmobil von Gonzo, dem Kumpel von Trapper, als Zentrum und Rückzugsort auf dem Parkplatz des Hospitals usw. finde ich sehr gelungen. Die Buchvorlage würde mich also sehr reizen, zu lesen.
Apropos Korea-Krieg: bis vor einigen Jahren hasste ich Kriegsfilme. Aber man/frau wird älter. Und seit ich William Holden zu meinem Lieblingsschauspieler erkoren habe, konnte ich mich mit diesem Genre anfreunden. "Die Brücken von Toko-Ri" fände ich als Einstieg für "Mash" passend. Auch hier gibt’s kein Happyend, dafür aber die spürbare Brutalität des Krieges... Und "Trapper John" wäre so eine Art Ellipse, die dieses Thema abrundet.
Danke für den Hinweis, dass "Trapper John" jetzt wieder auf Sat1 Gold läuft.
Ach ja, noch was zum Soundtrack: "MASH", der Film (mit Donald Sutherland), lief kürzlich wieder im TV. Und dort wurde der komplette Soundtrack ausgestrahlt, Melodie und Text. Ich war überrascht, aber fand den Text sehr feinsinnig, da dort auf den Krieg samt Verlusten eingegangen wurde.


#266 | Don (Jahrgang 1977) | 1. Januar 2019 - 10:04 Uhr
Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr!

Und vielen Dank an Stanley fürs Konservieren des Adventskalenders nebst Kommentaren. :-)


#265 | ulli (Jahrgang 1951) | 1. Januar 2019 - 1:25 Uhr
Ich mag keine Serien,außer MASH . Xmal gesehen aber immer wieder schön.


#264 | Stefan H (Jahrgang 1968) | 31. Dezember 2018 - 15:27 Uhr
Wenn der Adventskalender von der Startseite verschwunden ist kann man ihn hier noch aufrufen.

Post von Stanley

Weil es eben schade um die Kommentare wäre, habe ich diesen Kalender stand gestern Abend ins Internet Archive (archive.org/web/) gepackt. Ist dort abrufbar, wenn man retro-tv.de in die Suchmaske eingibt, und dann im Kalender von 2018 den 28. Dezember anklickt. Oder gleich direkt hin unter: https://bit.ly/2AkMErh

Seiten, auf denen noch Kommentare hinzukommen werde ich ich noch aktualisiert abspeichern. Wenn ich es nicht vergesse... (aber vielleicht hat ja auch jemand anders Lust?).

Den 2017er-Kalender kann man sich dort übrigens auch noch mal zu Gemüte führen: https://bit.ly/2BRpsk6


#263 | orkosoft1987 | 3. Dezember 2018 - 13:13 Uhr
walther und after mash findet man bei y##t##be. aber in einer sehr schlechten qualität. hat auch nicht den charme von mash. das atari spiel habe ich auf einem emulator auch mal gespielt...

war ein sehr schöner beitrag zu einer wunderbaren serie die jeder sich mal angucken sollte


#262 | Coco (Jahrgang 1973) | 2. Dezember 2018 - 19:22 Uhr
Trapper John MD läuft gerade auf SAT1 Gold


#261 | Seppel (Jahrgang 1970) | 2. Dezember 2018 - 15:39 Uhr
Wie erfährt man denn eigentlich, wenn es was Neues gibt? In dem wöchentlichen Newsletter lese ich immer nichts davon.


#260 | Peter (Jahrgang 1968) | 30. November 2018 - 22:59 Uhr
Einmal, ein allerletztes mal schlafen noch ...


#259 | Andrea (Jahrgang 1984) | 29. November 2018 - 23:43 Uhr
Ich freue mich sehr über die alten Folgen, habe noch längst nicht alle durchgesehen und bin auch auf den Adventkalender gespannt.

Danke an Henning, Paddy und alle, die bei den Beiträgen mitwirken (Kameramänner, Tonmänner etc.). *freu*

Herzliche Grüße

Andrea


#258 | OrkoSoft1987 | 29. November 2018 - 17:26 Uhr
mash...das habe ich mir schon so oft angesehen, traurig und lustig zugleich...aber man wollte ja auch die grausamkeit des krieges "runterspielen". ich konnte alan alda selbst mal interviewen und der hat mir so einiges erzählt....


#257 | gummibär (Jahrgang 1994) | 29. November 2018 - 8:43 Uhr
Danke ! ! ! Danke ! ! ! Danke ! ! !


In den Kommentaren Blättern: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12


Neuen Kommentar schreiben:
Name: Geburtsjahr: * Code 7B6F:

* freiwillige Angabe



Themen der Folge:

- M*A*S*H

Kaufempfehlungen

Was war sonst noch so los zu der Zeit?
Januar 1990
Lieder in den Charts:
Lambada - Kaoma
Listen To Your Heart - Roxette
Pump Up The Jam - Technotronic
We Didn't Start The Fire - Billy Joel
Girl I'm Gonna Miss You - Milli Vanilli
Another Day In Paradise - Phil Collins
All Around The World - Lisa Stansfield

Das lief im Kino:
Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft
Family Business - Ehrbare Ganoven
Der Club der Toten Dichter
Zurück In Die Zukunft II
Ghostbusters 2

Historische Ereignisse:
Bei den Australian Open in Melbourne schlägt der Tschechoslowake Ivan Lendl den Schweden Stefan Edberg. Am Vortag besiegte Steffi Graf die US-Amerikanerin Mary Joe Fernandez. Der US-Amerikaner John McEnroe ist einge Tage vorher wegen 'ungebührlichen Benehmens' disqualifiziert worden - dies geschah zum ersten mal in der fast 100-Jährigen Geschichte der offenen australischen Tennismeisterschaften.

Die Münchener Siemens AG übernimmt den Paderborner Computer-Hersteller Nixdorf AG. 5000 Beschäftigte werden entlassen.

Die SPD erreicht unter Oskar Lafontaine bei den Landtagswahlen an der Saar 54,4% der Stimmen.

DDR-Ministerpräsident Hans Modrow und der sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow sprechen sich erstmals für ein vereintes Deutschland aus.


Aktuelle Gewinnspiele:
Berlin Station - Staffel 1

Wynonna Earp - Season 1

Partnerseiten: